Aktuelle Nachrichten aus der Akademie

Die Aktivitäten der Evangelischen Akademie Tutzing sind vielfältig! Sie reichen von Tagungen, Konsultationen und Workshops über Abendveranstaltungen und Preisverleihungen bis hin zu Konzerten und Ausstellungen. Hier finden Sie Berichte, Meldungen und Ankündigungen rund um die Arbeit der Evangelischen Akademie Tutzing der letzten drei Monate. Ältere Berichte finden Sie in den Jahreschroniken.

Neues aus der Akademie
Früherer Akademiedirektor Erhard Ratz gestorben
Aktuelles

Früherer Akademiedirektor Erhard Ratz gestorben

Wenige Tage vor seinem 89. Geburtstag ist Kirchenrat i. R. Erhard Ratz (Augsburg) gestorben. Er leitete zwischen 1977 und 1979 kommissarisch die Evangelische Akademie Tutzing. Von 1969 bis 1977 war er stellvertretender Akademiedirektor, der sich mit Themen aus Wirtschaft und Arbeitswelt, Politik und Naturwissenschaft befasste. Zu den herausragenden Ereignissen seiner […]

Slava Seidel mit PHÖNIX-Kunstpreis geehrt
Aktuelles

Slava Seidel mit PHÖNIX-Kunstpreis geehrt

Als „Augenschmauserlebnis“ bezeichnete Münchens Altoberbürgermeister Christian Ude die Werke der Künstlerin Slava Seidel. Sie ist am 19. April mit dem mit 20.000 Euro dotierten PHÖNIX-Kunstpreis für Nachwuchskünstler geehrt worden, den das Unternehmen eurobuch GmbH und die Evangelische Akademie Tutzing gemeinsam vergeben. Seidel zeichne „eine neue und unverwechselbare Handschrift aus, die […]

Herzog Franz von Bayern enthüllt Porträt der Königin Therese
Aktuelles

Herzog Franz von Bayern enthüllt Porträt der Königin Therese

In München ist eine Wiese nach ihr benannt, auf der seit mehr als 200 Jahren das größte Volksfest der Welt stattfindet. Und die Bavaria, die weltliche Patronin Bayerns und eines der Wahrzeichen der Landeshauptstadt München, trägt ihr Gesicht. Die Rede ist von Königin Therese von Bayern (1792-1854). Sie ist der […]

„NS-Vergangenheit – wie nah, wie fern?“ – eine Tagung zeigt Errungenschaften und Fallstricke der Erinnerungskultur
Aktuelles

„NS-Vergangenheit – wie nah, wie fern?“ – eine Tagung zeigt Errungenschaften und Fallstricke der Erinnerungskultur

„Sophie Scholl würde AfD wählen“ – manches Mal ist man fassungslos über die Äußerungen und Botschaften des Rechtspopulismus, die Richard Gebhardt bei der Tagung „NS-Vergangenheit – wie nah, wie fern?“ am Sonntag referiert. Mit dieser dreisten Behauptung hat nämlich die AfD Nürnberg Süd in ihrem letzten Wahlkampf geworben, und das […]