Jugend auf Stopp. Persönliche und politische Empowerment-Session

Jugend auf Stopp. Persönliche und politische Empowerment-Session

08. März 2021

Inhalt

Die junge Generation steht auf Stopp. So fühlt es sich zumindest für viele gerade an. Rund 14 Millionen junge Menschen unter 18 Jahren in Deutschland sitzen zuhause. Wie die kommenden Monate und ihre Zukunft aussehen werden, ist unklar.

Um Perspektiven für junge Menschen zu diskutieren, eröffnet Bundesjugendministerin Franziska Giffey am 11. März ein Jugend-Hearing. Das Gespräch findet mit Jugendlichen als Expert.innen ihrer Interessen sowie mit Fachpersonen aus der Jugendbildung statt. Welche Bedarfe hat die Jugend derzeit und welche Unterstützung braucht sie? Das diskutieren wir vorab mit Euch als jungen Menschen im Online-Talk „Jugend auf Stopp“: Fühlt Ihr Euch in der Gesellschaft wahrgenommen? Was braucht Ihr politisch an Plänen jetzt und für Eure Zukunft?

Neben der individuellen Stärkung rund um Resilienz, psychischem Wohlbefinden, Mental Health und dem Empowerment im Online-Talk wollen wir uns auf politischer Ebene vernetzen. In Politik und Medien geht es vor allem um Schulöffnungen, Distanz-Unterricht oder digitales Studieren. Aber: Der Kontakt zu Eurem Freundeskreis ist stark reduziert, auch Ihr seid hauptsächlich mit den engsten Familienmitgliedern in Kontakt. Freiräume und Selbstverwirklichung, die gerade in der Jugend essenziell sind, fehlen. Wo sind die Gefühle des Aufbruchs und der Vorfreude, die sich oft rund um den Schulabschluss oder im Studium einstellen? Der Auszug aus dem Elternhaus zum Studium fällt nun häufig weg. Plötzlich findet Schule, Uni und der Kontakt zu vertrauten Menschen nur via Videomeeting im alten Kinderzimmer statt. Was bedeutet das alles für Euch als junge Generation?

Die Ergebnisse aus dem Online-Talk sollen in die Politik. Bis zum Jugend-Hearing am 11.03. senden wir Eure Bedarfe, unkonventionellen Lösungen und Pläne direkt nach Berlin. Im Online-Talk ist Raum um als Jugend sichtbar und hörbar zu sein und jugendpolitisch mit zu planen. Our future is now!      

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Euch.

Dipl.-Psych. Julia Wunderlich, Studienleiterin für Jugendpolitik & Jugendbildung, Junges Forum, Evangelische Akademie Tutzing
Dipl.-Psych. Lena Schiestel, Forschungsschwerpunkt Motivationspsychologie und Selbstwissen an der LMU München, Systemische Therapeutin, Organisationsberaterin

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ABLAUF

 19.00 Uhr Begrüßung & Speeddating

19.20 Uhr Stopp! Persönliche Strategien für einen Umgang mit Stillstand
Lena Schiestel

 19.40 Uhr Diskussion

 20.00 Uhr Das Mögliche im Möglichen! Ein jugendpolitischer Plan
Julia Wunderlich

 20.20 Uhr Diskussion in Online-Kleingruppen und im Plenum

 21.15 Uhr Tagungsende. Fade Out in virtuellen Lounges

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ANMELDUNG
 
Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Anmeldung erbitten wir direkt online oder per Mail an boehm@ev-akademie-tutzing.de. Deine Anmeldung wird von uns bestätigt, sie ist verbindlich und Voraussetzung für die Teilnahme. Wir senden euch am 05. März 2021 die Zugangsdaten zu. Anmeldeschluss ist 08. März 2021.

 

Tagungs-Programm

Montag, 08. März 2021
19.00 UhrBegrüßung & Speeddating
19.20 UhrStopp! Persönliche Strategien für einen Umgang mit StillstandLena Schiestel
19.40 UhrDiskussion
20.00 UhrDas Mögliche im Möglichen! Ein jugendpolitischer Plan Julia Wunderlich
20.20 UhrDiskussion in Online-Kleingruppen und im Plenum
21.15 UhrTagungsende. Fade Out in virtuellen Lounges
19.00 Uhr
Begrüßung & Speeddating
19.20 Uhr
Stopp! Persönliche Strategien für einen Umgang mit StillstandLena Schiestel
19.40 Uhr
Diskussion
20.00 Uhr
Das Mögliche im Möglichen! Ein jugendpolitischer Plan Julia Wunderlich
20.20 Uhr
Diskussion in Online-Kleingruppen und im Plenum
21.15 Uhr
Tagungsende. Fade Out in virtuellen Lounges

Referierende

Dipl.-Psych. Lena Schiestel, Forschungsschwerpunkt Motivationspsychologie und Selbstwissen an der LMU München, Systemische Therapeutin, Organisationsberaterin

Dipl.-Psych. Julia Wunderlich, Studienleiterin für Jugendpolitik & Jugendbildung, Junges Forum, Evangelische Akademie Tutzing

Preise & Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Tagungsleitung
Julia Wunderlich, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungsorganisation
Anja Böhm, Telefon: 08158 251-123, E-Mail: boehm@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir direkt online oder per Mail an boehm@ev-akademie-tutzing.de. Einen Tag vor Tagungsbeginn senden wir euch die Zugangsdaten zu. Anmeldeschluss ist 08. März 2021                                                                              

Hinweis zu ZOOM
Wir nutzen Zoom-Lizenzen über einen deutschen Anbieter, der sicherstellt, dass die Übertragung sämtlicher Ton- und Bildsignale ausschließlich über europäische Server geschieht. So möchten wir ein besonders hohes Datenschutzniveau gewährleisten. Die Zugangsdaten erhalten Sie einen Tag vor Tagungsbeginn per Mail.

Die Evangelische Akademie Tutzing ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftliche Jugendbildung statt und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Desweiteren wird die Tagung zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Tagungsnummer: 0872021

Bildnachweis: © eat Archiv / privat

Ort & Anreise