Das war unser Jahr 2020

2020 lief vieles im Akademieleben anders als geplant. Und doch: Trotz vieler abgesagter Veranstaltungen war es mehr als gedacht! In unserem Jahresrückblick geben wir Ihnen einen Überblick über einige der Themen und Begegnungen, die stattfanden – sowie die neuen Formate, die entstanden sind.

Vorneweg:
Alle unsere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungsarchiv. Unter “Aktuelles” finden Sie jeweils die Berichte aus den vergangenen drei Monaten, alle davor liegenden Berichte können Sie in den Jahreschroniken nachlesen.

In unserem Rotunde-Blog lesen Sie Meinungsbeiträge von Expertinnen und Experten unterschiedlichster Disziplinen sowie Beiträge von Studienleiterinnen und Studienleitern der Evangelischen Akademie Tutzing.

Auf unserem YouTube-Kanal (#EATutzing) können Sie sämtliche Videos unseres 2020 entstandenen “RotundeTalks” abrufen, sowie Mitschnitte ausgesuchter Veranstaltungen und Kurzinterviews (etwa im neuen Format “Nachgefragt bei…”) ansehen.

Darüber hinaus ist 2020 unser “Seefunken”-Podcast an den Start gegangen. Darin greift Dorothea Grass, Studienleiterin und Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, jeden Monat zwei Themen aus dem aktuellen Akademiebetrieb auf. Unter diesem Link können Sie den Podcast abonnieren und abrufen.

Video- und Audioaufzeichnungen zu einzelnen Veranstaltungen finden Sie in unserer Mediathek. In unserem Multimedia-Format “Tutzinger Thesen” können Sie in die Themen ausgesuchter Tagungen tiefer eintauchen.

JANUAR 2020

Zu Beginn des neuen Jahres 2020 widmete sich Akademiedirektor Udo Hahn in einer Evangelischen Morgenfeier der Frage “Wie finde ich meinen Weg?”. Titel der Sendung war “Dem Stern folgen”. Mehr dazu hier.

Der Bayerische Rundfunk strahlte am 9. Januar unsere Podiumsdiskussion “Bauernleben” auf ARD-alpha aus. Sie ist in der Mediathek des Senders abrufbar. Mehr dazu hier.

Beim traditionellen Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing am 17. Januar hielt Prof. Dr. Azza Karam, Generalsekretärin der internationalen Nichtregierungsorganisation “Religions For Peace”, eine bemerkenswerte Festrede über die ˮfriedenstiftende Kraft der Religionenˮ. Mehr dazu hier.

Am 25. Januar erhielt die Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali den Toleranz-Preis für Zivilcourage unserer Akademie. In ihrer Dankesrede sagte sie, es sei “Zeit, Gesicht zu zeigen”. Mehr dazu hier.

Ende des Monats nahm die Evangelische Akademie Tutzing an der “Tutzinger Lichterkette” teil. Akademiedirektor Udo Hahn machte deutlich, dass Freiheit bedeute, Verantwortung zu übernehmen. Mehr dazu hier.

Außerdem unterstützten wir die Aktion “Hilfe, wir werden verbrannt!” des Münchner Kabarettisten und Autors Christian Springer, mit der an den Brandanschlag auf das jüdische Gemeindehaus in der Reichenbachstraße am 13. Februar 1970 in München erinnert wurde. Mehr dazu hier.

In unserem “Rotunde-Blog” kritisierte Prof. Dr. Franz Ruland, früherer Geschäftsführer des Verbands Deutscher Rentenversicherungsträger, im Vorfeld des Gutachtens der Kommission “Verlässlicher Generationenvertrag”, die aktuelle Rentenpolitik der Bundesregierung. Mehr dazu hier.

FEBRUAR 2020

Auf der Jahreskonferenz der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung in Hamburg wurde Julia Wunderlich, Studienleiterin für das Junge Forum, für zwei weitere Jahre im Ständigen Ausschuss des Gremiums bestätigt. Mehr dazu hier.

Martin Waßink stieß am 1. Februar 2020 in einer Elternzeitvertretung neu zu unserem Team: als Studienleiter im Referat Wirtschaft, Arbeitswelt und nachhaltige Entwicklung. Mehr dazu hier.

Alisa Wieland, die vor (mittlerweile) 14 Jahren an unserem Tagungs-Klassiker “Abitur – und dann?” teilgenommen hatte, erinnert sich daran, wie die Tagung sie in ihrem Lebensweg beeinflusst hat – und welche Werte ihr bis heute wichtig sind. Mehr dazu hier.

Im Februar 2020 verstarb der Biofleisch-Pionier und Gründer der Herrmannsdorfer Landwerkstätten Karl Ludwig Schweisfurth. In einem Nachruf erinnerten wir an ihn. Mit der Evangelischen Akademie Tutzing war er eng verbunden. Mehr dazu hier.

Nach acht Jahren an der Evangelischen Akademie Tutzing wurde Judith Stumptner, stellvertretende Akademiedirektorin und Studienleiterin für Kunst, Kultur, Bildung und Digitales Mitte Februar verabschiedet. Mehr dazu hier.

“Es lebe die Freiheit!” – Udo Hahn erinnerte in seinem BR-Kommentar “Zum Sonntag” an die letzten Worte des “Weiße Rose”-Widerstandskämpfers Hans Scholl, der 77 Jahre von den Nationalsozialisten hingerichtet worden war. Mehr dazu hier.

Im Rotunde-Blog schrieb Dr. Kirsten Schrick vom Münchener Stifterinnen Netzwerk über ihr Projekt, in dem sie Mittelschülerinnen und Mittelschülern hilft und warum Frauen als Stifterinnen Herzensanliegen folgen. Mehr dazu hier.

