NEUIGKEITEN MIT SCHLAGWORT "Alix Michell"

Udo HAHN, Akademiedirektor, Alix MICHELL, Studienleiterin, Tanja GRAF, Jurorin, Hajo STEINERT, Juror und Literaturkritiker, Iris WOLFF, Schriftstellerin und Preistraegerin, Brigitte GRANDE, Vorsitzende Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing, Rainer MORITZ, Literaturkritiker und Thomas GEIGER, Juror.
Verleihung L.M. Kaschnitz-Preis.
M a r i e  L u i s e  K A S C H N I T Z  P R E I S der Evangelischen Akademie Tutzing fuer I r i s  W O L F F am 8.05.2022, in Tutzing, E V A N G E L I S CH E  A K A D E M I E  T U T Z I N G, Deutschland.
Quelle / Copyright / Credit : Oryk HAIST
Aktuelles

Iris Wolff mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet

Sie sei eine “meisterhafte Stilistin”, sagte der Leiter des Hamburger Literaturhauses, Rainer Moritz, in seiner Laudatio auf die Preisträgerin. Iris Wolff beschrieb in ihrer Dankesrede für den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing, warum Poesie für sie so wichtig ist.

Udo HAHN, Akademiedirektor, Alix MICHELL, Studienleiterin, Tanja GRAF, Jurorin, Hajo STEINERT, Juror und Literaturkritiker, Iris WOLFF, Schriftstellerin und Preistraegerin, Brigitte GRANDE, Vorsitzende Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing, Rainer MORITZ, Literaturkritiker und Thomas GEIGER, Juror.
Verleihung L.M. Kaschnitz-Preis.
M a r i e  L u i s e  K A S C H N I T Z  P R E I S der Evangelischen Akademie Tutzing fuer I r i s  W O L F F am 8.05.2022, in Tutzing, E V A N G E L I S CH E  A K A D E M I E  T U T Z I N G, Deutschland.
Quelle / Copyright / Credit : Oryk HAIST
Aktuelles

Iris Wolff mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet

Sie sei eine "meisterhafte Stilistin", sagte der Leiter des Hamburger Literaturhauses, Rainer Moritz, in seiner Laudatio auf die Preisträgerin. Iris Wolff beschrieb in ihrer Dankesrede für den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing, warum Poesie für sie so wichtig ist.

Maria Furtwängler, Udo Hahn, Diana Iljine im Park von Schloss Tutzing.
Foto: Bojan Ritan / Filmfest München
Aktuelles

Bilder der Tagung “Sehen und gesehen werden – Teilhabe im Film”

Fast drei Tage lang, vom 25.-27. März 2022, trafen sich die Filmbranche und interessierte Tagungsgäste in der Evangelischen Akademie Tutzing. In Kooperation mit dem Filmfest München benannten wir Missstände, diskutierten Lösungsansätze, sahen Filme und nutzten bei bestem Frühlingswetter die Möglichkeit der Vernetzung an unserem schönen Tagungsort. Diese Bildergalerie gibt einen kleinen Einblick in die Tagungsatmosphäre.

Maria Furtwängler, Udo Hahn, Diana Iljine im Park von Schloss Tutzing.
Foto: Bojan Ritan / Filmfest München
Aktuelles

Bilder der Tagung “Sehen und gesehen werden – Teilhabe im Film”

Fast drei Tage lang, vom 25.-27. März 2022, trafen sich die Filmbranche und interessierte Tagungsgäste in der Evangelischen Akademie Tutzing. In Kooperation mit dem Filmfest München benannten wir Missstände, diskutierten Lösungsansätze, sahen Filme und nutzten bei bestem Frühlingswetter die Möglichkeit der Vernetzung an unserem schönen Tagungsort. Diese Bildergalerie gibt einen kleinen Einblick in die Tagungsatmosphäre.

Podcast Folge Nr.12 "Seefunken" mit Udo Hahn, Alix Michell und Dorothea Grass
Aktuelles

Podcast über das Phänomen der Desinformation und die Bedeutung des Advents

In der neuen Folge des Seefunken-Podcasts spricht Dorothea Grass mit Studienleiterin Alix Michell über Erkenntnisse aus der Tagung “Desinformation: Der Krieg im Inneren” sowie mit Akademiedirektor Udo Hahn über die Adventszeit.

Podcast Folge Nr.12 "Seefunken" mit Udo Hahn, Alix Michell und Dorothea Grass
Aktuelles

Podcast über das Phänomen der Desinformation und die Bedeutung des Advents

In der neuen Folge des Seefunken-Podcasts spricht Dorothea Grass mit Studienleiterin Alix Michell über Erkenntnisse aus der Tagung "Desinformation: Der Krieg im Inneren" sowie mit Akademiedirektor Udo Hahn über die Adventszeit.

Unheimliches Tal / Uncanny Valley
(c) Gabriela Neeb
Aktuelles

Ein Thermometer kann nicht frieren

Ende März ging es in der Tagung “Die Mensch-Maschine-Gleichung” um Künstliche Intelligenz, ihre aktuellen Möglichkeiten, ihrer (Un-)Ähnlichkeiten zum Menschen und dessen Lust und auch Furcht im Umgang mit ihr. Der Tagungsbericht von Alix Michell gibt einen Überblick.

Unheimliches Tal / Uncanny Valley
(c) Gabriela Neeb
Aktuelles

Ein Thermometer kann nicht frieren

Ende März ging es in der Tagung "Die Mensch-Maschine-Gleichung" um Künstliche Intelligenz, ihre aktuellen Möglichkeiten, ihrer (Un-)Ähnlichkeiten zum Menschen und dessen Lust und auch Furcht im Umgang mit ihr. Der Tagungsbericht von Alix Michell gibt einen Überblick.