NEUIGKEITEN MIT SCHLAGWORT "Bayern 2"

Akademiedirektor Udo Hahn, Foto: Haist, Auflösung 610x610
Aktuelles

„Flüchtlinge sind die Botschafter der weltweiten Ungerechtigkeiten“

Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. In seinem BR-Kommentar „Zum Sonntag“ erinnert Akademiedirektor Udo Hahn an die Wurzeln dieses Tages und an das, was fernab guter Absichten wichtig ist: konkretes Handeln.

Akademiedirektor Udo Hahn, Foto: Haist, Auflösung 610x610
Aktuelles

„Flüchtlinge sind die Botschafter der weltweiten Ungerechtigkeiten“

Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. In seinem BR-Kommentar „Zum Sonntag“ erinnert Akademiedirektor Udo Hahn an die Wurzeln dieses Tages und an das, was fernab guter Absichten wichtig ist: konkretes Handeln.

Akademiedirektor Udo Hahn, Foto: Haist, Auflösung 610x610
Aktuelles

„Es lebe die Freiheit!“

Udo Hahn erinnert in seinem BR-Kommentar „Zum Sonntag“ an die letzten Worte von Hans Scholl, der heute vor 77 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Die Mitglieder der „Weißen Rose“ äußerten in ihren Flugblättern Gedanken, die „aktueller denn je“ sind, sagt der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing.

Akademiedirektor Udo Hahn, Foto: Haist, Auflösung 610x610
Aktuelles

„Es lebe die Freiheit!“

Udo Hahn erinnert in seinem BR-Kommentar „Zum Sonntag“ an die letzten Worte von Hans Scholl, der heute vor 77 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Die Mitglieder der „Weißen Rose“ äußerten in ihren Flugblättern Gedanken, die „aktueller denn je“ sind, sagt der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing.

Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing (Foto: Haist/eat archiv)
Aktuelles

9. November – Schicksalstag der Deutschen

Dreißig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer gibt es in Europa keine kommunistischen Diktaturen mehr, die politische Vereinigung ist vollzogen. Jedoch: „Die innere Vereinigung ist nach wie vor nicht in Sicht. Im Gegenteil!“, meint Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, im BR-Kommentar „Zum Sonntag“.

Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing (Foto: Haist/eat archiv)
Aktuelles

9. November – Schicksalstag der Deutschen

Dreißig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer gibt es in Europa keine kommunistischen Diktaturen mehr, die politische Vereinigung ist vollzogen. Jedoch: „Die innere Vereinigung ist nach wie vor nicht in Sicht. Im Gegenteil!“, meint Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, im BR-Kommentar „Zum Sonntag“.