Zensur, Verdrängung und Verfolgung: Ein Tagungsbericht fasste die Erfahrungen der Kunst- und Kulturszene in einigen Ländern Mittel- und Osteuropas zusammen, die während der Tagung Zensiert & verfolgt: Kultur unter Druck” geäußert wurden. Mehr dazu hier.

MÄRZ 2020

Zu seinem 80. Geburtstag gratulierten wir dem Ökumenischen Patriarch Bartholomaios I., der als erster orthodoxer Geistlicher den ˮTutzinger Löwenˮ erhielt – eine nicht dotierte Auszeichnung der Evangelischen Akademie Tutzing. Mehr dazu hier.

Während der Tagung “Die Kraft der Frauen” erzählte die Journalistin Meşale Tolu von ihrer mehrmonatigen Haft in der Türkei und wie sie trotz Demütigungen und willkürlicher Repressionen erhobenen Hauptes in die Freiheit ging. Mehr dazu hier.

Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing gab bekannt, den früheren Bundestagspräsidenten Dr. Wolfgang Thierse für sein Engagement in der Bildungsarbeit mit dem “Freundeskreiszeichen” auszuzeichnen. Mehr dazu hier.

Kanzelrede mit Doris Dörrie: Ihre Rede unter dem Titel “Wann und wie dürfen Frauen reden und worüber und wie lange?” wurde zum Appell an Frauen, ihre eigene Biografie ernst zu nehmen. Mehr dazu hier.

Podiumsdiskussion ˮDas kranke Herzˮ: ARD-alpha strahlte einen Teil der gleichnamigen Tagung  aus, das den Zusammenhang zwischen Psyche und Körper, Lebensführung, seelischer Befindlichkeit und dem Zustand unseres Herzmuskels aufgriff und diskutierte. Mehr dazu hier.

Unter dem Titel “Die Zukunft der Mobilität” debattierten die führenden Vertreter des ADFC und ADAC in der Rotunde der Akademie. Es sollte die letzte Präsenzveranstaltung vor dem ersten Lockdown durch die Corona-Pandemie werden. Mehr dazu hier.

Die Deutsche Rentenversicherung veröffentlichte im März 2020 einen Band zur Expertentagung “Die Rentenpolitik vor Zukunftsentscheidungen”. Führende Experten auf dem Gebiet der Rentenpolitik präsentierten dort ihre Vorschläge für nachhaltige Reformen. Mehr dazu hier.

Überlegungen zur Postwachstumsgesellschaft angesichts der Corona-Krise: Die Ökonomin Prof. Dr. Irmi Seidl fragte in einem Blog-Beitrag: “Haben Corona-Krise und die Debatte über Postwachstum Berührungspunkte?” Mehr dazu hier.

Vertrauen wir Algorithmen mehr als unseren eigenen Fähigkeiten? Eine Frage von vielen, auf die eine Kooperationstagung des Jungen Forums mit den Bayreuther Dialogen Anfang Dezember 2019 Antworten suchte und zu der wir im März diesen ausführlichen Tagungsbericht veröffentlichten. Mehr dazu hier.

Was bedeutet Bonhoeffer jungen Leuten? Darauf ging Tanja Fichtner in einem Interview ein, die gemeinsam mit der Evangelischen Gedenkstättenarbeit in Flossenbürg und der Evangelischen Jugend in Bayern (EJB) zum 75. Todestag Dietrich Bonhoeffers ein Jugendtreffen geplant hatte. Mehr dazu hier.

APRIL 2020

“Sturm mit doppelter Zerstörungskraft”: Im Interview mit Akademiedirektor Udo Hahn erzählt Dr. Renier Koegelenberg, der Geschäftsführende Direktor der Ecumenical Foundation of Southern Africa (Partner der Evangelischen Akademie Tutzing), von der aktuellen Corona-Situation in Südafrika. Mehr dazu hier

9. April 2020, 75. Todestag Dietrich Bonhoeffers. Udo Hahn, Pfarrer und Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, gedachte in einem Vortrag in der Friedenskirche Starnberg dem großen Theologen und Widerstandskämpfer. Mehr dazu hier.

Die erste Online-Tagung in der Geschichte der Evangelischen Akademie Tutzing: “Meet online & be creative – für ein neues digitales Wir”. Nach der coronabedingten Absage der analogen Tagung hatte Studienleiterin Julia Wunderlich kurzerhand ein digitales Format konzipiert. Mehr dazu hier.

“Junges Forum”-Studienleiterin Julia Wunderlich geht in einem Bericht auf die Hintergründe und die Umsetzung des partizipativen Tagungsformats “Zukunfts-Lab” ein. Es wird von Jugendlichen konzipiert und organisiert. Mehr dazu hier.

Was hilft, wenn einem die Virus-Pandemie aufs Gemüt schlägt? Udo Hahn, schreibt, dass er am liebsten zum Gesangbuch greift, wenn er Aufmunterung sucht. Dort bleibt er bei den Liedern seines Lieblingsdichters hängen: Paul Gerhardt. Mehr dazu hier.

Nachbarschaftshilfe: Die Tutzinger Missions-Benediktinerinnen überreichen Akademiedirektor Udo Hahn einhundert selbstgenähte Mundschutzmasken. Mehr dazu hier.

