Weihnachten – Zeit der Freude ?!

20. - 22. Dezember 2019

Inhalt

PRIME-TIME DER FREUDE

Eigentlich ist es so einfach: Freude ist schön. Sie tut gut. Trauen wir uns als Erwachsene diese Erfahrung noch zu? Genuss braucht die Steigerung von Angeboten und Reizen. Freude entsteht häufig in einem Minimalismus: ein Lächeln, ein Zuspruch, eine Geste…

Weihnachten könnte eine Prime-Time der Freude sein. Die Symbole sind elementar und stark: Licht in der Dunkelheit, das Erwachen neuen Lebens, Zugänge zum Ewigen ohne Leistung und Verdienst, das Geschenk der Liebe, gespiegelt im gegenseitigen Beschenken. Viele Erfahrungen stehen konträr dazu. Die Festtage laden sich auf mit Spannungen und Streit. Längst ist die kindliche Freude ausgewandert. Ihre Leerstelle lässt sich nicht mit Ersatzmitteln schließen.

Die Tagung sucht nach dem Ursprung der weihnachtlichen Freude: Was bringt Maria als junge Mutter dazu, einen Lobgesang zu singen? Warum bleibt Josef an ihrer Seite? Eine psychoanalytische Perspektive fragt nach der Bedeutung von Freude für seelische und körperliche Gesundheit. Schauspielerinnen und Schauspieler führen Nachdenkliches und Humorvolles vor Augen und Ohren. In der Literatur lassen sich Epiphanien ausfindig machen, Augenblicke von existentieller Klarheit. Gemälde und Skulpturen tragen Freude als Farbe und Form in sich. All das erwartet Sie und immer wieder Zeit zum Nachsinnen.

Entschleunigte Wege am Ufer des Sees, genussvolle Mahlzeiten, interessante Gespräche und Momente persönlicher Stille: Die Tagung möchte ein Band zum weihnachtlichen Ursprung. Gönnen Sie sich diese Auszeit, bevor die eigentlichen Festtage beginnen.

Wir freuen uns auf Sie.

Pfr. Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing
Dr. med. Elisabeth Kohler, Ärztliche Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin
Dr. phil. Oliver Kohler, Historiker und Schriftsteller

Tagungs-Programm

Freitag, 20. Dezember 2019
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 UhrBeginn der Tagung mit dem Abendessen
19.30 UhrBegrüßung und EinführungPfr. Udo Hahn
Dr. phil. Oliver Kohler
20.00 UhrMariaNeues Künstlertheater
21.30 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons
Samstag, 21. Dezember 2019
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
Pfr. Udo Hahn
09.30 UhrJosef – traurig, trotzig, treuEine Annäherung an den Menschen im Hintergrund
Pfr. Udo Hahn
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrDie Emotion der FreudePsychologische Perspektiven - Mit kurzen Übungen
Dr. med. Elisabeth Kohler
12.30 UhrMittagessen
15.00 UhrKaffee & Kuchen
15.30 UhrSpuren der FreudeVersuch über das Magnificat
Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
16.30 UhrPause
16.45 UhrOffene Horizonte des Denkens und GlaubensIm Gespräch mit
Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
18.00 UhrAbendessen
19.30 UhrDie HirtinWeihnachtliche Szenen von Ernesto Cardenal, Albrecht Goes u.a.
Neues Künstlertheater
21.30 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons
Sonntag, 22. Dezember 2019
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrGottesdienst zum vierten Advent in der Schlosskapelle
Pfr. Udo Hahn
10.00 UhrEpiphanie – der Moment des LichtsDr. phil. Oliver Kohler
11.00 UhrPause
11.15 UhrIch sehe dich mit Freuden anWeihnachtliches in Malerei und Skulptur
Dr. med. Elisabeth Kohler
Pfr. Udo Hahn
Dr. phil. Oliver Kohler
12.15 UhrWeihnachtssegenPfr. Udo Hahn
12.30 UhrMittagessen und Abschluss des Tagung

Referierende

Mitwirkende

Prof. Dr. Dr. h.c. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Philosophin, Sprach- und Politikwissenschaftlerin, 1993 bis 2011 Lehrstuhl für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Dresden, Vorstand des Europäischen Instituts für Philosophie und Religion (EUPHRat), Erlangen
Pfr. Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Dr. med. Elisabeth Kohler, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychoanalytikerin und Psychotherapeutin, Mainz
Dr. phil. Oliver Kohler, Historiker und Schriftsteller, Mainz

NEUES KÜNSTLER THEATER

Linn Reusse, Deutsches Theater Berlin
Sebastian Fuchs, Sprecher, Berlin
Marcel Kohler, Deutsches Theater Berlin
Philipp Kronenberg, Schauspielhaus Hamburg
Sebastian Schneider, Schauspieler, Berlin
Lukas Schrenk, Schauspieler, Berlin

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Pfr. Udo Hahn, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungsorganisation
Isabelle Holzmann, Telefon: 08158 251-121, Telefax: 08158 251-110, E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich. Bitte verwenden Sie den Online-Modus bzw. die E-Mail-Anschrift der Tagungsorganisation. Ihre Anmeldung wird bestätigt und ist verbindlich.
Anmeldeschluss ist der 13. Dezember 2019.

Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens zum 13. Dezember 2019 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Tagungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung. Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Preise
für die gesamte Tagungsdauer:
------------------------------------------------------------------------------------------
Teilnahmebeitrag                                               80.–
Verpflegung (ohne Übernachtung/Frühstück)   49.–
Vollpension
– im Einzelzimmer                                           166.–
– im Zweibettzimmer                                       122.–
– im Zweibett- als Einzelzimmer                     182.–
Kurzzeitzuschlag für eine Übernachtung           10.–

In den Pausen werden Kaffee/Tee/Kuchen angeboten und auch bei Teilnahme ohne Verpflegung berechnet (à 4.– €).

Sonderkost
Gerne bietet unsere Küche gegen einen Aufpreis von 10.– € pro Person & Veranstaltung bei streng veganem Essen, Unverträglichkeiten oder Allergien die Zubereitung einer Sonderkost an.
--------------------------------------------------------------------------------------------
Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Preisnachlass
Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn der Presseausweis von einer ausstellungsberechtigten Organisation sowie der Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Bei Inanspruchnahme einer Ermäßigung schicken Sie uns bitte eine Kopie Ihres Ausweises mit Ihrer Anmeldung zu.
 
Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.
 
 

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.