NEUIGKEITEN MIT SCHLAGWORT "Trost"

Zwei Bäume im Winter, dahinter Schloss Tutzing (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Evangelische Morgenfeier über die mütterliche Liebe Gottes

Es gibt wohl kein größeres Vertrauensverhältnis als zwischen Mutter und Kind. Dies gilt auch für die Beziehung Gottes zu uns Menschen, schreibt der Prophet Jesaja. Die mütterliche Liebe Gottes – um sie geht es in der Evangelischen Morgenfeier von Pfarrer und Akademiedirektor Udo Hahn, die am Sonntag, den 2. Januar 2022, um 10 Uhr auf Bayern 1 gesendet wird.

Zwei Bäume im Winter, dahinter Schloss Tutzing (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Evangelische Morgenfeier über die mütterliche Liebe Gottes

Es gibt wohl kein größeres Vertrauensverhältnis als zwischen Mutter und Kind. Dies gilt auch für die Beziehung Gottes zu uns Menschen, schreibt der Prophet Jesaja. Die mütterliche Liebe Gottes – um sie geht es in der Evangelischen Morgenfeier von Pfarrer und Akademiedirektor Udo Hahn, die am Sonntag, den 2. Januar 2022, um 10 Uhr auf Bayern 1 gesendet wird.

Gerhard Polt und Jochen Wagner (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Gerhard Polt über Zuversicht

“Jetzt erst recht! Die Hoffnung stirbt zuletzt: Von der Zuversicht” – das war der Titel der Tagung, zu der auch der Kabarettist, Autor und Schauspieler Gerhard Polt unser Gast war. Was viele nicht wissen: Polt ist auch ein Philosoph. Mit Studienleiter Dr. Jochen Wagner und dem Tagungspublikum der Evangelischen Akademie Tutzing sprach er über Zuversicht.

Gerhard Polt und Jochen Wagner (dgr/eat archiv)
Aktuelles

Gerhard Polt über Zuversicht

"Jetzt erst recht! Die Hoffnung stirbt zuletzt: Von der Zuversicht" – das war der Titel der Tagung, zu der auch der Kabarettist, Autor und Schauspieler Gerhard Polt unser Gast war. Was viele nicht wissen: Polt ist auch ein Philosoph. Mit Studienleiter Dr. Jochen Wagner und dem Tagungspublikum der Evangelischen Akademie Tutzing sprach er über Zuversicht.

Akademiedirektor Udo Hahn, Foto: Haist, Auflösung 610x610
Aktuelles

So geht Trösten!

Was wir in dieser Krise von Paul Gerhardt, dem großen Dichter des Leids, lernen können, hat Akademiedirektor Udo Hahn für die Beilage Christ & Welt der Wochenzeitschrift Die Zeit aufgeschrieben. Hier können Sie den Text nachlesen.

Akademiedirektor Udo Hahn, Foto: Haist, Auflösung 610x610
Aktuelles

So geht Trösten!

Was wir in dieser Krise von Paul Gerhardt, dem großen Dichter des Leids, lernen können, hat Akademiedirektor Udo Hahn für die Beilage Christ & Welt der Wochenzeitschrift Die Zeit aufgeschrieben. Hier können Sie den Text nachlesen.