Sozialunternehmen – Wirtschaften für den Menschen

Sozialunternehmen – Wirtschaften für den Menschen

09. - 11. September 2022

Inhalt

„…sondern das Wirkliche tapfer ergreifen!“      
                                                                    Dietrich Bonhoeffer  

Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer dachte wohl kaum an heutige Unternehmerinnen und Unternehmer, als er seine Motivation beschrieb, sich Nazi-Deutschland entgegenzustellen. Seinen Willen und Mut zum aktiven Wagnis in unsicheren Zeiten teilen Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmer, die sich mit dem gegenwärtigen Diktum einer ausschließlichen Profitmaximierung in neoliberalen Systemen nicht abfinden wollen. Sie kehren zurück zum Gedanken, dass alles Wirtschaften für den Menschen da ist. An die Stelle der Gewinnmaximierung tritt eine Gewinnerzielungsabsicht.

Unternehmen sind weder Selbstzweck noch Profitmaschine, sie sollten ein gutes Leben für alle ermöglichen. Was sind messbare und nicht-messbare Gewinne? Wie entstehen und wirken erneuernde und gestaltende Kräfte in Unternehmen, die durch eine umsichtige Balance sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Kenngrößen nachhaltige Formen des Wirtschaftens voranbringen möchten? Sozial-ökologische Innovationen entstehen nicht „einfach so“. Was ist nötig, damit „Social Entrepreneurship“ aufblühen und Früchte tragen kann? Welche Werte sind es, die soziale Innovationen vorantreiben? Welche sozial-ökologischen Unternehmungen sind beispielhaft?

Damit wirtschaftliches Handeln einen langfristigen Beitrag zu einem guten Leben liefert, stellen sich aber auch noch andere Fragen. In Stichworten: Ernährungssouveränität, erneuerbare Energien, Bildung für alle, Chancengleichheit, bezahlbare Gesundheitssysteme. Was kann eine konsequente Ausrichtung auf soziale und ökologische Kriterien von Unternehmen hier leisten – sowohl bei uns als auch im Globalen Süden? Welchen politischen Rahmen sollte der „Globale Norden“ bzw. Europa dafür bieten? Wie weit reichen die Möglichkeiten der EU-Taxonomie, zum Gelingen sozialunternehmerischen Engagements (weltweit) beizutragen?

Das sind die Themen unserer Tagung in Tutzing. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Dr. Martin Waßink
Studienleiter, Evangelische Akademie Tutzing

Eva Bahner
Bildungsreferentin, Oikocredit Förderkreis Bayern e.V.

Tagungs-Programm

Freitag, 09. September 2022
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 UhrAbendessen
19.00 UhrBegrüßung
Dr. Martin Waßink
19.15 UhrKreative Einführung in die TagungEva Bahner
20.00 UhrSozial-ökologische Innovationen - Gestaltungskraft für modernes WirtschaftenDr. Marcus Wiens
anschließend Diskussion
21.00 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
Begrüßung
Dr. Martin Waßink
19.15 Uhr
Kreative Einführung in die TagungEva Bahner
20.00 Uhr
Sozial-ökologische Innovationen - Gestaltungskraft für modernes WirtschaftenDr. Marcus Wiens
anschließend Diskussion
21.00 Uhr
Begegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Samstag, 10. September 2022
07.45 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
Dr. Martin Waßink
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrWas zeichnet Social Entrepreneure aus?Kristina Notz
anschließend Diskussion
09.45 UhrSpezifische Herausforderungen für SozialunternehmenMichael Reinhardt
anschließend Diskussion
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrFisch-Bowl-Diskussion
12.30 UhrMittagessen
14.30 UhrEin Projekt in Uganda: Vom Kaffeefeld in die Kaffeetasse - wie nachhaltiges Wirtschaften eine ganze Region verändertBenjamin Langer
Kerrin Langer
Fred Sekyewa (online zugeschaltet)
anschließend Diskussion
15.45 UhrKaffeepause
Empowerment von Frauen und die Bedeutung für Volkswirtschaften im Globalen SüdenNadja Jacubowski
anschließend Diskussion
18.00 UhrAbendessen
19.00 UhrDas Netzwerk Ashoka - Verbesserung von Rahmenbedingungen für Social Entrepreneurs und Soziale InnovationenMartin Reimann
Cornelius Heisse
anschließend Diskussion
21.00 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
07.45 Uhr
Morgenandacht in der Schlosskapelle
Dr. Martin Waßink
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Was zeichnet Social Entrepreneure aus?Kristina Notz
anschließend Diskussion
09.45 Uhr
Spezifische Herausforderungen für SozialunternehmenMichael Reinhardt
anschließend Diskussion
10.30 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr
Fisch-Bowl-Diskussion
12.30 Uhr
Mittagessen
14.30 Uhr
Ein Projekt in Uganda: Vom Kaffeefeld in die Kaffeetasse - wie nachhaltiges Wirtschaften eine ganze Region verändertBenjamin Langer
Kerrin Langer
Fred Sekyewa (online zugeschaltet)
anschließend Diskussion
15.45 Uhr
Kaffeepause
Empowerment von Frauen und die Bedeutung für Volkswirtschaften im Globalen SüdenNadja Jacubowski
anschließend Diskussion
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
Das Netzwerk Ashoka - Verbesserung von Rahmenbedingungen für Social Entrepreneurs und Soziale InnovationenMartin Reimann
Cornelius Heisse
anschließend Diskussion
21.00 Uhr
Begegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Sonntag, 11. September 2022
07.45 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
Dr. Martin Waßink
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrHat die EU-Taxonomie das Potenzial zu wirklicher Veränderung?Statements und Podiumsdiskussion mit
Karsten Löffler
Katja Hessel MdB
Klara Bosch
Moderation:
Dr. Martin Waßink
11.00 UhrPause
11.15 UhrAbschlussdiskussionim Fischbowl-Format
12.30 UhrEnde der Tagung mit dem Mittagessen
07.45 Uhr
Morgenandacht in der Schlosskapelle
Dr. Martin Waßink
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Hat die EU-Taxonomie das Potenzial zu wirklicher Veränderung?Statements und Podiumsdiskussion mit
Karsten Löffler
Katja Hessel MdB
Klara Bosch
Moderation:
Dr. Martin Waßink
11.00 Uhr
Pause
11.15 Uhr
Abschlussdiskussionim Fischbowl-Format
12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Referierende

