NEUIGKEITEN MIT SCHLAGWORT "Bildung"

Nadja Bürgle, Studienleiterin für Soziales und Bildung (Foto: dgr/eat archiv)
Aktuelles

“Wie können wir unseren Zusammenhalt stärken?”

Am 15. September ist Nadja Bürgle zum Studienleitungsteam der Evangelischen Akademie Tutzing hinzugestoßen. Die promovierte Psychologin verantwortet fortan das Referat für Soziales und Bildung und verstärkt außerdem das Referat Wirtschaft und Arbeitswelt, nachhaltige Entwicklung. In diesem Interview stellen wir sie vor.

Nadja Bürgle, Studienleiterin für Soziales und Bildung (Foto: dgr/eat archiv)
Aktuelles

“Wie können wir unseren Zusammenhalt stärken?”

Am 15. September ist Nadja Bürgle zum Studienleitungsteam der Evangelischen Akademie Tutzing hinzugestoßen. Die promovierte Psychologin verantwortet fortan das Referat für Soziales und Bildung und verstärkt außerdem das Referat Wirtschaft und Arbeitswelt, nachhaltige Entwicklung. In diesem Interview stellen wir sie vor.

Presse-Info

“Bildungsgerechtigkeit ist die soziale Frage des 21.  Jahrhunderts”

Die Aufstiegskonzepte, die uns gesellschaftlich vermittelt werden, sind problematisch. Der Leistungsbegriff sowie die Bildungsgerechtigkeit hierzulande sind es ebenfalls. Das ist die Meinung der Autorin Marlen Hobrack. Sie fordert eine Neudefinition der Begriffe und eine Auseinandersetzung mit Arbeiterberufen, ihrer Entlohnung und ihren Biografien.

Presse-Info

“Bildungsgerechtigkeit ist die soziale Frage des 21.  Jahrhunderts”

Die Aufstiegskonzepte, die uns gesellschaftlich vermittelt werden, sind problematisch. Der Leistungsbegriff sowie die Bildungsgerechtigkeit hierzulande sind es ebenfalls. Das ist die Meinung der Autorin Marlen Hobrack. Sie fordert eine Neudefinition der Begriffe und eine Auseinandersetzung mit Arbeiterberufen, ihrer Entlohnung und ihren Biografien.

Blog-Beitrag

Höhere Bildung als Aufstiegsgarant – für wen eigentlich?

“Nein, wir haben noch nicht genug von der Wirklichkeit der Arbeiter gesprochen, schon gar nicht der Arbeiterinnen.” Das findet die Autorin Marlen Hobrack. In ihrem Buch “Klassenbeste. Wie Herkunft unsere Gesellschaft spaltet.” hat sie ihre eigene Geschichte aufgeschrieben – den Weg vom Arbeiterinnenkind ohne finanzielle Privilegien und mit DDR-Biografie zur Akademikerin. In diesem Text schreibt sie über problematische Aufstiegskonzepte, Leistungsbegriff und Bildungsgerechtigkeit.

Blog-Beitrag

Höhere Bildung als Aufstiegsgarant – für wen eigentlich?

“Nein, wir haben noch nicht genug von der Wirklichkeit der Arbeiter gesprochen, schon gar nicht der Arbeiterinnen.” Das findet die Autorin Marlen Hobrack. In ihrem Buch “Klassenbeste. Wie Herkunft unsere Gesellschaft spaltet.” hat sie ihre eigene Geschichte aufgeschrieben – den Weg vom Arbeiterinnenkind ohne finanzielle Privilegien und mit DDR-Biografie zur Akademikerin. In diesem Text schreibt sie über problematische Aufstiegskonzepte, Leistungsbegriff und Bildungsgerechtigkeit.

Andreas Hildmann, Kirchenrat i.R., war über 24 Jahre Pfarrer in München, anschl. Landeskirchlicher Beauftragter für Fragen der Kunst und Künstlerseelsorge der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Der Band „Das letzte Wort ist nicht gesprochen – Gerhard Hildmann und die Evangelische Akademie Tutzing“ (550 S., zahlr. Abb., 19,80 Euro, ISBN 978-3-95976-412-4), ist im Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg im Allgäu, erschienen. Es ist im Buchhandel erhältlich – oder per Mail über info@kunstverlag-fink.de.
Aktuelles

Gerhard Hildmann und die Evangelische Akademie Tutzing

Eine Biografie über den Gründungsdirektor der Evangelischen Akademie Tutzing, Gerhard Hildmann, zeichnet Leben und Werk eines Pioniers der Medien- und Bildungsarbeit der bayerischen Landeskirche nach.

Andreas Hildmann, Kirchenrat i.R., war über 24 Jahre Pfarrer in München, anschl. Landeskirchlicher Beauftragter für Fragen der Kunst und Künstlerseelsorge der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Der Band „Das letzte Wort ist nicht gesprochen – Gerhard Hildmann und die Evangelische Akademie Tutzing“ (550 S., zahlr. Abb., 19,80 Euro, ISBN 978-3-95976-412-4), ist im Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg im Allgäu, erschienen. Es ist im Buchhandel erhältlich – oder per Mail über info@kunstverlag-fink.de.
Aktuelles

Gerhard Hildmann und die Evangelische Akademie Tutzing

Eine Biografie über den Gründungsdirektor der Evangelischen Akademie Tutzing, Gerhard Hildmann, zeichnet Leben und Werk eines Pioniers der Medien- und Bildungsarbeit der bayerischen Landeskirche nach.