Wer dich liest, sieht Menschen“ – Carla Mann über ihren Bruder Heinrich Mann / Tutzinger Salon

Wer dich liest, sieht Menschen“ – Carla Mann über ihren Bruder Heinrich Mann / Tutzinger Salon

14. Oktober 2021

Inhalt

LIEBE FREUNDINNEN UND FREUNDE DES TUTZINGER SALONS,

die Theatersaison beginnt. Und auch wir freuen uns, unsere Bühne und Salons mit den länger werdenden Abenden wieder öffnen zu können.

Zu Gast wird die Schauspielerin Cornelia Bernoulli sein. Zum 150. Geburtstag des Schriftstellers Heinrich Mann hat sie – anlässlich dieser stolzen Zahl – eine Theatercollage geschrieben. 

Für die Performance schlüpft Cornelia Bernoulli in die Rolle der Schauspielerin Carla Mann. Unter den fünf Mann-Geschwistern – Heinrich, Thomas,  Julia, Carla, Viktor – bestand zwischen dem ältesten, Heinrich, und der zehn Jahre jüngeren Carla eine ganz besondere Beziehung. Die kleine Schwester wurde Anfang des 20. Jahrhunderts eine Zeit lang zur Inspirationsquelle für Heinrich Manns schriftstellerische Arbeit.

In der Rolle der Carla sinniert Cornelia Bernoulli über das Leben und die Lieben Heinrich Manns und präsentiert Ausschnitte aus Novellen und Romanen wie „Göttinnen", „Schauspielerin", „Professor Unrat", „Der Untertan" und „Die Vollendung des Königs Henri Quatre".

Mit zeitgenössischen und klassischen Kompositionen sorgt Sarah Luisa Wurmer an der Zither dafür, dass der Bezug zur Gegenwart erhalten bleibt.

Wir freuen uns, Sie wieder in unseren Salons zu begrüßen! 

Alix Michell
Studienleiterin, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Donnerstag, 14. Oktober 2021
19.00 Uhr Einlass
19.30 UhrBegrüßung und EinführungAlix Michell
„Wer dich liest, sieht Menschen“
Carla Mann über ihren Bruder Heinrich MannSzenische Collage
Textauswahl und Performance:
Cornelia Bernoulli
Musikalisches Spiel
Sarah Luisa Wurmer
21.00 UhrBegegnung und Gespräch in den Salons des Schlosses
---------------------------------------------------------
HINWEISMehr zum Entstehungsprozess dieser Theaterproduktion unter Pandemiebedingungen ist im Podcast „Heinrich Mann wird 150“ zu erfahren.
Die Hörfolgen sind abrufbar bei diversen Podcastplattformen wie z.B. audionow.de/podcast/heinrich-mann-wird-150.
19.00 Uhr Einlass
19.30 Uhr
Begrüßung und EinführungAlix Michell
„Wer dich liest, sieht Menschen“
Carla Mann über ihren Bruder Heinrich MannSzenische Collage
Textauswahl und Performance:
Cornelia Bernoulli
Musikalisches Spiel
Sarah Luisa Wurmer
21.00 Uhr
Begegnung und Gespräch in den Salons des Schlosses
---------------------------------------------------------
HINWEISMehr zum Entstehungsprozess dieser Theaterproduktion unter Pandemiebedingungen ist im Podcast „Heinrich Mann wird 150“ zu erfahren.
Die Hörfolgen sind abrufbar bei diversen Podcastplattformen wie z.B. audionow.de/podcast/heinrich-mann-wird-150.

Referierende

KÜNSTLERINNEN

Cornelia Bernoulli erhielt nach Matura und Primarlehrerdiplom in Basel eine Ausbildung zur Schauspielerin an der Folkwang Hochschule in Essen. Seit 1985 lebt und arbeitet die Schweizerin als freischaffende Schauspielerin, Sprecherin und Autorin überwiegend in München, doch gastiert sie auch an verschiedenen Bühnen und wird als Sprecherin von Hörbüchern eingesetzt.

Darüber hinaus recherchiert und entwickelt sie szenische Programme. So entstanden in den letzten Jahren Theatercollagen, diverse literarisch-musikalische Lesungen, eine Schweizer Revue und auch ein Live-Hörspiel. Mit den Programmen tourt Cornelia Bernoulli mit ihren jeweiligen Kollegen quer durch die deutschsprachige Kulturlandschaft, greift sich die unterschiedlichsten Figuren heraus und haucht ihnen ihren eigenen Atem ein. [ www.cornelia-bernoulli.eu ]
 

Sarah Luisa Wurmer schloss das sprachlich und musisch orientierte Münchner Gymnasium Max-Josef-Stift in mit dem Abitur ab und ist seit Herbst 2020 Vollzeitstudentin mit Hauptfach Zither an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM). Parallel zur Schule war sie dort bereits als Jungstudentin aktiv gewesen.

Die junge Musikerin hatte sich wiederholt am Wettbewerb „Jugend musiziert" beteiligt und in der Kategorie Zupfinstrumente mehrere 1. Bundespreise gewonnen. Sarah Luisa Wurmer tritt bei diversen Konzerten und Festivals auf und ist Mitglied verschiedener Ensembles, u.a. des bayerischen Jugendzitherorchester des Deutschen Zitherbundes. [www.sarahluisawurmer.de ]

Preise & Informationen

Veranstaltungsleitung
Alix Michell, Studienleiterin der Evangelischen Akademie Tutzing

Organisation & Anmeldung
Rita Niedermaier, Tel. 08158 251-128.E-Mail: niedermaier@ev-akademie-tutzing.de Ihre Anfragen zu der Veranstaltung erreichen uns in der Zeitvon Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Teilnahme nur mit Anmeldung und Vorkasse möglich. Nutzen Sie bitte unser Online-Portal. Sie erhalten von uns eine Rechnung.
Anmeldungen erbitten wir direkt online bis zum 12. Oktober 2021.

Eintritt 18.– € / erm. 9.– € / Restkarten an der Abendkasse.

Abmeldung
Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 12. Oktober 2021 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung. Danach werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Veranstaltungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung.

Die Veranstaltung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Preisnachlass
Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn ein aktueller Presseausweis einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Eine Kopie Ihres Ausweises schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung zu.

Hinweis zum Datenschutz/AGB/Hygienekonzept: www.ev-akademie-tutzing.de

Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer klimaneutralen Anreise nutzen Sie bitte das Portal Greenmobility auf unserer Homepage.


Bildnachweis: © Adobe Stock
Veranstaltungsnummer: 0722022

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.