Frankreich nach den Wahlen – Wohin steuert die Grande Nation?

17. Oktober 2017

Inhalt

WOHIN STEUERT DIE GRANDE NATION?
 
Frankreich ist ein Land, das für seine Lebenskunst – savoir vivre – bekannt ist, für gute Manieren und für ein gewisses laissez-faire, also die Begabung, den Dingen ihren Lauf zu lassen, begleitet von dem sicheren Gespür, dass sich alles zum Guten wendet.
 
Von einer Entwicklung ihres Landes, die das Etikett „gut" verdient, mögen Französinnen und Franzosen seit geraumer Zeit aber nicht mehr uneingeschränkt sprechen. Ganz im Gegenteil! Frankreich wurde in den letzten Jahren von schwersten Terrorattacken heimgesucht. Und zuletzt agierte ein Staatspräsident – François Hollande – meist glücklos. Der rechtspopulistische Front National witterte gar die Chance, das höchste Staatsamt gewinnen zu können. Umso beeindruckender der Sieg von Emmanuel Macron bei der Wahl zum Präsidenten in diesem Frühjahr. 39 Jahre alt, Ex- Bankier und Ex-Minister, schaffte er es, mit seiner Bewegung „En Marche!" sich auch bei den anschließenden Parlamentswahlen durchzusetzen.
 
Zeit für eine Zwischenbilanz: Wohin steuert die Grande Nation? So lässt sich ganz grundsätzlich fragen. Und im Detail: Kann Emmanuel Macron seine politischen Ziele erreichen? Wird Frankreich den Terror überwinden? Wie steht es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche Rolle spielen die Akteure der Zivilgesellschaft – und welche die Kirchen und Religionen in diesem Land, das traditionell von der Laicité geprägt ist?
 
Barbara Kostolnik, ARD-Korrespondentin in Paris, und Daniel Vernet, der frühere Chefredakteur von Le Monde, beschäftigen sich mit diesen und anderen Fragen. Und auch damit, wie es um die deutsch-französische Freundschaft und Partnerschaft steht, wie sie sich weiter entwickelt.
 
Diskutieren auch Sie mit an diesem Abend „Aus aktuellem Anlass". Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Udo Hahn
Direktor, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Dienstag, 17. Oktober 2017
18.00 UhrEinlass
19.00 UhrBegrüßungPfr. Udo Hahn
GrußwortPierre Lanapats
Generalkonsul der Französischen Republik in München
Frankreich nach den Wahlen - Wohin steuert die Grande Nation?Podiumsdiskussion mit:
Barbara Kostolnik
und
Daniel Vernet
19.00 UhrModeration: Udo Hahn
anschließend Begegnung in den Salons
Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.
Wir danken dem Generalkonsulat der Französischen Republik für die Unterstützung dieser Veranstaltung!

Referierende

GESPRÄCHSPARTNER
 
Barbara Kostolnik, Journalistin, u.a. Korrespondentin des Bayerischen Rundfunks in Berlin, seit 2014 Hörfunk-Korrespondentin im ARD-Studio Paris.
Daniel Vernet, Politikwissenschaftler, Journalist, und Autor, Korrespondent der Tageszeitung Le Monde in Bonn, London und Moskau, später Chefredakteur der Zeitung, Paris.

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €. Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.