Der Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern berief gemeinsam mit dem Landessynodalausschuss vier neue Mitglieder in das Kuratorium der Evangelischen Akademie Tutzing: Barbara Becker MdL, Yvonne Hofstetter, Peter Küspert, Prof. Dr. Harald Lesch. Mehr dazu hier

Hildegard Kronawitter, Erste Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung, mahnt in einem “Rotunde”- Blogbeitrag zur Erinnerung an das “Menschheitsdesaster” des Zweiten Weltkriegs. Mehr dazu hier

MAI 2020

Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Edgar Grande vom Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sieht aufgrund der Corona-Pandemie die Zivilgesellschaft vor einer Schwächung. Mehr dazu hier.

“Der Bildungshorizont endet nicht an der Schulmauer”: Studienleiterin Dr. Ulrike Haerendel schreibt im Blog über den Lockdown der Schulen und die Ängste der Eltern. Mehr dazu hier.

Die Akademie teilt am 11. Mai mit, dass der Theaterintendant Christian Stückl für sein langjähriges Engagement gegen Antisemitismus mit dem Toleranzpreis in der Kategorie ˮZivilcourageˮ ausgezeichnet wird. Mehr dazu hier.

Was geschah vor der “Stunde Null”? In einem Online-Vortrag gab der Historiker Prof. Dr. Ulrich Herbert einen Überblick über das Geschehen vor 75 Jahren in Deutschland und Europa. Mehr dazu hier.

In der Beilage “Christ und Welt” der Wochenzeitung Die Zeit erschien am 7. Mai 2020 ein Artikel von Akademiedirektor Udo Hahn. Unter dem Titel “So geht Trösten!” schreibt er darin, was wir in dieser Krise von Paul Gerhardt, dem großen Dichter des Leids, lernen können. Mehr dazu hier.

Die Frage nach der “neuen Normalität”: Wie wird die Welt nach Corona aussehen? Udo Hahn zieht in einem Blogbeitrag eine Zwischenbilanz. Mehr dazu hier.

In einem Gastbeitrag für unseren Blog schreibt Immanuel Benz vom Referat “Jugendstrategie, eigenständige Jugendpolitik” im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über Jugendbilder und Jugendpolitik in Zeiten von Corona. Mehr dazu hier.

Ende Mai gibt es eine weitere Premiere an der Akademie: Unser Podcast geht live! In der ersten Folge des “Seefunken” geht es um das Pfingstfest und die Digitalisierung der Arbeitswelt. Mehr dazu hier.

JUNI 2020

Studienleiter Martin Waßink beschreibt in einem Blogbeitrag die Folgen des Lockdowns für den Ölmarkt und plädiert dafür, bei der staatlichen Wirtschaftsförderung neben den Digitalisierungsprozessen auch die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen in den Fokus zu nehmen. Mehr dazu hier.

Im Juni startet unser neues Video-Gesprächsformat: “RotundeTalk”. Menschen aus Politik, Kultur und Gesellschaft sprechen über ihre Erfahrungen im Umgang mit der Corona-Pandemie, über die Herausforderungen dieser Krise und wie es danach weitergehen könnte. Mehr dazu hier.

In der ersten Folge des RotundeTalks lobt Carolina Trautner, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, den Zusammenhalt der Generationen und hebt die vielen ehrenamtlichen Initiativen sowie die Rolle der Frauen hervor. Mehr dazu hier.

Zum Sonntag Trinitatis am 7. Juni beschäftigt sich Akademiedirektor Udo Hahn in einem Podcast mit dem Segen. Mehr dazu hier.

Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier, der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, warnt im RotundeTalk vor einer “Moralisierung” der Politik. Mehr dazu hier.

Schöne neue digitale Arbeitswelt? Studienleiter Martin Waßink berichtet über die Ergebnisse seiner Online-Tagung ˮGläserne Mitarbeiter? Digitale Transparenz und Datenschutz in der Arbeitswelt – in Zeiten von Coronaˮ. Mehr dazu hier

Matthias Jena, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds Bayern, fordert im RotundeTalk mehr Gehalt für schlecht verdienende Berufstätige in systemrelevanten Sektoren. Mehr dazu hier.

Der Musiker Peter Maffay spricht im RotundeTalk mit Akademiedirektor Udo Hahn über seinen Weg hin zum politischen Menschen, sein Engagement – sowie seinen persönlichen Umgang mit dem Thema Glauben. Mehr dazu hier.

Die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger befürwortet im RotundeTalk die neue Corona Warn-App. Mehr dazu hier.

“Stellen Sie sich vor, Jesus hätte im Dritten Reich gelebt. Was wäre ihm geschehen?” Die Künstlerin Ilana Lewitan spricht im RotundeTalk über ihre Kunstinstallation “Adam, wo bist du?”. Mehr dazu hier.

“Die soziale Lage ist alarmierend”: Teil zwei des Interviews von Udo Hahn mit Dr. Renier Koegelenberg, Geschäftsführender Direktor der Ecumenical Foundation of Southern Africa (EFSA), über die Lage in Südafrika. Mehr dazu hier.

Mitte Juni wird Martin Waßink (Elternzeitvertretung im Referat Wirtschaft, Arbeitswelt und nachhaltige Entwicklung) als Studienleiter offiziell eingeführt. Mehr dazu hier.

Der Kabarettist Christian Springer ist im Sommer 2020 gleich dreimal zu Gast im RotundeTalk. Im ersten Teil spricht er über die Kraft des Kabaretts und sein Engagement darüber hinaus. Mehr dazu hier.

Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni erinnerte Akademiedirektor Udo Hahn in seinem BR-Kommentar “Zum Sonntag” an die Wurzeln dieses Tages und an das, was fernab guter Absichten wichtig ist. Mehr dazu hier.

Ressourcenknappheit in der Medizin und Corona: Prof. Dr. Georg Marckmann, Mediziner, Philosoph und Public-Health-Experte nahm im RotundeTalk Stellung zu den ethischen Dilemmata der Coronakrise. Mehr dazu hier.

Wounded Knee: Studienleiter Dr. Jochen Wagner schreibt in einem Blogbeitrag über den Kniefall, der seit dem gewaltsamen Tod von George Floyd zur weltweiten Verständigungsgeste wurde.  Mehr dazu hier.

“Polen: Opfer – Nachbar – schwieriger Freund” lautete der Titel der Online-Sommertagung des Politischen Clubs. Dr. Wolfgang Thierse diskutierte mit dem Politikwissenschaftler Prof. Dr. Dieter Bingen und dem Historiker Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz. Mehr dazu hier.

Joshua Steib wird Jugendbotschafter. Der 17-jährige Schüler verstärkt in einem neu geschaffenen Ehrenamt künftig das Referat ˮJunges Forumˮ sowie die Arbeit der Akademie in der gesellschaftspolitischen Jugendbildung. Mehr dazu

Kampf gegen digitale Ungerechtigkeit: Der Medienethiker und Journalist Jonas Bedford-Strohm war im Juni zu Gast im RotundeTalk bei Joshua Steib, dem Jugendbotschafter der Akademie. Mehr dazu hier.

Die Agenda der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie: Thema einer Online-Gesprächsrunde mit dem EKD-Ratsvorsitzenden Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm und dem luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn. Mehr dazu hier.

Nach gut drei Monaten Lockdown konnte Mitte Juni wieder die erste Veranstaltung im Präsenzmodus stattfinden. Die Nachfrage zum Tutzinger Salon-Abend über Ludwig van Beethoven mit dem Titel “Engel meines Herzens” war so groß, dass sich die Akademie dazu entschied, ihn gleich an zwei aufeinanderfolgenden Abenden anzubieten. Mehr dazu hier.

“Familie ist heute der Ort, wo am allermeisten schief gehen kann”. Heiner Keupp, Sozialpsychologe und Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs, war zu Gast bei Dr. Ulrike Haerendel im RotundeTalk. Mehr dazu hier.

Es ist nicht mehr zu fassen, mit wie vielen Grausamkeiten wir medial jeden Tag konfrontiert werden, schreibt Studienleiter Dr. Jochen Wagner in einem Blogbeitrag über Gewalt und fragt: Was ist es, was den Menschen entmenscht und zu Bösartigem treibt? Mehr dazu hier.

Im Juni tauschten sich die Mitglieder des Netzwerkes der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung über Herausforderungen in der aktuellen digitalen Bildung aus. Zu Gast war auch der Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther. Mehr dazu hier.

Ende Juni veröffentlichten wir das Jahresprogramm für das Studienjahr 2020/2021. Ein Thema steht im Mittelpunkt: Corona. Mehr dazu hier.

JULI 2020

Das Kuratorium der Evangelischen Akademie Tutzing wählte den Diakonie- und Bildungsexperten Heinrich Götz zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Mehr dazu hier.

Im Juli startet ein neues Projekt an der Akademie: “Alles Glaubenssache? Prävention und politische Bildung in einer Gesellschaft der Diversität”. Kollegin Beate Hartmann wird zukünftig Workshops in Schulen “rund um das Zusammenleben in unserer diversen Gesellschaft” begleiten. Mehr dazu hier.

Vordenker, Seelsorger, Prediger, Manager: Nach gut einem halben Jahr im Amt zog Regionalbischof Christian Kopp im RotundeTalk der Evangelischen Akademie Tutzing eine erste Zwischenbilanz seiner Arbeit. Mehr dazu hier.

Der Politologe, Philosoph und Autor Johano Strasser stellt im RotundeTalk mit Studienleiter Dr. Jochen Wagner die Sinnhaftigkeit einer Rückkehr zur Normalität in Frage – wenn das bedeuten sollte, die Zustände vor der Coronakrise wieder herzustellen. Mehr dazu hier.

Studienleiterin Dr. Ulrike Haerendel sprach sich im Rotunde-Blog dafür aus, den Begriff “sexualisierte Gewalt” zu verwenden. Dass die Politik den Kampf gegen diese Art von Verbrechen nun zur Chefsache erklärt hatte, sei richtig und wichtig. Mehr dazu hier.

Im RotundeTalk berichtet Pfarrerin Dorothea Bergmann von ihren Erlebnissen während coronabedingten Phase des Lockdowns, dem vielzitierten “Danach” und den Herausforderungen für den Pflegesektor. Mehr dazu hier.

Dr. Eberhard Sasse, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern sowie Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages BIHK, bescheinigt im RotundeTalk der Politik generell ein gutes Management in der Corona-Krise. Mehr dazu hier.

Im Juli wurde Pfarrer Frank Kittelberger, Studienleiter für Ethik in Medizin und Gesundheitswesen, Pastoralpsychologie und Spiritual Care in den Ruhestand verabschiedet. Mehr dazu hier.

Prof. Dr. Constanze Giese, Professorin an der katholischen Stiftungshochschule München, erläutert im RotundeTalk die nötigen Änderungen in unserem Verhältnis zu den Pflegeberufen in und nach der Coronakrise. Mehr dazu hier.

Shakespeare in Zeiten der Pandemie: Albert Ostermaier, Schriftsteller, Lyriker, Dramatiker, Theatermacher und Festspielleiter, näherte sich im RotundeTalk dem Thema Corona und Kunstschaffen mit einem eindrucksvollen Gedicht. Mehr dazu hier.

