Tutzinger Thesen

Unser Multimedia-Format „Tutzinger Thesen“ verbindet Online-Storytelling mit einem Printprodukt. Vier Mal im Jahr berichten Journalisten, Filmemacher, Fotografen über ausgewählte Tagungen und lassen Sie teilhaben an den Diskussionen und Gesprächen in unseren Salons. Mit Infografiken, interaktiven Elementen und neuen journalistischen Methoden bekommen Sie einen besonderen und individuellen Einblick in ein Thema. Die wichtigsten Thesen und Inhalte erscheinen einmal jährlich in Buchform in unserem „Bookazine“.

Die 48-seitige Publikation können Sie zum Preis von 5 Euro (einschl. Porto und Versandkosten) bei Frau Mrozek bestellen unter folgender Email-Adresse: mrozek@ev-akademie-tutzing.de .

Um das PDF-Dokument „Bookazine 2017“ herunter zu laden, bitte den Button hier unten anklicken:

Vergrößern

2017_01_Tutzinger_Thesen_Patricia_Stossberger_Innenteil_Ansicht_02
Bookazine Tutzinger Thesen 2017

EPV/Harmsen

In dem Bookazine finden Sie unter anderem ein exklusives Interview mit Wolfgang Thierse, dem neuen Leiter des Politischen Clubs, sowie die Dankesrede von dem ehemaligen Außenminister Frank Walter Steinmeier zur Verleihung des Toleranzpreises.


Gewalt: Entgrenzungen und Einhegungen

Gewalt – Entgrenzungen und Einhegungen – Interviews

Seit den terroristischen Anschlägen von Würzburg und Ansbach und dem Amoklauf eines Jugendlichen in München im Sommer 2016 hat sich die subjektiv wahrgenommene Bedrohungslage in Deutschland verschärft. Auch wenn nicht von einer Welle der Gewalt in der Bundesrepublik gesprochen werden kann: Viele Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert, ob ihr gewohntes Leben zunehmend durch den Einbruch von Gewalt gefährdet sein könnte.
Dabei ist Gewalt in ihren unterschiedlichen Ausprägungen kein neues Phänomen: Die Gewaltexzesse in den Kriegen des 20. Jahrhunderts haben Generationen geprägt. Und später in der Bundesrepublik haben terroristische Anschläge von rechts- wie linksextremistischer Seite oder schockierende Attentate wie das auf die israelische Olympiamannschaft 1972 und das beim Oktoberfest 1980 ebenfalls tiefe Erschütterungen hinterlassen. Eine Tagung in Tutzing beschäftigt sich mit „Gewalt – Entgrenzungen und Einhegungen“.

Gewalt: Entgrenzungen und Einhegungen

Gewalt – Entgrenzungen und Einhegungen

Gewalt hat viele Dimensionen: Vom Attentat über die politische Gewalt bis hin zu Gewalt im privaten Raum, an Schulen oder Bildungseinrichtungen. Die Tagung in Tutzing beschäftigt sich mit den Dimensionen von Gewalt – historisch, politisch, gesellschaftliche und sozial.

Tagung Reformation

Reformation, Kultur, Gesellschaft, Religion: Interviews

2017 erinnert die evangelische Kirche an den Auftakt der Reformation Martin Luthers – mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen. War die religiöse Erneuerung das ursprüngliche Ziel Luthers, so kam es am Ende doch zum Auseinanderbrechen der Einheit der westlichen Kirche. An der Schwelle zur Neuzeit war die Reformation zugleich ein wichtiger Impulsgeber beim Übergang in ein neues Zeitalter. Vieles hat sich verändert: Kirche und Theologie, Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur, Bildung und Medien, privates und öffentliches Leben.

Religion Kultur Gesellschaft

Reformation, Kultur, Religion, Gesellschaft

Bei einer Tagung vom 15. bis 17. September erklären der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm und Kardinal Reinhard Marx die Strahlkraft eines modernen Glaubens. Der Islamwissenschaftler Mouhanad Korchide definiert, welche Reformen der Islam braucht und der Soziologe Armin Nassehi, warum die Gesellschaft nicht auf Religion verzichten kann.