Eva Bahner, Ökologin; Bildungsreferentin Oikocredit Förderkreis Bayern e.V., Friedberg
Klara Bosch, Zivilgesellschaftliche Vertreterin Klimarat München, Fridays for Future, München
Karsten Löffler, Dipl.-Kfm., Head of Frankfurt School UNEP Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance, Frankfurt School of Finance & Management gGmbH, Vorsitzender des Sustainable Finance Beirats in der 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags
Katja Hessel, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium der Finanzen, Berlin
Kristina Notz, Politikwissenschaftlerin (M.A.), Executive Director und Vorstand der Social Entrepreneurship Akademie, München
Cornelius Heisse, Management Sozialer Innovationen (B.A.), Venture & Community, Ashoka Deutschland gGbmH, München
Dr. Nadja Jacubowski, Fachplanerin, Kompetenzcenter Rechtsstaat, Gender, Sicherheit, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Berlin
Benjamin Langer, Bauingenieur und Umweltwissenschaftler (M. Sc.), Gründer und Geschäftsführer von Delight & Style UG, Hambühren
Kerrin Langer, Historikerin (M.A.), Celebrate Hope Germany e.V., Hambühren
Martin Reimann, Management Sozialer Innovationen (B.A.), Operations Assistent Ashoka Deutschland gGmbH, München
Michael Reinhardt, Wahrnehmungscoach und Kulturwandel-begleiter, Geschäftsführer Werte-voller-Leben GmbH & Co KG, Neusäß
Fred Sekyewa, Pastor, Gründer von Celebrate Hope Ministries in Rakai, Uganda
Dr.oec.publ. Dr.h.c. Manuela Troschke, Vorsitzende Scientists for Future Deutschland e.V., EU Klimabotschafterin für S4F, Berlin
Prof. Dr. Marcus Wiens, Dipl.-Volkswirt, Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Innovations- und Risikomanagement, Technische Universität Bergakademie Freiberg

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Dr. Martin Waßink, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungsorganisation
Cornelia Spehr, Telefon: 08158 251-125, Telefax: 08158 99 64-0, E-Mail: spehr@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich, mit anhängender Karte oder direkt online. Ihre Anmeldung wird von uns bestätigt und ist verbindlich.
Anmeldeschluss ist der 26. August 2022.

Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 2. September 2022 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Tagungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung.
Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Preise pro Person
für die gesamte Tagungsdauer (in €):
Vortragsgebühr
(zzgl. Kaffee/Tee/Kuchen auch bei Teilnahme ohne Verpflegung)
50.–

Vollpension
 
– im Einzelzimmer 181.–
– im Zweibettzimmer 137.–
– im Zweibettzimmer als EZ 197.–
 
Verpflegung (ohne Übernachtung/Frühstück)
 
61.–
Kurzzeitzuschlag für eine Übernachtung
10.–

Sonderkost
Gerne bietet unsere Küche gegen einen Aufpreis von 10.– € pro Person & Veranstaltung bei streng veganem Essen, Unverträglichkeiten oder Allergien die Zubereitung einer Sonderkost an.

Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Preisnachlass
Stipendien siehe umseitig. Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn der Presseausweis von einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Bei Inanspruchnahme einer Ermäßigung schicken Sie uns bitte eine Kopie Ihres Ausweises mit Ihrer Anmeldung zu.
 
Die Evangelische Akademie Tutzing ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.
Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Stiftung Schloss Tutzing / Schlosseuro
Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des denkmalgeschützten Gesamtensembles „Schloss und Park Tutzing“ Sorge zu tragen. Mit dem Schlosseuro (bereits in der Vortragsgebühr enthalten) unterstützen Sie deren Projekte. Möchten Sie der Stiftung darüber hinaus einen Betrag zukommen lassen, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer klimaneutralen Anreise nutzen Sie bitte das Portal Greenmobility auf unserer Homepage unter Service/Wegbeschreibung/Anreiseplanung. Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.

Weitere Informationen zu
Datenschutz / AGB / Hygienekonzept / E-Mobilität und umweltfreundlicher Anreise finden Sie unter dem Titel der Tagung auf unserer Homepage: www.ev-akademie-tutzing.de

Bildnachweis: © Adobe Stock.com / Tagungsnummer: 0012023

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.