“Ein Besuch in Auschwitz ist kein Antibiotikum gegen Antisemitismus”: Kabarettist Christian Springer bei seinem zweiten Besuch im RotundeTalk der Akademie. Mehr dazu hier.

In der zweiten Folge des “Seefunken”-Podcasts ging es klang- und wortgewaltig zu. Dorothea Grass beschäftigte sich mit zwei Künstlern: dem Komponisten Ludwig van Beethoven und dem Kirchenlieddichter Paul Gerhardt. Mehr dazu hier.

“Das Leben kann sich ändern”.  Evangelische Morgenfeier von Udo Hahn, die am 12. Juli auf Bayern 1 lief. Mehr dazu hier.

Der frühere Profifußballer Florian Hinterberger sprach im RotundeTalk über den Wiederbeginn der Bundesliga ohne Zuschauer, Sicherheit vor Virusübertragung beim Fußballspiel, die Debatte um die Ablösesummen und die “Droge Fußball”. Mehr dazu hier.

Provenienzforschung als Lebensthema:Katrin Stoll, alleinige Inhaberin des Auktionshauses Neumeister in München, sprach im RotundeTalk über die Herausforderungen der aktuellen Zeit und die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. Mehr dazu hier.

“Der Natur Luft und Raum lassen”: Christine Singer, erste stellvertretende Landes- und Bezirksbäuerin von Oberbayern im Bayerischen Bauernverband sprach im RotundeTalk mit Dr. Jochen Wagner über ihre Leidenschaft: Landwirtschaft. Mehr dazu hier.

Jazzmusikerin und Bigband-Leaderin Monika Roscher im RotundeTalk über Musikmachen in Zeiten von Corona, ihre große Leidenschaft Jazz und die Parabel der Blue Notes auf das Leben. Mehr dazu hier.

“Rückkehr zum Regelbetrieb”: Der Bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo sprach sich im RotundeTalk dafür aus, den Schulbetrieb in Bayern wieder im Normalbetrieb laufen zu lassen – mit Hygieneauflagen. Mehr dazu hier.

Die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach stellte im RotundeTalk hinsichtlich des Digitalen Wandels eine Art Paradigmenwechsel in der Bevölkerung fest. Mehr dazu hier.

Es sei bemerkenswert, was Deutschland in Zeiten der Corona-Krise geleistet habe, so Landtagspräsidentin Ilse Aigner im RotundeTalk. Mehr dazu hier.

“Die Anstalt” – Online-Debatte am 17. Juli. Akademiedirektor Udo Hahn sprach mit dem Autor Dr. Dietrich Krauß sowie dem Bildungswissenschaftler Prof. Dr. Paul Mecheril über Rassismus und Critical Whiteness. Mehr dazu hier.

Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturpolitikerin, Zweite Bürgermeisterin und Erste Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Stadt Nürnberg sprach im RotundeTalk darüber, warum Nürnberg für ein “Brennglas der europäischen Geschichte” steht. Mehr dazu hier.

“Wir kommen der Natur gerade sehr nahe”: Im RotundeTalk sprach Astrophysiker Prof. Dr. Harald Lesch über das Virus, die Natur – und den Menschen. Mehr dazu hier.

Zum Tod von Hans-Jochen Vogel. Mit der Evangelischen Akademie Tutzing verband den früheren SPD-Politiker eine lange Geschichte. Ein Nachruf von Udo Hahn. Mehr dazu hier.

Diana Iljine, seit zehn Jahren Leiterin des Filmfests München erzählte im RotundeTalk von ihrem persönlichen Jubiläums-Filmfest, das 2020 durch die Corona-Pandemie ins Wasser fiel – und welche Schlussfolgerungen sie daraus zog. Mehr dazu hier.

Die Corona-Pandemie, sie könnte “vielleicht heilsam” sein, so Richard Mergner, der Vorsitzende des BUND Naturschutz in Bayern im RotundeTalk. Mehr dazu hier.

Im RotundeTalk sprach Gerhard Polt, der große Humorist, Kabarettist und Autor darüber, warum gerade jetzt der “Öha!”-Moment Brücken bauen und Trost spenden kann. Mehr dazu hier.

Jubiläum: Zehn Jahre Wertebündnis Bayern – fünf Jahre Stiftung Wertebündnis Bayern. In einem Interview für das Online-Magazin des Wertebündnisses sprach Akademiedirektor Udo Hahn über das Wesen der Werte. Mehr dazu hier.

Kann Digitalität dem Gemeinwohl dienen? Das war die große Frage, auf die das “Zukunfts-Lab: GreenTech, Digitalität, Umweltpolitik & Ethik” Antworten suchte. Mehr dazu hier.

AUGUST 2020

Zuwachs an der Akademie: Die Literatur- und Medienwissenschaftlerin Alix Michell wird neue Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Tutzing. Sie übernimmt ab Mitte September das Referat für Kunst, Kultur, Digitales und Bildung. Mehr dazu hier.

Prof. Dr. Reiner Anselm, Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, widersprach im RotundeTalk Äußerungen, nach denen die Corona-Pandemie eine “Strafe Gottes” sei. Mehr dazu hier.
https://www.ev-akademie-tutzing.de/wir-koennen-nicht-alles-kontrollieren/

Für die Eingeweihten ist es “Der Bierbichler”, für die Allgemeinheit heißt das bekannte Lokal in Ambach/Münsing “Gasthaus zum Fischmeister”. Dr. Jochen Wagner sprach mit Cordula Smolka über das Gasthaus als Heimat und Wirtshaus-Wirtschaften in Zeiten von Corona. Mehr dazu hier.

