Aktuelle Nachrichten aus der Akademie

Die Aktivitäten der Evangelischen Akademie Tutzing sind vielfältig! Sie reichen von Tagungen, Konsultationen und Workshops über Abendveranstaltungen und Preisverleihungen bis hin zu Konzerten und Ausstellungen. Hier finden Sie Berichte, Meldungen und Ankündigungen rund um die Arbeit der Evangelischen Akademie Tutzing der letzten drei Monate. Ältere Berichte finden Sie in den Jahreschroniken.

Neues aus der Akademie
Parkbank im Herbst: Schlosspark Tutzing (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Newsletter November 2022

Morgenspaziergänge, Auszeiten, kleine Momente bewusst erleben, um sich im Anschluss wieder gestärkt mit Größerem zu beschäftigen – dafür ist der November bestens geeignet. In unserem aktuellen Newsletter lesen Sie mehr.

Parkbank im Herbst: Schlosspark Tutzing (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Newsletter November 2022

Morgenspaziergänge, Auszeiten, kleine Momente bewusst erleben, um sich im Anschluss wieder gestärkt mit Größerem zu beschäftigen - dafür ist der November bestens geeignet. In unserem aktuellen Newsletter lesen Sie mehr.

Blog-Beitrag

Demokratie heißt digitale Barrierefreiheit!

Bald digital zu wählen, klingt für viele einfach. Die Zunahme von Online-Events und digitalisierten Abläufen erschwert die Teilhabe aber für die Menschen, die Probleme mit der Technik haben. Damit wird der ursprüngliche Gedanke ad absurdum geführt, mehr Menschen an Politik und am gesellschaftlichen Leben über Online-Wege teilhaben zu lassen. Technik als Tor zur Partizipation funktioniert nur, wenn sie für alle zugänglich ist. Von Domingos de Oliveira

Blog-Beitrag

Demokratie heißt digitale Barrierefreiheit!

Bald digital zu wählen, klingt für viele einfach. Die Zunahme von Online-Events und digitalisierten Abläufen erschwert die Teilhabe aber für die Menschen, die Probleme mit der Technik haben. Damit wird der ursprüngliche Gedanke ad absurdum geführt, mehr Menschen an Politik und am gesellschaftlichen Leben über Online-Wege teilhaben zu lassen. Technik als Tor zur Partizipation funktioniert nur, wenn sie für alle zugänglich ist. Von Domingos de Oliveira

Während der Tagung "Lohn und Erde – Ökologische Gewerkschaftspolitik" vom 30. September - 02. Oktober 2022
Aktuelles

Tagungsbericht “Lohn und Erde – Ökologische Gewerkschaftspolitik”

Ökologie ist ein Thema, das von Gewerkschaften noch zu wenig gesehen wird. Dabei ist das Potenzial von Gewerkschaftspolitik groß. Wie können Gewerkschaften die ökologisch-soziale Transformation voranbringen?

Während der Tagung "Lohn und Erde – Ökologische Gewerkschaftspolitik" vom 30. September - 02. Oktober 2022
Aktuelles

Tagungsbericht “Lohn und Erde – Ökologische Gewerkschaftspolitik”

Ökologie ist ein Thema, das von Gewerkschaften noch zu wenig gesehen wird. Dabei ist das Potenzial von Gewerkschaftspolitik groß. Wie können Gewerkschaften die ökologisch-soziale Transformation voranbringen?

Toleranzpreis - Verleihung, am 31.03.2022, Verleihung des Toleranzpreises 2020 der Evangelischen Akademie Tutzing, in Oberammergau, P A S S I O N S T H E A T E R, Deutschland.
Quelle / Copyright / Credit : Oryk HAIST
Aktuelles

Charlotte Knobloch wird 90 Jahre alt

Ideengeberin, Mahnerin – Charlotte Knobloch, die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern hat mit ihrem Engagement einen wesentlichen Beitrag geleistet, dass jüdisches Leben hierzulande wieder sichtbar geworden ist. Akademiedirektor Udo Hahn würdigt sie in einem Porträt anlässlich ihres 90. Geburtstags als die vielleicht prägendste Persönlichkeit des Judentums in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg.

Toleranzpreis - Verleihung, am 31.03.2022, Verleihung des Toleranzpreises 2020 der Evangelischen Akademie Tutzing, in Oberammergau, P A S S I O N S T H E A T E R, Deutschland.
Quelle / Copyright / Credit : Oryk HAIST
Aktuelles

Charlotte Knobloch wird 90 Jahre alt

Ideengeberin, Mahnerin – Charlotte Knobloch, die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern hat mit ihrem Engagement einen wesentlichen Beitrag geleistet, dass jüdisches Leben hierzulande wieder sichtbar geworden ist. Akademiedirektor Udo Hahn würdigt sie in einem Porträt anlässlich ihres 90. Geburtstags als die vielleicht prägendste Persönlichkeit des Judentums in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg.