Anything goes?
Anything goes?
Ethik & Gesundheit

Anything goes?

19. - 21. Mai 2016

Über Ethik und Moral denken eh nur Leute nach, die anderen vorschreiben wollen, wie man [...]
Phantasie
Phantasie
Kunst & Kultur

Phantasie

26. - 28. Mai 2016

Sie lässt uns träumen, fliegen, fl iehen, schöpfen. So grenzenlos die Phantasie, so unendlich wird [...]
Gestern und Morgen
Gestern und Morgen
Bildung

Gestern und Morgen

27. - 29. Mai 2016

  Die Erinnerungskultur boomt, ob in Memoiren, Dokumentar- oder Spielfilmen, an Erinnerungsorten, in Gedenkstätten oder [...]
5. Kammerkonzert des Symphonieorchesters des BR
5. Kammerkonzert des Symphonieorchesters des BR
Kunst & Kultur

5. Kammerkonzert des Symphonieorchesters des BR

29. Mai 2016

Eine Kooperation des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks mit der Evangelischen Akademie Tutzing.
Programm
Sinti & Roma
Gesellschaft & Soziales

Sinti & Roma

06. - 08. Mai 2016

’Lustig ist das Zigeunerleben’ wird die nationale Minderheit allzu gern von der Mehrheit besungen. Wie sind denn die Lebenswirklichkeiten der Sinti & Roma? Wer weiß um die Vielfalt der Kulturen und Sprachen der Roma und der deutschen Sinti? Antiziganismus ist die stärkste Form des Fremdenhasses in Europa. Wie bekämpfen wir ihn? Unter anderem: mit Musik.
 
 
 
Arbeitsalltag 4.0 – Das Jetzt verstehen – die Zukunft gestalten
Digitale Welten

Arbeitsalltag 4.0 – Das Jetzt verstehen – die Zukunft gestalten

09. - 10. Mai 2016

Die moderne Arbeitswelt bildet eine Dauerbaustelle fortlaufender Veränderungen mit Chancen und Risiken. Übergreifende Wertschöpfungsketten entstehen und Produktionsprozesse werden vernetzt mit erheblichen Auswirkungen auf betriebliche Strukturen und arbeitende Menschen. Wie wird es künftig um „gute Arbeit“ bestellt sein? Bedürfen wir nicht einer neuen Ordnung der Arbeit?
„Feuchtwanger“ – mit Annette Paulmann und Andreas Heusler

„Feuchtwanger“ – mit Annette Paulmann und Andreas Heusler

10. Mai 2016

TUTZINGER SALON

Jud Süß
Ein Roman von Lion Feuchtwanger

Lesung mit Annette Paulmann / Vortrag von Dr. Andreas Heusler

Zugehörig-angewiesen-gemeinsam
Ethik & Gesundheit

Zugehörig-angewiesen-gemeinsam

11. - 12. Mai 2016

Der Trialog ist aus der jüngeren Psychiatriegeschichte nicht wegzudenken. Er markierte einst den lang ersehnten Paradigmenwechsel. Was ist aus der Zusammenarbeit von Patienten, Therapeuten und Angehörigen geworden? Wie hat sie sich bewährt und wo liegen neue Herausforderungen? Psychiatrietagung