Politikwerkstatt: Planspiel. Poetry. Jugendpolitik.

Politikwerkstatt: Planspiel. Poetry. Jugendpolitik.

07. - 09. Oktober 2022

Inhalt

Politik erleben: Die Politikwerkstatt setzt neben Vorträgen und Diskussionen auf kreative Workshops und Austausch für junge Menschen. Wir fragen: Können junge Menschen bei der nächsten Europawahl 2024 schon mit 16 Jahren wählen? Laut Europäischer Union (EU) ist 2022 das Europäische Jahr der Jugend – wird vor diesem Hintergrund auch über die Absenkung des Wahlalters diskutiert werden? Auf der Tagung wird es auch interaktiv: Im theatralen Planspiel „Lokal Europa“ schlüpft das Publikum in die Rolle des EU-Parlaments und bestimmt den Verlauf entscheidend mit. Die Schauspieler:innen setzen die Publikumsimpulse direkt in Szenen um. Uns erwartet auf der Tagung ein einzigartiges Theater-Erlebnis!  

Von der EU zur Gemeinde vor Ort – wie ist es eigentlich, der jüngste Bürgermeister Bayerns zu sein? Warum gibt es so wenige Frauen in der Kommunalpolitik? Auf der Tagung stellt sich das Netzwerk Junge Bürgermeister*innen vor. Diese kommunale Ideenschmiede des Deutschen Städte- und Gemeindebundes arbeitet überparteilich zusammen. In seiner Arbeit ebnet es Wege auf lokaler Ebene und ermutigt zur politischen Partizipation. Kreativ wird es im politischen Poetry Slam-Workshop: Ein Poetry Slammer coacht im Schreiben und Performen eigener Texte – ob zu Klimaschutz, Sicherheitspolitik oder Diversity … die Themen setzt Ihr!

Außerdem beschäftigen wir uns mit diesen Fragen:   
- Wie gelingen Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit?
- Wie können Informatiker:innen mit digitalen, internationalen Beziehungen für Frieden wirken?
- Muss Journalismus auch auf Tiktok stattfinden und wie viel Macht haben Nachrichten im politischen Diskurs? 
- Wie ist die Situation der Kinderarmut in Deutschland und welche Rolle sollen Kinderrechte im Grundgesetz spielen?
 

Herzliche Einladung zur Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing und der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit!


Das Kooperationsteam

Alexander Müller, Referatsleiter Lernorte – Europa und Internationale Politik, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Barbara Weishaupt, Referentin im Referat Lernorte – Europa und Internationale Politik, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Julia Wunderlich, Studienleiterin für Jugendpolitik & Jugendbildung (Junges Forum), Evangelische Akademie Tutzing

 

Tagungs-Programm

Freitag, 07. Oktober 2022
Anreise ab 16:00 Uhr
18.00 UhrAbendessen
19.00 UhrBegrüßung & Kennenlernen
Julia Wunderlich, Alexander Müller, Barbara Weishaupt
19.30 Uhrmake install peace. Friedensinformatik und kybernetische Krieger Dr. Stefan Ullrich
21.00 UhrSit-in in den Salons
Anreise ab 16:00 Uhr
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
Begrüßung & Kennenlernen
Julia Wunderlich, Alexander Müller, Barbara Weishaupt
19.30 Uhr
make install peace. Friedensinformatik und kybernetische Krieger Dr. Stefan Ullrich
21.00 Uhr
Sit-in in den Salons
Samstag, 08. Oktober 2022
07.45 UhrWeitblick: Impuls unter freiem Himmel
Julia Wunderlich
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrDiverse und innovative Ideen für die Zukunft von morgen: Wie Bildungsgerechtigkeit & Chancengleichheit gelingenSagithjan Surendra
10.30 UhrPause mit Blick auf die Zugspitze
11.00 UhrNetzwerk junger Bürgermeister*innen. Jung, weiblich – unerwünscht? Paneldiskussion mit
Michael Bergrab, Stephanie Eßwein & Sven Schrade
12.30 UhrMittagessen & mit dem Ruderboot auf den See
14.30 UhrKlimaschutz, Sicherheitspolitik, Diversity – Politischer Slam-Workshop Philipp Potthast
16.30 UhrCoffee to go im Park
17.00 UhrSlam-Präsentation
18.00 UhrAbendessen
19.00 Uhr„Was, wenn die Europäische Union eine Kneipe wäre?“ – Ein interaktives Theater über globale Systeme, lokale Nachbarschaft und afrikanische HühnerBrachland-Ensembles in Koproduktion u.a. mit dem Theater Aachen & der Landeszentrale für politische Bildung NRW
21.30 UhrBegegnungen und Gespräche
07.45 Uhr
Weitblick: Impuls unter freiem Himmel
Julia Wunderlich
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Diverse und innovative Ideen für die Zukunft von morgen: Wie Bildungsgerechtigkeit & Chancengleichheit gelingenSagithjan Surendra
10.30 Uhr
Pause mit Blick auf die Zugspitze
11.00 Uhr
Netzwerk junger Bürgermeister*innen. Jung, weiblich – unerwünscht? Paneldiskussion mit
Michael Bergrab, Stephanie Eßwein & Sven Schrade
12.30 Uhr
Mittagessen & mit dem Ruderboot auf den See
14.30 Uhr
Klimaschutz, Sicherheitspolitik, Diversity – Politischer Slam-Workshop Philipp Potthast
16.30 Uhr
Coffee to go im Park
17.00 Uhr
Slam-Präsentation
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
„Was, wenn die Europäische Union eine Kneipe wäre?“ – Ein interaktives Theater über globale Systeme, lokale Nachbarschaft und afrikanische HühnerBrachland-Ensembles in Koproduktion u.a. mit dem Theater Aachen & der Landeszentrale für politische Bildung NRW
21.30 Uhr
Begegnungen und Gespräche
Sonntag, 09. Oktober 2022
07.45 UhrFrischluft: Impuls am Starnberger See
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrEuropa: Wahlalter-Absenkung Pro & Contra, Kinderarmut & Kinderrechte Lea Sedlmayr
10.30 UhrWarum guter Journalismus auch auf Tiktok sein muss und es ohne Journalismus keine Demokratie gibtim Publikumsgespräch
Sara Weber
11.30 UhrFeedback & Reflexion
12.00 UhrMittagessen & Tagungsende
07.45 Uhr
Frischluft: Impuls am Starnberger See
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Europa: Wahlalter-Absenkung Pro & Contra, Kinderarmut & Kinderrechte Lea Sedlmayr
10.30 Uhr
Warum guter Journalismus auch auf Tiktok sein muss und es ohne Journalismus keine Demokratie gibtim Publikumsgespräch
Sara Weber
11.30 Uhr
Feedback & Reflexion
12.00 Uhr
Mittagessen & Tagungsende

