„Nach Corona?” Eine Zwischenbilanz in den Zeiten der Pandemie

„Nach Corona?” Eine Zwischenbilanz in den Zeiten der Pandemie

19. Juni 2021

Inhalt

WAS SICH NACH CORONA ÄNDERN MUSS

Seit mehr als einem Jahr bestimmt das Corona-Virus unser Leben. Die Pandemie betrifft alle und alles: Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Gesundheits- und Bildungssystem, unser persönliches und soziales Leben. Sie war und ist eine riesige Herausforderung, vor allem für unseren Sozialstaat, unser Gesundheitswesen, unsere Demokratie, unsere Zivilgesellschaft, unsere Schulen und Familien – und auch die Kirchen. Haben sie, haben wir die Bewährungsprobe bestanden?

Es ist nicht zu früh, die Erfahrungen zu buchstabieren, die wir in den vergangenen fünfzehn Monaten gemacht haben. Im Gespräch mit politischen Verantwortungsträgern, Expertinnen und Beobachtenden möchten wir eine Zwischenbilanz ziehen. Was ist gut gelaufen und über was haben sich die Menschen zu Recht geärgert? Welche Lehren sollten wir aus der Corona-Zeit ziehen, auch im Hinblick auf kommende Pandemien? Es bleibt außerdem die Frage, ob sich „die alte Normalität“ wieder herstellen lässt – und ob das überhaupt wünschenswert ist.

Für die Online-Sommertagung des Politischen Clubs erwarten uns intensive Gespräche. Diskutieren Sie mit!
 

Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., Leiter des Politischen Clubs der Evangelischen Akademie Tutzing

 





Die Evangelische Akademie Tutzing ist
Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin

 

Tagungs-Programm

Samstag, 19. Juni 2021
09.00 UhrBegrüßung und Einführung
Pfr. Udo Hahn
und
Dr. Wolfgang Thierse
09.30 UhrWas ist zu lernen aus dem Corona-Jahr - für den Wissenschaftler, den Gesundheitspolitiker, den Abgeordneten?Prof. Dr. Karl Lauterbach MdB
10.30 UhrPause
10.45 UhrCorona als Bewährungsprobe für Gesundheitssystem und Gesundheitspolitik - Was ist gelungen, was nicht, was sollten wir ändern?Bundesminister Jens Spahn MdB
11.45 UhrPause
12.00 UhrDie Corona-Pandemie als politische und kulturelle RisikoerfahrungProf. Dr. Julian Nida-Rümelin
13.00 UhrMittagspause
13.45 UhrCoronakrise gleich Kirchenkrise? Die Pandemie als Bewährungsprobe für die KirchenMinisterpräsidentin a.D. Christine Lieberknecht
und
Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr
15.00 UhrPause
15.15 UhrDie Zivilgesellschaft in der Pandemie zwischen Solidarität und Egoismus, Disziplin und EntnervungProf. Dr. Edgar Grande
und
Dr. Thomas Röbke
16.30 UhrPause
16.45 UhrNach Corona? Eine Zwischenbilanz in den Zeiten der PandemiePodiumsgespräch mit
Janosch Dahmen MdB
Hilde Mattheis MdB
und
Erwin Rüddel MdB
18.00 UhrSchlusswort
Dr. Wolfgang Thierse
18.15 UhrEnde der Tagung
09.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Pfr. Udo Hahn
und
Dr. Wolfgang Thierse
09.30 Uhr
Was ist zu lernen aus dem Corona-Jahr - für den Wissenschaftler, den Gesundheitspolitiker, den Abgeordneten?Prof. Dr. Karl Lauterbach MdB
10.30 Uhr
Pause
10.45 Uhr
Corona als Bewährungsprobe für Gesundheitssystem und Gesundheitspolitik - Was ist gelungen, was nicht, was sollten wir ändern?Bundesminister Jens Spahn MdB
11.45 Uhr
Pause
12.00 Uhr
Die Corona-Pandemie als politische und kulturelle RisikoerfahrungProf. Dr. Julian Nida-Rümelin
13.00 Uhr
Mittagspause
13.45 Uhr
Coronakrise gleich Kirchenkrise? Die Pandemie als Bewährungsprobe für die KirchenMinisterpräsidentin a.D. Christine Lieberknecht
und
Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr
15.00 Uhr
Pause
15.15 Uhr
Die Zivilgesellschaft in der Pandemie zwischen Solidarität und Egoismus, Disziplin und EntnervungProf. Dr. Edgar Grande
und
Dr. Thomas Röbke
16.30 Uhr
Pause
16.45 Uhr
Nach Corona? Eine Zwischenbilanz in den Zeiten der PandemiePodiumsgespräch mit
Janosch Dahmen MdB
Hilde Mattheis MdB
und
Erwin Rüddel MdB
18.00 Uhr
Schlusswort
Dr. Wolfgang Thierse
18.15 Uhr
Ende der Tagung

