Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft & Soziales

Der demografische Wandel, die Krise der Arbeitsgesellschaft, das Auseinanderdriften von Arm und Reich – der Sozialstaat nicht nur der Bundesrepublik ist vor neue Herausforderungen gestellt und muss sich reformieren. In Tagungen diskutieren wir über sinnvolle Maßnahmen der Sozialpolitik, über rechtliche Möglichkeiten und ethische Prinzipien der Armutsbekämpfung. Dabei stehen auch die Werte auf dem Prüfstand, die unsere Gesellschaft zusammenhalten: Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit, Solidarität und Gerechtigkeit.

Gesellschaft & Soziales
Wahr Gut Schön
Gesellschaft & Soziales

Wahr Gut Schön

03. - 05. Mai 2019

Einst Attribute von Gott und Vernunft, sind Wahres Gutes Schönes für Werkbund und Bauhaus Ideale. Immer radikal, wann konsequent? Hat das Gesamtkunstwerk noch Ideen, Schwung, Relevanz für unser Tun, Haben und Sein heute?
100 Jahre Bauhaus!
Management der Moral
Gesellschaft & Soziales

Management der Moral

06. - 07. Mai 2019

Die Erwartungen an Unternehmen sind hoch. Eine sensibilisierte Öffentlichkeit achtet darauf, ob Firmen ethisch handeln. Compliance und Integritätsmanagement sind wichtige Führungsaufgaben. Wie lässt sich das in jeder Hinsicht „gute“ Unternehmen verwirklichen? Dazu diskutieren wir mit Experten und betrieblichen Praktikern.
Tagung in Tutzing.
Sozialverträgliches (Früh)Ableben?
Ethik & Gesundheit

Sozialverträgliches (Früh)Ableben?

24. - 26. Mai 2019

Demografischer Wandel, zunehmende Anonymität in Ballungsräumen, Ungleichheit und Zukunftsängste erzeugen nicht selten Sterbewünsche bei hochbetagten, einsamen oder sozial benachteiligten Menschen. Wie antwortet eine sorgende Gesellschaft darauf?
Digital Humanity? Jahrestagung der Societas Ethica
Digitale Welten

Digital Humanity? Jahrestagung der Societas Ethica

27. - 30. Juni 2019

Digitalisierung gilt als Umwälzung der Menschheitsgeschichte: Algorithmen, Vernetzung, fantastische Technik und Veränderungen durch die Digitalisierung bisher analoger Phänomene gehen atemberaubend rasch voran. Eine ethische Bestandsaufnahme ist unabdingbar.