Aktuelle Nachrichten aus der Akademie

Die Aktivitäten der Evangelischen Akademie Tutzing sind vielfältig! Sie reichen von Tagungen, Konsultationen und Workshops über Abendveranstaltungen und Preisverleihungen bis hin zu Konzerten und Ausstellungen. Hier finden Sie Berichte, Meldungen und Ankündigungen rund um die Arbeit der Evangelischen Akademie Tutzing der letzten drei Monate. Ältere Berichte finden Sie in den Jahreschroniken.

Neues aus der Akademie
Wiesen, Bäume, Gräser: die Natur vor  Schloss Tutzing (im Hintergrund die Schlossterrasse) ma/eat archiv
Aktuelles

“Vorausdenken” – Schwerpunkt zum 75. Jubiläum der Evangelischen Akademie Tutzing

Vier Tagungen stehen von Juni bis Dezember 2022 für vorwärts gerichtetes Denken und einen besonderen Diskursraum, der allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offensteht. Damit bietet die Evangelische Akademie Tutzing nicht nur die Möglichkeit, Orientierung zu finden, sondern auch ein demokratisches Miteinander in Verantwortung für die kommenden Generationen zu denken und zu leben.

Vier Tagungen stehen von Juni bis Dezember 2022 für vorwärts gerichtetes Denken und einen besonderen Diskursraum, der allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offensteht. Damit bietet die Evangelische Akademie Tutzing nicht nur die Möglichkeit, Orientierung zu finden, sondern auch ein demokratisches Miteinander in Verantwortung für die kommenden Generationen zu denken und zu leben.

"Die Anstalt"-Debatte an der Evangelischen Akademie Tutzing: mit Udo Hahn mit Dietrich Krauß und Kateryna Stetsevych (Bild: eat archiv)
Aktuelles

“Wir müssen unser Bild Russlands korrigieren”

In unserer Online-Veranstaltung über “Die Anstalt – Politische Satire im Schloss” ging es am 3. Mai um den Krieg in der Ukraine und damit auch um das Thema der “Anstalt”-Folge vom 5. April. Wie konnte es zum Angriffskrieg Russlands kommen? Darüber diskutierte Akademiedirektor Udo Hahn mit Dietrich Krauß und Kateryna Stetsevych.

"Die Anstalt"-Debatte an der Evangelischen Akademie Tutzing: mit Udo Hahn mit Dietrich Krauß und Kateryna Stetsevych (Bild: eat archiv)
Aktuelles

“Wir müssen unser Bild Russlands korrigieren”

In unserer Online-Veranstaltung über "Die Anstalt – Politische Satire im Schloss" ging es am 3. Mai um den Krieg in der Ukraine und damit auch um das Thema der "Anstalt"-Folge vom 5. April. Wie konnte es zum Angriffskrieg Russlands kommen? Darüber diskutierte Akademiedirektor Udo Hahn mit Dietrich Krauß und Kateryna Stetsevych.

Udo HAHN, Akademiedirektor, Alix MICHELL, Studienleiterin, Tanja GRAF, Jurorin, Hajo STEINERT, Juror und Literaturkritiker, Iris WOLFF, Schriftstellerin und Preistraegerin, Brigitte GRANDE, Vorsitzende Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing, Rainer MORITZ, Literaturkritiker und Thomas GEIGER, Juror.
Verleihung L.M. Kaschnitz-Preis.
M a r i e  L u i s e  K A S C H N I T Z  P R E I S der Evangelischen Akademie Tutzing fuer I r i s  W O L F F am 8.05.2022, in Tutzing, E V A N G E L I S CH E  A K A D E M I E  T U T Z I N G, Deutschland.
Quelle / Copyright / Credit : Oryk HAIST
Aktuelles

Iris Wolff mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet

Sie sei eine “meisterhafte Stilistin”, sagte der Leiter des Hamburger Literaturhauses, Rainer Moritz, in seiner Laudatio auf die Preisträgerin. Iris Wolff beschrieb in ihrer Dankesrede für den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing, warum Poesie für sie so wichtig ist.

Udo HAHN, Akademiedirektor, Alix MICHELL, Studienleiterin, Tanja GRAF, Jurorin, Hajo STEINERT, Juror und Literaturkritiker, Iris WOLFF, Schriftstellerin und Preistraegerin, Brigitte GRANDE, Vorsitzende Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing, Rainer MORITZ, Literaturkritiker und Thomas GEIGER, Juror.
Verleihung L.M. Kaschnitz-Preis.
M a r i e  L u i s e  K A S C H N I T Z  P R E I S der Evangelischen Akademie Tutzing fuer I r i s  W O L F F am 8.05.2022, in Tutzing, E V A N G E L I S CH E  A K A D E M I E  T U T Z I N G, Deutschland.
Quelle / Copyright / Credit : Oryk HAIST
Aktuelles

Iris Wolff mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet

Sie sei eine "meisterhafte Stilistin", sagte der Leiter des Hamburger Literaturhauses, Rainer Moritz, in seiner Laudatio auf die Preisträgerin. Iris Wolff beschrieb in ihrer Dankesrede für den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing, warum Poesie für sie so wichtig ist.

Gerhard Polt und Jochen Wagner (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Gerhard Polt – Physiognomiker des Menschlichen

Der Kabarettist und Philosoph Gerhard Polt wird am 7. Mai 80 Jahre alt. Studienleiter Jochen Wagner würdigt den Humoristen und Menschenfreund mit einem sehr persönlichen Porträt.

Gerhard Polt und Jochen Wagner (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Gerhard Polt – Physiognomiker des Menschlichen

Der Kabarettist und Philosoph Gerhard Polt wird am 7. Mai 80 Jahre alt. Studienleiter Jochen Wagner würdigt den Humoristen und Menschenfreund mit einem sehr persönlichen Porträt.