Vom Reden und vom Meinen: Wie Sprache funktioniert und der Kabarettist mit ihr spielt, erzählte Christian Springer bei seinem dritten Besuch im RotundeTalk. Mehr dazu hier. https://www.ev-akademie-tutzing.de/vom-reden-und-vom-meinen/

Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) sprach im RotundeTalk über Schulbetrieb in herausfordernden Zeiten und ihr Verständnis vom Lernen. Mehr dazu hier.

Prof. Dr. Wolfgang Stark, Professor für Organisations- und Gemeindepsychologie, ist fasziniert von der Solidarität und Kreativität, die die Menschen in der Corona-Pandemie gezeigt haben und hat eine Ideen-Datenbank ins Leben gerufen. Mehr dazu hier.

Wenn Prof. Dr. Barbara Vinken von Italien erzählt, spricht sie in Farben, Geschichten und Stimmungen. Warum Corona in Norditalien alte Wunden aufgerissen hat, erzählt die Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische Philologie an der LMU München anhand eines literarischen Beispiels. Mehr dazu hier.

“Kirche auf gutem Grund” – Anmerkungen zum EKD-Papier von Akademiedirektor Udo Hahn. Mehr dazu hier.

Filmproduzent Oliver Berben berichtet im RotundeTalk von den Einbrüchen, die Corona seiner Branche beschert hat, von der Aufgabe des Films und den Herausforderungen für den deutschen und europäischen Filmmarkt. Mehr dazu hier.

“Kill your Darlings” lautete das Motto, unter das Staatsoper-Intendant Nikolaus Bachler sein Programm in der vergangenen Spielzeit gestellt hatte. Damit wollte er sich bewusst von Althergebrachtem trennen und unbekannten Stücken Raum geben. Dann kam Corona. Mehr dazu hier.

Zum Tod von Renate von Walter: Mehr als zwanzig Jahre lang war die frühere Hauswirtschaftsleiterin der Evangelischen Akademie Tutzing für die Gastlichkeit des Hauses zuständig. Ein Nachruf von Udo Hahn.

Bekanntmachung: Die Schauspielerin Senta Berger wird mit dem Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing ausgezeichnet. Mehr dazu hier.

Über das große “credere” im kleinen Kredit schrieb Studienleiter Martin Waßink in einem Beitrag für den Rotunde-Blog. Mehr dazu hier.

Zum Tod von Volker Panzer: Gastgeber aller Querdenker, Träumer, Wissenschaftler, Techniker und Künstler – das ist der Kulturjournalist und langjährige Leiter des ZDF-“nachtstudio” Volker Panzer für Studienleiter Dr. Jochen Wagner gewesen. Ein Nachruf.

“Ferien im Schloss” in Coronazeiten. Wie in jedem Jahr verwandelt sich die Evangelische Akademie Tutzing im Juli und August in ein Hotel Garni. 2020 sind ein paar neue ˮAccessoiresˮ hinzugekommen. Ein kleiner Einblick in Bildern.

In der dritten Folge unseres “Seefunken”-Podcasts griff Dorothea Grass ein Schlagwort heraus, das das Zeug zum Wort des Jahres 2020 gehabt haben könnte: systemrelevant (das Wort sollte schließlich auf Platz 5 landen). Mehr dazu hier.

Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), wirbt in ihrem Gastbeitrag für unseren Rotunde-Blog für einen ehrlichen Aufbruch im Schulwesen. Mehr dazu hier.

SEPTEMBER 2020

Es liegt in der Natur des Menschen, dass er alles sehen, hören, riechen, schmecken und anfassen will. Nun attackiert ein Virus unseren wundesten Punkt. Was passiert in dieser Krise mit unserer Lust auf alles Sinnliche? Ein Essay von Dr. Jochen Wagner.

Digitaler Denkmaltag im Schloss Tutzing: ˮChance Denkmal – Erinnern. Erhalten. Neu denken.ˮ Unter dem diesjährigen Motto feiern wir eine Premiere: Der Denkmaltag wird digital! Mehr dazu hier.

Afrika im Fokus: Akademiedirektor Udo Hahn sprach in einer Podiumsdiskussion im Café Luitpold mit Prinz Ludwig von Bayern, der in der Wüste Kenias junge Menschen zu Mediengestalterinnen und Web-Programmierern ausbildet und den äthiopisch-deutschen Unternehmensberater und Autor Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate. Mehr dazu hier.

Weg mit den Sorgen – aber wie? Mit dieser Frage beschäftigte sich Udo Hahn in einer Evangelischen Morgenfeier die Bayern 1 am 20. September 2020 sendete. Mehr dazu hier.

“Ilana Lewitans Ausstellung ist für mich der aktuell wichtigste Kommentar zur Frage, wie wir in unserer Gesellschaft zusammenleben wollen.” Akademiedirektor Udo Hahn hat die Installation ˮAdam, wo bist Du?” der Künstlerin Ilana Lewitan in München besucht. Mehr dazu hier.

Im September war die Filmbranche im Rahmen einer geführten Location-Tour zu Besuch im Schloss Tutzing. Mehr dazu hier.

80. Todestag Dr. Albert Hackelsbergers: Zum Gedenken an den früheren Besitzer von Schloss Tutzing kamen am 25. September Nachkommen und interessierte Besucher in die Akademie. Mehr dazu hier.

Nach elf Jahren als Studienleiterin für Soziales, Familie und Generationen, Geschlechter- und Gleichstellungsfragen sowie Geschichte an der Evangelischen Akademie Tutzing wurde Dr. Ulrike Haerendel verabschiedet. Mehr dazu hier.

