NEUIGKEITEN MIT SCHLAGWORT "Arbeitswelt"

Gläserne Mitarbeiter?
Bild: Matthew Henry / Unsplash)
Aktuelles

Gläserne Mitarbeiter? Wie Transparenz gelingen kann

Am 20. und 21. Mai 2021 trafen sich fast 60 Teilnehmende zur Online-Tagung mit dem Titel “Gläserne Mitarbeiter? Transparenz und Datenschutz in der digitalen Arbeitswelt”. Die Tagung wurde von der Evangelischen Akademie Tutzing gemeinsam mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt Bayern e.V. sowie dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF München) veranstaltet. Der Tagungsbericht beschreibt die Ambivalenz neuer technischer Entwicklungen: als Fluch im Sinne von Überwachung und Kontrolle genauso wie als Segen in Form fairer Transparenz für Mitarbeitende.

Gläserne Mitarbeiter?
Bild: Matthew Henry / Unsplash)
Aktuelles

Gläserne Mitarbeiter? Wie Transparenz gelingen kann

Am 20. und 21. Mai 2021 trafen sich fast 60 Teilnehmende zur Online-Tagung mit dem Titel "Gläserne Mitarbeiter? Transparenz und Datenschutz in der digitalen Arbeitswelt". Die Tagung wurde von der Evangelischen Akademie Tutzing gemeinsam mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt Bayern e.V. sowie dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF München) veranstaltet. Der Tagungsbericht beschreibt die Ambivalenz neuer technischer Entwicklungen: als Fluch im Sinne von Überwachung und Kontrolle genauso wie als Segen in Form fairer Transparenz für Mitarbeitende.

Digitalministerin Judith Gerlach
Aktuelles

Digitalministerin Gerlach für “eigenen Weg” in Sachen Künstliche Intelligenz

Deutschland und Europa müsse bei der KI-Entwicklung einen “eigenen Weg” einschlagen, der sich grundlegend von dem chinesischen oder US-amerikanischen Weg unterscheide, so die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach. In einer Video-Keynote für die Evangelische Akamdemie Tutzing forderte sie Werte wie Menschenwürde, Freiheit, Demokratie und Diversität bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz zu berücksichtigen.

Deutschland und Europa müsse bei der KI-Entwicklung einen "eigenen Weg" einschlagen, der sich grundlegend von dem chinesischen oder US-amerikanischen Weg unterscheide, so die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach. In einer Video-Keynote für die Evangelische Akamdemie Tutzing forderte sie Werte wie Menschenwürde, Freiheit, Demokratie und Diversität bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz zu berücksichtigen.

Alles bleibt anders - Kolloqium am 20.9.2020
Aktuelles

Zurück zur Normalität?

Der Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 hat sozial-ökologische Problemlagen wie unter einem Brennglas verdeutlicht. Während im Sommer und frühen Herbst viel daran gesetzt wurde, gesellschaftliche Prozesse wieder hochzufahren, kamen in der Evangelischen Akademie Tutzing Vertreter aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um über ein „Zurück zur Normalität“ nach der Krise hinauszudenken.

Alles bleibt anders - Kolloqium am 20.9.2020
Aktuelles

Zurück zur Normalität?

Der Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 hat sozial-ökologische Problemlagen wie unter einem Brennglas verdeutlicht. Während im Sommer und frühen Herbst viel daran gesetzt wurde, gesellschaftliche Prozesse wieder hochzufahren, kamen in der Evangelischen Akademie Tutzing Vertreter aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um über ein „Zurück zur Normalität“ nach der Krise hinauszudenken.

Logo Podcast Seefunken
Aktuelles

Seefunken – unser neuer Podcast

Die Evangelische Akademie Tutzing geht unter die Podcaster! Einmal im Monat spricht Dorothea Grass, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, mit Kolleginnen und Kollegen sowie einzelnen Gästen über aktuelle Themen. In Folge eins geht es um das Pfingstfest und die Digitalisierung der Arbeitswelt.

Logo Podcast Seefunken
Aktuelles

Seefunken – unser neuer Podcast

Die Evangelische Akademie Tutzing geht unter die Podcaster! Einmal im Monat spricht Dorothea Grass, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, mit Kolleginnen und Kollegen sowie einzelnen Gästen über aktuelle Themen. In Folge eins geht es um das Pfingstfest und die Digitalisierung der Arbeitswelt.