Referierende

Line-up der Referierenden:

Michael Bergrab, Erster Bürgermeister, Überparteiliche Liste (ÜPL), Gemeinde Lisberg, Bayern
Dominik Breuer, Schauspieler und Regisseur, Brachland-Ensemble
Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin, CDU, Mutlangen, Baden-Württemberg
Helge Gutbrod, Schauspieler, Brachland-Ensemble
Philipp Potthast, Autor, Poetry Slammer & Jurist, München
Sven Schrade, Bürgermeister, SPD, Schmölln, Thüringen
Lea Sedlmayr, Bayerischer Jugendring, Referentin für Europäische Jugendpolitik, Leitung des Europabüros des BJR in Brüssel
Sagithjan Surendra, Gründer & Vorstandsvorsitzender des Aelius Förderwerks, Master-Student der Molekularen Medizin, Nürnberg
Dr. Stefan Ullrich, Informatiker und Philosoph, Teamleiter der KI-Ideenwerkstatt im Auftrag des Bundesumweltministeriums, stellv. Sprecher der Fachgruppe „Informatik und Ethik“ der deutschen Gesellschaft für Informatik, aktives Mitglied bei Forums Informatikerinnen und Informatiker für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung, Berlin
Sara Weber, Journalistin & Autorin von „Die Welt geht unter und ich muss trotzdem arbeiten?“ (Erscheinungsdatum Januar 2023), München 

Preise & Informationen

Veranstaltungsleitung
Julia Wunderlich, Evangelische Akademie Tutzing
OStR Alexander Müller, Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Barbara Weishaupt,
Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Organisation & Information
Anja Böhm, E-Mail: boehm@ev-akademie-tutzing.de; Tel. 08158 251-123. Ihre Anfragen zu der Veranstaltung erreichen uns in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir über das Online-Formular auf unserer Homepage. Sie wird von uns bestätigt, ist verbindlich und Voraussetzung für die Teilnahme. Anmeldeschluss: 30. September 2022. Bei Teilnehmenden unter 18 Jahren erfolgt eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung mit der Bitte um Zustimmung durch Erziehungsberechtigte.

Abmeldung
Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 30. September 2022 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung. Danach werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Veranstaltungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung. Wir empfehlen den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Preise
pro Person für die gesamte Tagungsdauer
Teilnahmebeitrag mit Übernachtung und Verpflegung

(für SchülerInnen, Studierende, Auszubildende und Arbeitsuchende bis zum 30. Lebensjahr)

– im Zweibettzimmer                                                                                                                  50.– €

– im Einzelzimmer                                                                                                                      60.– €

– ohne Übernachtung                                                                                                                  30.– €


Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.


Ermäßigung
JournalistInnen wird die Vortragsgebühr erlassen, wenn ein aktueller Presseausweis einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Eine Kopie Ihres Ausweises schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung zu.

Sonderkost
Gerne bietet unsere Küche gegen einen Aufpreis von 10.– € pro Person & Veranstaltung bei streng veganem Essen, Unverträglichkeiten oder Allergien die Zubereitung einer Sonderkost an. Diese Angabe muss zusammen mit Ihrer Anmeldung erfolgen.

Kooperation
Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Die Evangelische Akademie Tutzing ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Stiftung Schloss Tutzing / Schlosseuro
Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des denkmalgeschützten Gesamtensembles „Schloss und Park Tutzing“ Sorge zu tragen. Mit dem Schlosseuro (bereits in der Vortragsgebühr enthalten) unterstützen Sie deren Projekte. Möchten Sie der Stiftung darüber hinaus einen Betrag zukommen lassen, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Hinweis zum Datenschutz/AGB/Hygienekonzept: www.ev-akademie-tutzing.de

Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer klimaneutralen Anreise nutzen Sie bitte das Portal Greenmobility auf unserer Homepage.

Bildnachweis:
greg-rosenke-unsplash
Tagungsnummer: 0082023

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.