Wirtschaft

Wirtschaft & Arbeitswelt

Wirtschaftliche Turbulenzen im Gefolge der Finanzkrise, Diskussionen um den Euro, Globalisierung, Freihandelsabkommen, Digitalisierung, Industrie 4.0 – die Akademie greift in ihren Veranstaltungen die vielfältigen Herausforderungen auf und bietet ein Forum zum Austausch. Veränderungen in der Arbeitswelt sind dabei ebenfalls Themen wie Fragen nach gerechter Verteilung und fairen Lebenschancen in der Einen Welt, demografischen Wandel und Wirtschaftswachstum. Es geht um faires, gerechtes Wirtschaften.

Wirtschaft
Anders Wirtschaften – Alternativen im Vergleich
Gesellschaft & Soziales

Anders Wirtschaften – Alternativen im Vergleich

24. - 26. November 2017

Solidarische Ökonomie, Gemeinwohlökonomie, Commons, Degrowth & Postwachstum, Ecommony, Transition Towns… – vielfältig sind die Alternativen zum gegenwärtigen Wirtschaftssystem. Was sind Gemeinsamkeiten und Unterschiede, wo liegen die Herausforderungen in Theorie und Praxis? Und wo werden die Ansätze schon in der Mitte der Gesellschaft umgesetzt?
Weltwirtschaft 2018: Europa – in Ungleichheit vereint?
Politik

Weltwirtschaft 2018: Europa – in Ungleichheit vereint?

19. - 21. Januar 2018

Fokus auf Europa: Ist Deutschland heute durch Handelsungleichgewichte und die wirtschaftspolitische Position in der EU isoliert? Andererseits: Was sind Visionen für Europa, die auch das Demokratiedefizit und die zunehmende Ungleichheit in und zwischen den  Nationen in den Blick nehmen?
Männer im Betrieb: Veränderungen und Perspektiven
Geschlechterfragen

Männer im Betrieb: Veränderungen und Perspektiven

15. - 17. Februar 2018

Berufsfixierte Männer, männerdominierte Betriebe: Was bedeutet die tradierte und sich ändernde Geschlechterrolle für die Gestaltung der Berufsbiografie? Welche Folgerungen ergeben sich aus Männerarbeit und Männerforschung für die Arbeitswelt: für Entscheidungsprozesse, Führung, Kommunikation oder Arbeitssicherheit? Und wie finden Männer neue Organisationsformen im Betrieb?
Freiheit und Kapitalismus
Politik

Freiheit und Kapitalismus

05. - 07. März 2018

Freiheit als Verheißung der Moderne ist zentraler Wert unserer Verfassung. Welche Rolle spielen Märkte für unsere Freiheit und die der Anderen? Wie können möglichst viele Menschen selbstbestimmt leben? Wie real ist die Wahlfreiheit der KonsumentInnen angesichts verhaltensökonomischer Befunde zu Manipulierbarkeit?