Kommunikation in Krisenzeiten: Was können wir von Wissenschaft & Politik erwarten? Der Soziologe Prof. Dr. Armin Nassehi in einem kurzen Video-Interview. Mehr dazu hier.

In der Evangelischen Akademie Tutzing kamen Vertreter aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um über ein “Zurück zur Normalität” nach der Corona-Krise hinauszudenken. Mehr dazu hier.

“Eine eigenwillige und ungeduldige Frau der höchsten Ansprüche”. Im September starb die Schriftstellerin Ruth Klüger, die 1994 den Marie Luise Kaschnitz-Preis erhalten hatte. Zum Nachruf von Studienleiterin Alix Michell.

Am 25.09.2020 lud das Evangelische Bildungswerk Regensburg zusammen mit der Evangelischen Akademie Tutzing zu einem Nachmittag des “guten Geldes” ein. Im Bericht von Studienleiter Martin Waßink lesen Sie die Einzelheiten.

OKTOBER 2020

Am 5. Oktober diskutierten wir über die Rolle der Hausärztinnen und Hausärzte in Zeiten der Corona-Krise. Der Mitschnitt dieses Gesprächs ist auf dem YouTube-Kanal der Akademie abrufbar. Mehr dazu hier.

Die Lyrikerin, Autorin, Übersetzerin und Linguistin Volha Hapeyeva aus Minsk sollte am 26. Oktober in einem Tutzinger Salon lesen. Die Veranstaltung musste aufgrund der pandemischen Lage abgesagt werden. Das Interview, das Alix Michell mit ihr im Vorfeld führte, bleibt dennoch lesenswert. Mehr dazu hier.

“German Angst” und Ermutigung im Jahr 2020. Angst gehört zum Leben. Aber sie kann auch krank machen. Ein Blogbeitrag von Udo Hahn.

In ihrer Kanzelrede sprach sich Dr. Mirjam Zadoff, Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München, für mehr Empathie, Verantwortung und eine lebendige Erinnerungskultur aus. Mehr dazu hier.

Apokalyptik und Ethik. Ein Beitrag des Christentums zum Klimadiskurs von Dr. Stephan Schleissing zur Tagung “Vor uns die Sintflut – oder: Was will eine aufgeklärte Klimaethik?”. Mehr dazu hier.

Zero Waste Lifestyle als Social Media-Trend: Unsere Akademie-Mentee Nathalie Mysliwczyk hat die Zukunfts-Lab-Tagung 2020 mit vorbereitet und moderiert. Die Themen der Tagung beschäftigten sie auch noch im Nachgang. Mehr dazu hier.

Verbrecher, Hacker, Verschwörer, Publizist oder Weltretter? Julian Assange, der Gründer der Wikileaks-Plattform ist je nach Perspektive vieles – nur nicht frei. Mit seinem Fall beschäftigte sich eine Ausgabe der ZDF-Satire “Die Anstalt”. Mehr dazu hier.

Der Bildhauer Sebastian Hertrich wurde im Oktober an der Evangelischen Akademie Tutzing mit dem Phönix-Kunstpreis für Nachwuchskünstler ausgezeichnet. In seiner Laudatio auf den Preisträger lobte der Journalist und Jurist Prof. Dr. Heribert Prantl Hertrichs Werk als eine ˮMahnung in digitalen Zeiten”. Mehr dazu hier.

Technische Neuerungen haben Nebeneffekte – in positiver und negativer Hinsicht. Warum diese Entwicklung innerhalb der Digitalisierung, die nicht nur unsere Aufmerksamkeit sondern auch Handeln verlangt, schrieb die Politologin und Philosophin Cindy-Ricarda Roberts in unserem Rotunde-Blog. Mehr dazu hier.

Jubiläum in Hof: Der örtliche Freundeskreis feierte in einem Festakt 40 Jahre Bildungsarbeit. Mehr dazu hier.

Am 23. Oktober erschien in der Süddeutschen Zeitung unter der Rubrik Himmlische Aussichten ein Porträt über Akademiedirektor Udo Hahn. Darin ging es um seinen Blick als Glaubensvertreter auf Münchens Zukunft. Hier können Sie den Artikel abrufen. Unter diesem Link können Sie das Interview “Zukunftsfragen an Udo Hahn” der Journalistin Susanne Hermanski mit Udo Hahn abrufen.

Am Wochenende des Reformationstags und Allerheiligen trafen sich knapp 60 Gäste und Referierende zur ersten Hybrid-Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing: “Grünes Kapital?- Investment auf dem ethischen Prüfstand”. Mehr dazu hier. 

NOVEMBER 2020

“Was hat Corona mit den Menschen gemacht?” haben wir den Psychoanalytiker und Autor Dr. Wolfgang Schmidbauer am Rande einer Tagung gefragt. Mehr dazu hier.

In einem Beitrag für unseren Rotunde-Blog forderte Akademiedirektor Udo Hahn eine Initiative gegen antisemitische und rassistische Weltbilder – auch innerhalb der Kirche. Mehr dazu hier.

Zwei Tage nach den Wahlen in den USA – also noch inmitten des Wahlkrimis – diskutierte Akademiedirektor Udo Hahn mit “Anstalt”-Autor Dr. Dietrich Krauß und dem Historiker Prof. Dr. Manfred Berg über die Eigenheiten des US-amerikanischen Wahlsystems, ihre Ursprünge und die Zerrissenheit des Landes. Mehr dazu hier.

Was hat Ökonomik eigentlich mit Friedensprozessen zu tun? Zur Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels an den Wirtschaftswissenschaftler Amartya Sen erläuterte Studienleiter Martin Waßink in einem Blogbeitrag Hintergründe und Zusammenhänge. Mehr dazu hier.

