Psychologie des Lebenssinns

Psychologie des Lebenssinns

27. - 29. September 2024

Inhalt

DAS LEBEN HAT NUR SO VIEL SINN, WIE WIR SELBST IHM ZU GEBEN VERMÖGEN.
Hermann Hesse

Der Sinn des Lebens ist das wohl größte Rätsel der Menschheit. Seit jeher suchen wir nach der Antwort auf die Frage nach dem Sinn – bis heute erfolglos. Anstatt den Sinn des Lebens, also den einen Sinn, der für jedes Leben gilt, untersucht die Psychologie Lebenssinn, also das individuelle und subjektive Erleben von Sinn. Dieses Sinnerleben entsteht durch unser Denken, Fühlen und Handeln. Wir selbst sind somit die wichtigsten Lenker unseres Sinnerlebens – und die Suche nach Lebenssinn ist erfolgsversprechender als die Suche nach dem Sinn des Lebens.

Auf der Tagung machen wir wissenschaftliche Erkenntnisse der psychologischen Sinnforschung praktisch nutzbar und widmen uns Fragen wie:

• Warum Sinn, und wie fühlt sich das an?
• Worin finde ich Erfüllung?
• Sind Selbstverwirklichung, Religion oder Beziehungen wirksame Sinnquellen?
• Sollte sich unsere Wohlfühlgesellschaft zu einer Sinngesellschaft entwickeln? Warum und wenn ja, wie?

Herzliche Einladung ans Ufer des Starnberger Sees zu einem Wochenende über das Suchen und Finden von Sinn!

Dr. Nadja Bürgle, Studienleitung, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Freitag, 27. September 2024
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 UhrBeginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 UhrBegrüßung & EinführungDr. Nadja Bürgle
19.15 UhrSinn erforschen – Warum Sinn, und wie fühlt sich das an?Prof. Dr. Tatjana Schnell
20.45 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 Uhr
Beginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 Uhr
Begrüßung & EinführungDr. Nadja Bürgle
19.15 Uhr
Sinn erforschen – Warum Sinn, und wie fühlt sich das an?Prof. Dr. Tatjana Schnell
20.45 Uhr
Begegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Samstag, 28. September 2024
08.00 UhrFrühstück
08.45 UhrMorgenimpuls auf der Seeterrasse
09.00 UhrSinn suchen – Worin finden wir Erfüllung?Dr. Nadja Bürgle
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrSinn finden – Wie integrieren wir Sinnquellen in unser Leben?Vorstellung der Workshops
1. Das größere Ganze: Spuren hinterlassen & soziales EngagementDipl. Psych. Jan Kiesewetter
2. Eine höhere Macht: Religiosität & SpiritualitätLeonie Büchele
3. Selbstverwirklichung: Kreativität & EntwicklungProf. Dr. Gertraud Schottenloher
4. Wir- und Wohlgefühl: Gemeinschaft, Fürsorge & LiebeSteffi Kastl
11.15 UhrSinn finden – Workshop Runde IParallele Workshops
12.30 UhrMittagessen
13.30 UhrSinn finden – Workshop Runde IIParallele Workshops
14.45 UhrSinn finden – Workshop Runde IIIParallele Workshops
16.00 UhrKaffeepause
16.30 UhrSinn finden – Workshop Runde IVParallele Workshops
17.45 UhrSinn finden – gemeinsame Reflexion der WorkshopsDr. Nadja Bürgle
18.00 UhrAbendessen
19.00 UhrGespräche, Lagerfeuer und Musik im Schlosspark
08.00 Uhr
Frühstück
08.45 Uhr
Morgenimpuls auf der Seeterrasse
09.00 Uhr
Sinn suchen – Worin finden wir Erfüllung?Dr. Nadja Bürgle
10.30 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr
Sinn finden – Wie integrieren wir Sinnquellen in unser Leben?Vorstellung der Workshops
1. Das größere Ganze: Spuren hinterlassen & soziales EngagementDipl. Psych. Jan Kiesewetter
2. Eine höhere Macht: Religiosität & SpiritualitätLeonie Büchele
3. Selbstverwirklichung: Kreativität & EntwicklungProf. Dr. Gertraud Schottenloher
4. Wir- und Wohlgefühl: Gemeinschaft, Fürsorge & LiebeSteffi Kastl
11.15 Uhr
Sinn finden – Workshop Runde IParallele Workshops
12.30 Uhr
Mittagessen
13.30 Uhr
Sinn finden – Workshop Runde IIParallele Workshops
14.45 Uhr
Sinn finden – Workshop Runde IIIParallele Workshops
16.00 Uhr
Kaffeepause
16.30 Uhr
Sinn finden – Workshop Runde IVParallele Workshops
17.45 Uhr
Sinn finden – gemeinsame Reflexion der WorkshopsDr. Nadja Bürgle
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
Gespräche, Lagerfeuer und Musik im Schlosspark
Sonntag, 29. September 2024
08.00 UhrFrühstück
08.45 UhrIm Glauben an Gott Sinn findenMorgenandacht in der Schlosskapelle
09.00 UhrDem Leben Sinn geben – Wie finden wir Antworten auf existenzielle Fragen?Prof. Dr. Wilhelm Schmid
10.30 UhrSpaziergang im Park
10.45 UhrSinn fördern – Von der Wohlfühlgesellschaft zur Sinngesellschaft?!Podiumsgespräch mit
Prof. Dr. Wilhelm Schmid
Prof. Dr. Tatjana Schnell
Leonie Büchele
Moderation:
Jutta Prediger
12.15 UhrFazit & gemeinsamer AbschlussDr. Nadja Bürgle
12.30 UhrEnde der Tagung mit dem Mittagessen
08.00 Uhr
Frühstück
08.45 Uhr
Im Glauben an Gott Sinn findenMorgenandacht in der Schlosskapelle
09.00 Uhr
Dem Leben Sinn geben – Wie finden wir Antworten auf existenzielle Fragen?Prof. Dr. Wilhelm Schmid
10.30 Uhr
Spaziergang im Park
10.45 Uhr
Sinn fördern – Von der Wohlfühlgesellschaft zur Sinngesellschaft?!Podiumsgespräch mit
Prof. Dr. Wilhelm Schmid
Prof. Dr. Tatjana Schnell
Leonie Büchele
Moderation:
Jutta Prediger
12.15 Uhr
Fazit & gemeinsamer AbschlussDr. Nadja Bürgle
12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Referierende

