Die Rentenpolitik vor Zukunftsentscheidungen

Die Rentenpolitik vor Zukunftsentscheidungen

12. - 14. Februar 2020

Inhalt

Tagungs-Programm

Mittwoch, 12. Februar 2020
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 UhrBeginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 UhrBegrüßungProf. Dr. Annette Eberle
Dr. Ulrike Haerendel
Prof. Dr. jur. Franz Ruland
19.30 UhrZukunftsszenarien
Die Entwicklung der Rentenfinanzen unter dem geltenden RechtProf. Dr. Martin Werding
20.30 UhrGrundprinzipien des RentenversicherungsrechtsProf. Dr. jur. Franz Ruland
21.30 UhrGespräche in den Salons
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 Uhr
Beginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 Uhr
BegrüßungProf. Dr. Annette Eberle
Dr. Ulrike Haerendel
Prof. Dr. jur. Franz Ruland
19.30 Uhr
Zukunftsszenarien
Die Entwicklung der Rentenfinanzen unter dem geltenden RechtProf. Dr. Martin Werding
20.30 Uhr
Grundprinzipien des RentenversicherungsrechtsProf. Dr. jur. Franz Ruland
21.30 Uhr
Gespräche in den Salons
Donnerstag, 13. Februar 2020
07.45 UhrAndacht in der Schlosskapelle
Dr. Ulrike Haerendel
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrVerfassungsrechtlicher Spielraum für Reformen in der AlterssicherungProf. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf
10.00 UhrReformen in der Vergangenheit mit Wirkung für die ZukunftDr. Reinhold Thiede
11.00 UhrKaffeepause
11.30 UhrAnhebung der Altersgrenzen – eine Lösung des Demografieproblems ohne Alternative?Prof. Dr. Axel Börsch-Supan
12.30 UhrMittagessen
14.30 UhrDie Frage nach dem Rentenniveau Brauchen wir eine neue Anpassungsformel?Prof. Dr. sc. pol. Eckart Bomsdorf
15.30 UhrKaffeepause
16.00 UhrVielfalt und Unterschiedlichkeit der Alterssicherungs- systemeProf. Dr. Eberhard Eichenhofer
17.00 UhrGenerationen im Gespräch:Rentendiskussion mit Studierenden der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule, Campus Benediktbeuern
18.30 UhrAbendessen
20.00 UhrArmut im Alter
Zum Verantwortungsbereich von Rentenversicherung und SozialhilfeProf. Dr. Georg Cremer
21.30 UhrGespräche in den Salons
07.45 Uhr
Andacht in der Schlosskapelle
Dr. Ulrike Haerendel
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Verfassungsrechtlicher Spielraum für Reformen in der AlterssicherungProf. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf
10.00 Uhr
Reformen in der Vergangenheit mit Wirkung für die ZukunftDr. Reinhold Thiede
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.30 Uhr
Anhebung der Altersgrenzen – eine Lösung des Demografieproblems ohne Alternative?Prof. Dr. Axel Börsch-Supan
12.30 Uhr
Mittagessen
14.30 Uhr
Die Frage nach dem Rentenniveau Brauchen wir eine neue Anpassungsformel?Prof. Dr. sc. pol. Eckart Bomsdorf
15.30 Uhr
Kaffeepause
16.00 Uhr
Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Alterssicherungs- systemeProf. Dr. Eberhard Eichenhofer
17.00 Uhr
Generationen im Gespräch:Rentendiskussion mit Studierenden der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule, Campus Benediktbeuern
18.30 Uhr
Abendessen
20.00 Uhr
Armut im Alter
Zum Verantwortungsbereich von Rentenversicherung und SozialhilfeProf. Dr. Georg Cremer
21.30 Uhr
Gespräche in den Salons
Freitag, 14. Februar 2020
07.45 UhrAndacht in der Schlosskapelle
Dr. Ulrike Haerendel
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrDeutschlands Rentensystem im internationalen Vergleich und ReformvorbilderDr. Christian Geppert
10.00 UhrHandlungsbedarf im Bereich der privaten und betrieblichen VorsorgeDr. Stephan Fasshauer
11.00 UhrKaffeepause
11.30 UhrAbschlussdiskussion mit den Referierenden
12.30 UhrEnde der Tagung mit dem Mittagessen
07.45 Uhr
Andacht in der Schlosskapelle
Dr. Ulrike Haerendel
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Deutschlands Rentensystem im internationalen Vergleich und ReformvorbilderDr. Christian Geppert
10.00 Uhr
Handlungsbedarf im Bereich der privaten und betrieblichen VorsorgeDr. Stephan Fasshauer
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.30 Uhr
Abschlussdiskussion mit den Referierenden
12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.