Zauber des Anfangs

30. Dezember - 01. Januar 2018

Inhalt

STUFEN-WEG

Es wirkt einfach: Ein Jahr endet, ein neues beginnt. Entspannt kann man sich zurücklehnen und einfach warten, was kommen wird.
 
Es fordert heraus: Die Bilanz eines Jahres stimmt nicht und wird doch geschlossen. Vorgenommenes bleibt Fragment. Die Vorsätze waren gut, ihr Ertrag durchwachsen.
 
Es verunsichert: Reichen die Kräfte für eine neue Runde? Manche Veränderungen dulden keinen Aufschub. Alles ähnelt einem hohen Berg.
 
Es klingt verheißungsvoll: Die Jahresuhr wird auf Anfang gestellt. Die neue Jahreszahl verspricht Chancen und Abenteuer. Das Feuerwerk erhellt faszinierende Möglichkeiten.
 
Jede und jeder erlebt diese letzten, diese ersten Stunden anders. Rituale helfen. Nachdenklichkeit befreit. Humor beruhigt. Stille öffnet.
 
Silvester hat viele Facetten. Der Dichter Hermann Hesse spürte die Ambivalenz von Abschied und Anfang. Er sieht das Leben als einen Weg. Manchmal führt er an einen Übergang, einen Aufstieg. Hesses Gedicht „Stufen“ gibt jedem Tag sein eigenes Motto. Es wird also um Heimat gehen, um Lebensphasen, um einen empathischen Umgang mit sich selbst und anderen, um Mut und Vertrauen.
 
Die Evangelische Akademie Tutzing lädt ein, den Jahreswechsel mit einem gehaltvollen und wohltuenden Programm zu erleben. Musik, Rede und Schauspiel nehmen Sie mit auf den Stufen-Weg. Großzügige  Gastlichkeit, die Weite des Schlossparks, viel Muße, interessante Gespräche und festliche Akzente versprechen einen genussvollen und inspirierenden Übergang ins Jahr 2018. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen den Zauber des Anfangs zu erfahren.
 
Seien Sie herzlich willkommen!

Pfr. Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing
Dr. med. Elisabeth Kohler, Ärztliche Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin
Dr. phil. Oliver Kohler, Historiker und Schriftsteller
.
 

Tagungs-Programm

Samstag, 30. Dezember 2017
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen.
Hermann Hesse
---
Anreise ab 12.00 Uhr
15.00 UhrKaffee & Kuchen
15.30 UhrBegrüßung
Pfr. Udo Hahn
15.45 UhrStufen des LebensHermann Hesse und die Dimension der Veränderung
Dr. phil. Oliver Kohler
17.00 Uhr"Wie an einer Heimat hängen"Neues zu einem alten Begriff
Prof.Dr. Rüdiger Görner
18.30 UhrAbendessen
20.00 UhrGlitzerHeitere Klangerfahrungen: Chansons, Schlager und mehr
Sebastian Fuchs
und
Nils Martin Strunk
anschließend Gespräche in den Salons
Sonntag, 31. Dezember 2017
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Hermann Hesse
---
08.00 UhrFrühstück
09.00 Uhr Morgenandacht in der Schlosskapelle Abschied von der Jahreslosung 2017
Pfr. Udo Hahn
09.30 UhrNeues beginnen, Tapferkeit wagenVon der Fürsorge für andere und sich selbst
Pfr. Udo Hahn
10.30 UhrKaffee-& Teepause
11.00 Uhr„Blüht jede Lebensstufe“ - Lebensphasen als Chance in psychotherapeutischer SichtDr. med. Elisabeth Kohler
12.30 UhrMittagessen
15.00 UhrKaffee, Tee & Kuchen
15.30 Uhr„Wohlan denn, Herz“Pumpe und Mitte der Person – eine Spurensuche
Dr. phil. Oliver Kohler
16.30 UhrFreie Zeit zum Jahreswechsel Das letzte Licht des alten Jahres genießen
17.15 Uhr„Gelassen stieg die Nacht ans Land“ Mit großen Texten und kleinen Scherzen ins neue Jahr
Neues Künstlertheater Berlin
19.30 UhrFestliches Silvester-Menü
21.30 Uhr„In andre, neue Bindungen zu geben“Aufbruchsstimmung in der Kreutzer-Sonate Ludwig van Beethovens
Moderiertes Silvesterkonzert mit:
Professorin Susanne Stoodt
und
Ulrich Koneffke
23.45 UhrSilvester auf der Seeterrasse
anschließend Ausklang des Silvesterabends in den Salons
Montag, 01. Januar 2018
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Hermann Hesse
---
08.30 UhrFrühstück
10.15 UhrIn ihm sei’s begonnen Gottesdienst zum Jahresbeginn in der Schlosskapelle
Pfr. Udo Hahn
11.00 UhrWas uns beschützt und hilftAquarelle von Hermann Hesse als Wegbegleiter
Dr. med. Elisabeth Kohler
Dr. phil. Oliver Kohler
und
Pfr. Udo Hahn
12.00 UhrVerabschiedung ins neue Jahr und Ende der Tagung

Referierende

Sebastian Fuchs, Sprecher und Vokalkünstler. Musikalische Lesungen, Bühnenprojekte, Rundfunkproduktionen, Neues Künstlertheater Berlin
Prof. Dr. Rüdiger Görner, Director of the Centre for Anglo-German Cultural Relations, Queen Mary University, London 
Pfarrer Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing Dr. med. Elisabeth Kohler, Ärztliche Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin, Mainz
Marcel Kohler, Schauspieler, Ensemble des Deutschen Theaters Berlin Neues Künstlertheater Berlin
Dr. phil. Oliver Kohler, Historiker und Schriftsteller, Mainz
Dr.med. Elisabeth Kohler, Ärztliche Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin, Mainz
Ulrich Koneffke, Konzertpianist und Dozent, Mainz
Linn Reusse, Schauspielerin, Ensemble des Deutschen Theaters Berlin
Professorin Susanne Stoodt, Solistin, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
Nils Strunk, Schauspieler, Ensemble des Residenztheaters München, Neues Künstlertheater Berlin

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €. Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.
Downloads

Bitte geben Sie für den Download der Tagungsunterlagen das Kennwort ein:

Kennwort