Referierende

Dr. Petra Bahr, Regionalbischöfin für den Sprengel Hannover in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Mitglied des Deutschen Ethikrates
Dr. Janosch Dahmen MdB, Arzt/Medizinaldirektor a.D., Grünen-Politiker, Obmann des Parlamentarischen Begleitgremiums Covid-19-Pandemie und Mitglied des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags, Ennepe-Ruhr-Kreis/Berlin
Prof. Dr. Edgar Grande, Politikwissenschaftler, Gründungsdirektor des Zentrums für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB)
Prof. Dr. Karl Lauterbach MdB, Mediziner, Epidemiologie und Gesundheitsökonom, SPD-Politiker, Düren/Berlin
Christine Lieberknecht, Pfarrerin, CDU-Politikerin, Ministerpräsidentin a.D. des Freistaats Thüringen, Weimar
Hilde Mattheis MdB, Lehrerin, SPD-Politikerin, stellv. Vorsitzende des Parlamentarischen Begleitgremiums Covid-19-Pandemie und Mitglied des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags, Ulm/Berlin
Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin, em. Professor für Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Staatsminister a.D., stellv. Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, München
Dr. Thomas Röbke, Geschäftsführender Vorstand des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. in Nürnberg und Vorsitzender des Sprecher:innenrates das Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
Erwin Rüddel MdB, Diplom-Betriebswirt, CDU-Politiker, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags, Neuwied/Berlin
Jens Spahn MdB, Bundesminister für Gesundheit, stellv. Parteivorsitzender der CDU, Borken/Berlin

Preise & Informationen


Veranstaltungsleitung
Pfr. Udo Hahn, Evangelische Akademie Tutzing
Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D.

Organisation & Information
Isabelle Holzmann, Tel.: 08158 251-121, Fax: 08158 251-110, E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de,, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir über das Online-Formular auf unserer Homepage. Sie wird von uns bestätigt, ist verbindlich und Voraussetzung für die Teilnahme. Mit der Teilnahmebestätigung erhalten Sie auch die Rechnung über den Tagungsbeitrag. Nach Begleichung der Rechnung senden wir Ihnen am Werktag vor Veranstaltungsbeginn die Zugangsdaten zu. Anmeldeschluss: 14. Juni 2021.

Abmeldung
Nach Versand des Einwahllinks ist eine Abmeldung nicht mehr möglich. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht rückvergütet werden. Ihre Abmeldung erbitten wir schriftlich an holzmann@ev-akademie-tutzing.de.

Preise pro Person

Tagungspauschale 25.–  Euro
ermäßigt                12.50 Euro

Die Veranstaltung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Preisnachlass
Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn ein aktueller Presseausweis einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Eine Kopie Ihres Ausweises schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung zu.

Hinweis zu ZOOM
Wir nutzen Zoom-Lizenzen über einen deutschen Anbieter, der sicherstellt, dass die Übertragung sämtlicher Ton- und Bildsignale ausschließlich über europäische Server geschieht. So möchten wir ein besonders hohes Datenschutzniveau gewährleisten.

Hinweis zum Datenschutz/AGB: www.ev-akademie-tutzing.de


Bildnachweis: AdobeStock.com
Veranstaltungsnummer: 0622021

Ort & Anreise

Die Tagung findet online statt.