REFERIERENDE & BETEILIGTE
Leonie Büchele, Pfarrerin, Seelsorgerin, Projekt Spiritualität im Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, München
Dr. Nadja Bürgle, Psychologin (B.Sc., M.Sc.), systemische Beraterin (SG zertifiziert), Promotion zur Definition und Messung von Lebenssinn, Studienleitung für Soziales und Bildung sowie Wirtschaft, Arbeitswelt und nachhaltige Entwicklung an der Evangelischen Akademie Tutzing
Stefanie Kastl, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, systemische Beraterin (SG zertifiziert), Lehrtrainerin des istob-Zentrums, München
PD Dr. Jan Kiesewetter (angefragt), psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis, München
Jutta Prediger, Journalistin, Redakteurin, Bayerischer Rundfunk, München
Prof. Dr. Wilhelm Schmid, Professor emeritus für Philosophie, Autor, u. a. von „Dem Leben Sinn geben: Von der Lebenskunst im Umgang mit Anderen und der Welt" (Suhrkamp, 2014), Berlin
Prof. Dr. Tatjana Schnell, Professorin für Existenzielle Psychologie an der MF Specialised University Oslo, Norwegen, international publizierende Sinnforscherin, Gründerin des Existential Psychology Lab der Universität Innsbruck, Buchautorin, u. a. von „Sinn finden. Warum es gut ist, das Leben zu hinterfragen" (Ullstein, 2024), Autorin bei DIE ZEIT, Oslo
Prof. Dr. Gertraud Schottenloher, Klinische Psychologin, Gründung und ehemalige Leitung des Masterstudiengangs „Bildnerisches Gestalten und Therapie" an der Akademie der Bildenden Künste München sowie des Instituts für Kunst und Therapie München, langjährige psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis, internationale Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten, München

Preise & Informationen

VERANSTALTUNGSLEITUNG
Dr. Nadja Bürgle, Evangelische Akademie Tutzing

ORGANISATION & INFORMATION
Rita Niedermaier, E-Mail: niedermaier@ev-akademie-tutzing.de; Tel. 08158 251-128. Ihre Anfragen zu der Veranstaltung erreichen uns in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir über das Online-Formular auf unserer Homepage. Sie wird von uns bestätigt, ist verbindlich und Voraussetzung für die Teilnahme. Anmeldeschluss ist der 13. September 2024.

Abmeldung
Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 20. September 2024 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung. Unsere Stornobedingungen entnehmen Sie unserer Homepage.

Preise pro Person für die gesamte Veranstaltungsdauer (in Euro):

Vortragsgebühr                                                                                                      85.–
(zzgl. Kaffee/Tee/Kuchen auch bei Teilnahme ohne Verpflegung)

Vollpension
– im Einzelzimmer                                                                                               203.–
– im Zweibettzimmer                                                                                           159.–
– im Zweibettzimmer als EZ                                                                               227.–
Kurzzeitzuschlag für eine Übernachtung                                                              10.–

Verpflegung (ohne Übernachtung/Frühstück)                                                      66.–

Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Verpflegung
Gerne bietet Ihnen unsere Küche gegen 10.– € Aufpreis pro Person & Veranstaltung bei veganer Ernährung, Unverträglichkeiten oder Allergien ein darauf abgestimmtes Essen an. Bitte teilen Sie uns dies verbindlich mit Ihrer Anmeldung mit.

Preisnachlass
Auszubildende, Schüler:innen, Student:innen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Journalist:innen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn ein aktueller Presseausweis einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Eine Kopie Ihres Ausweises schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung zu.

Stipendien
Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing fördert junge Menschen mit wenig Geld durch Bildungsstipendien, die eine kostenlose Teilnahme ermöglichen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der zuständigen Studienleitung.

Weitere Informationen zu
Schlosseuro / Datenschutz / AGB / E-Mobilität und Anreise finden Sie unter dem Titel der Tagung auf unserer Homepage: www.ev-akademie-tutzing.de

Bildnachweis: © flickr / Veranstaltungsnummer: 0032025facebook

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Umbaumaßnahmen im Ort.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee, Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 60.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing. Im Ort wird die Hauptstraße bis Ende 2023 umgebaut, was mit Beeinträchtigungen im Straßenverkehr verbunden ist.

E-MOBILITÄT
Die E-Ladesäulen der Akademie befinden sich auf dem Parkplatz P2.
Die Karten dafür erhalten Sie an der Rezeption.