Ethik & Gesundheit

Medizin, Gesundheitspolitik & Ethik in der Medizin

Wie gut unsere Gesellschaft zusammenhält, zeigt sich am besten an ihren Rändern und Bruchstellen sowie in Zeiten von Krisen und Zerbrechlichkeit. Dann schlägt die Stunde der Ethik, weil sie nach Werten, Normen und dem möglichen Aushandeln von Interessen fragt. Menschen, die krank sind oder alt, schwach und hilfsbedürftig, fordern uns heraus. Wie wir mit schwierigen Fragen zum Leben, zur Gesundheit und zum Sterben umgehen ist oft eine ethische Schwelle, die nur im Dialog und im Gespräch zu meistern ist. Diesem Austausch dienen die Tagungen der Akademie.

Ethik & Gesundheit
Stark gegen Depression. Wie wir aus der Krise kommen
Ethik & Gesundheit

Stark gegen Depression. Wie wir aus der Krise kommen

31. Januar - 01. Februar 2022

Die Tagung wird auf den 26./27.09.2022 verschoben.
 
Depressionen und Angsterkrankungen haben Hochkonjunktur. Die Nachfrage nach Hilfsangeboten steigt. Was bleibt, wenn das Virus geht? Was hilft in der Krise nach der Krise? Von Corona, seelischer Widerstandskraft und Long-Covid.  
Stark gegen Depression. Wie wir aus der Krise kommen title=
Ethik & Gesundheit

Stark gegen Depression. Wie wir aus der Krise kommen

31. Januar - 01. Februar 2022

Die Tagung wird auf den 26./27.09.2022 verschoben.   Depressionen und Angsterkrankungen haben Hochkonjunktur. Die Nachfrage nach Hilfsangeboten steigt. Was bleibt, wenn das Virus geht? Was hilft in der Krise nach der Krise? Von Corona, seelischer Widerstandskraft und Long-Covid.  

Details
Meine Zeit steht in – wessen Händen?
Ethik & Gesundheit

Meine Zeit steht in – wessen Händen?

04. Februar 2022

Der Fachtag in Aschaffenburg findet nicht statt.
 
Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat zuletzt 2020 ihre Handreichung zur Patientenvorsorge aktualisiert. Die jüngste Debatte um den assistierten Suizid schafft wieder Gesprächsbedarf: Kann ich über mein eigenes Sterben verfügen? Darf ich mir dabei helfen lassen?    
Eine Kooperation mit dem Freundeskreis Evangelische Akademie Tutzing e.V. in München und der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der ELKB / Ort: Christuskirche Aschaffenburg                                              

   

Meine Zeit steht in – wessen Händen? title=
Ethik & Gesundheit

Meine Zeit steht in – wessen Händen?

04. Februar 2022

Der Fachtag in Aschaffenburg findet nicht statt.   Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat zuletzt 2020 ihre Handreichung zur Patientenvorsorge aktualisiert. Die jüngste Debatte um den assistierten Suizid schafft wieder Gesprächsbedarf: Kann ich über mein eigenes Sterben verfügen? Darf ich mir dabei helfen lassen?     Eine Kooperation mit dem Freundeskreis Evangelische Akademie Tutzing e.V. in München und der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der ELKB / Ort: Christuskirche Aschaffenburg                                                  

Details
Praktiken des assistierten Suizids
Ethik & Gesundheit

Praktiken des assistierten Suizids

14. - 15. Februar 2022

Die Tagung wird auf den 24./25. November 2022 verschoben.
 
Die gesetzliche Neuregelung des assistierten Suizids in Deutschland fordert Kirche und Diakonie heraus. Wie können sie sich dazu in der Praxis verhalten – ohne Grundüberzeugungen aufzugeben aber auch ohne sich schlicht zu verweigern?          
Praktiken des assistierten Suizids title=
Ethik & Gesundheit

Praktiken des assistierten Suizids

14. - 15. Februar 2022

Die Tagung wird auf den 24./25. November 2022 verschoben.   Die gesetzliche Neuregelung des assistierten Suizids in Deutschland fordert Kirche und Diakonie heraus. Wie können sie sich dazu in der Praxis verhalten – ohne Grundüberzeugungen aufzugeben aber auch ohne sich schlicht zu verweigern?          

Details
Den assistierten Suizid juristisch gestalten
Ethik & Gesundheit

Den assistierten Suizid juristisch gestalten

15. März 2022

Der Bundestag ist in der neue Legislaturperiode aufgerufen, den professionell assistierten Suizid in Deutschland auf eine neue Grundlage zu stellen. Wie kann diese gestaltet werden? Expertinnen und Experten aus Theologie, Recht und Politik diskutieren.
 
In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München

Der Bundestag ist in der neue Legislaturperiode aufgerufen, den professionell assistierten Suizid in Deutschland auf eine neue Grundlage zu stellen. Wie kann diese gestaltet werden? Expertinnen und Experten aus Theologie, Recht und Politik diskutieren.   In Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München

Details