Die Akademie bekommt eine zweite Jugendbotschafterin: Lena Seelig. Damit stellt die Akademie ihr junges Botschafterteam nicht nur geschlechterparitätisch auf – sie betont vor allem das Gewicht, das sie den Stimmen junger Menschen beimisst. Mehr dazu hier.

In der Politik werden zu wenige Stimmen der Jugend laut, meint Zukunfts-Lab-Alumni und Akademie-Jugendbotschafterin Lena Seelig in einem Blogbeitrag. Mehr dazu hier.

Die Jugendstrategie der Bundesregierung ist nicht wirklich das, was sie sein könnte, findet Lena Seelig, Jugendbotschafterin der Evangelischen Akademie Tutzing. In einem Kommentar schreibt die 18-Jährige, was ihr in dem Papier fehlt. Mehr dazu hier.

Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Ziekow ist Direktor des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung (FÖV) und Leiter des Kompetenzzentrums Jugend-Check. Jugendbotschafterin Lena Seelig traf ihn zum Interview. Hier mehr lesen.

Wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl beschäftigte sich der Politische Club der Evangelischen Akademie Tutzing mit dem Ergebnis und seinen Folgen für die USA, die Welt, Europa und Deutschland. Mehr dazu hier.

Trauer um Augsburger Freundeskreis-Leiter: Am 6. November 2020 verstarb Pfarrer Wolfgang Wunderer. Mehr dazu hier.

Die November-Folge des “Seefunken”-Podcasts beschäftigte sich ausschließlich mit Dr. Albert Hackelsberger.  Über ein kurzes, aber wichtiges Kapitel Tutzinger Schlossgeschichte und was sie bis heute bedeutet. Mehr dazu hier.

Neubesetzung im Referat Gesundheit, Künstliche Intelligenz und Spiritual Care:  Am 1. Februar 2021 übernimmt Pfarrer Dr. Hendrik Meyer-Magister. Mehr dazu hier.

Gemeinsam stärker: Das Evangelische Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg und der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing vereinbarten eine “Kooperation zur Stärkung der Bildungsarbeit in der Region Süd-Ost-Bayern”. Mehr dazu hier.

Der Migrationsforscher Dr. Mathias Beer betrachtete in seinem Gastbeitrag die gegenwärtige Flüchtlingsfrage in Deutschland im Lichte der Vergangenheit und kommt zu dem Schluss: Deutschland braucht nicht nur eine für Zuwanderung zuständige Bundesbehörde, sondern auch ein Zuwanderungsgesetz. Mehr dazu hier.

Bemerkenswertes, Köstliches und Momente der inneren Einkehr: Auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen dürften unsere Besucher jeden Tag bis zum Weihnachtsfest ein Türchen im digitalen Adventskalender öffnen. Mehr dazu hier.

Prof. Robert J. Shiller, Wirtschaftsnobelpreisträger des Jahres 2013, war Ende November zu Gast bei der Online-Tagung ˮÖkonomische Narrative im Kontext von Krisen”. Hier lesen Sie den Tagungsbericht.

DEZEMBER 2020

Marie Luise Kaschnitz-Preis für Iris Wolff: Die Schriftstellerin wird für ihr bisher vier Romane umfassendes Gesamtwerk ausgezeichnet. Mehr dazu hier.

Studienleiterin Alix Michell schrieb am 15. Dezember einen Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung über den Lockdown in der Kultur. (SZ-Serie “Bühne? Frei!”). Hier nachlesen.

Leitungswechsel: Der größte der örtlichen Freundeskreise der Evangelischen Akademie Tutzing bekommt eine neue Leiterin: Münchens ehemalige Stadtdekanin Barbara Kittelberger. Mehr dazu hier.

Nachruf auf Pfarrer i.R. Dieter Seifert: Er leitete knapp zehn Jahre lang, bis 1984, das Frankenreferat der Evangelischen Akademie Tutzing. Mehr dazu hier.

Im Interview mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) sprach Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, über Bildungsarbeit im Corona-Modus, neue Veranstaltungsformate und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie für die Akademie. Mehr dazu hier.

Schloss-Restaurant in neuem Glanz: Am Ende kostete die Sanierungsmaßnahme nur zehn Prozent der ursprünglich veranschlagten Summe. Wie das möglich wurde, erzählen die Geschäftsführerin Annette Findeiß und die Architektin Nadja Häupl im Interview. Mehr dazu hier

Zur Sanierung würdigt Akademiedirektor Udo Hahn den Bau, der nie unumstritten war: das Restaurant der Evangelischen Akademie Tutzing des “Flughafen-Architekten” Hans-Busso von Busse. Mehr dazu hier.

“Mensch 2020” hieß die Dezemberausgabe der ZDF-Politsatire “Die Anstalt” in Anspielung auf ein bekanntes Format der TV-Jahresrückblicke. Mehr dazu hier.

Dorothea Grass fragt in ihrer Dezember-Podcastfolge des “Seefunken”: Feiern wir im Pandemiejahr mehr oder weniger Weihnachten? Und wie verändert die Digitalisierung unsere Gesellschaft? Mehr dazu hier

Zum Jahresende verließ Thomas Börner die Evangelische Akademie Tutzing, an der er 20 Jahre lang Hausmeister war. Er verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Fazit: “Es war eine richtig tolle Erfahrung.” Mehr dazu hier.

Blogreihe über Sprache: Studienleiterin Alix Michell beschäftigte sich im ersten Teil mit der Frage, warum Sprache Macht bedeutet und die Wahrnehmung der Menschen prägt. Mehr dazu hier.

Dorothea Grass

Tags: ,