Grünes Kapital? Investment auf dem ethischen Prüfstand (Hybrid-Tagung)

Grünes Kapital? Investment auf dem ethischen Prüfstand (Hybrid-Tagung)

30. Oktober - 01. November 2020

Inhalt

Über Geld spricht man nicht – oder doch?                                                 
 
Geld. Wir alle brauchen es, um für uns und unsere Nachkommen zu sorgen. Häufig müssen wir Entscheidungen rund ums Geld treffen. Und oft sehen wir ein Dilemma zwischen Renditeansprüchen und dem Wunsch, damit auch Gutes zu bewirken: Was wäre, wenn Unternehmen weder von ihren Aktionären noch von Banken Geld bekämen für die Finanzierung von umweltschädlichen Geschäften oder von Glückspiel und Pornografie? Oder von Partnerschaften mit Zulieferern, die unmenschliche Arbeitsbedingungen sowie Kinderarbeit tolerieren? Wer bestimmt eigentlich, was unter nachhaltiger Geldanlage verstanden wird? Viele setzen in diesem Zusammenhang ihre Hoffnung auf die sich entwickelnden, gesetzlichen Grundlagen auf EU-Ebene und in Deutschland. Denn ab dem Jahr 2021 wird es zum Beispiel verbindliche Vorgaben zum Thema Nachhaltigkeit für Beratungsgespräche in Banken geben.
 
Es gibt sehr wohl Möglichkeiten, durch die selbst kleinere und mittlere Unternehmen in ihren Investmententscheidungen einen Beitrag für die Einhaltung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030 leisten können. Und wie sieht es auf kommunaler Ebene aus? Welche Strategien könnten Städte wie München verfolgen? Wie und mit welchen Partnern üben kirchliche Investoren Einfluss im Sinne nachhaltiger Entwicklung bei der Verwaltung ihres Vermögens aus?
 
Wir müssen über Geld sprechen, denn Finanzentscheidungen haben Folgen: Geldanlage kann dazu beitragen, die Pariser Klimaziele von 2015 einzuhalten. In der Tagung geht es um die Frage, wie der Anspruch an moralisches und verantwortungsvolles Investieren von Staaten, Unternehmen und Zivilgesellschaft erfüllt werden und welche Verantwortung jede und jeder Einzelne tragen kann.
 
Wir laden Sie in die Evangelische Akademie Tutzing ein, mehr über einen ethisch-nachhaltigen Umgang mit Geld von unterschiedlichen Akteuren auf dem Finanzmarkt zu erfahren. Wir öffnen einen Diskurs über Anspruch und Wirklichkeit eines verantwortlichen Umgangs mit Geld.
 
Martin Waßink
Studienleiter, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Freitag, 30. Oktober 2020
Anreise ab 16:00 Uhr
18.00 UhrBeginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 UhrBegrüßung und Einführung
Martin Waßink
anschließend
Aktuelle Marktentwicklungen im nachhaltigen Anlagemarkt und der politische Kontext in Deutschlandanschließend Diskussion
Volker Weber
19.45 UhrErfahrungsbericht einer Nachhaltigkeitsratingagentur - Methodik, Ergebnisse, Herausforderungen, Trendsanschließend Diskussion
Robert Haßler
20.30 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Anreise ab 16:00 Uhr
18.00 Uhr
Beginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Martin Waßink
anschließend
Aktuelle Marktentwicklungen im nachhaltigen Anlagemarkt und der politische Kontext in Deutschlandanschließend Diskussion
Volker Weber
19.45 Uhr
Erfahrungsbericht einer Nachhaltigkeitsratingagentur - Methodik, Ergebnisse, Herausforderungen, Trendsanschließend Diskussion
Robert Haßler
20.30 Uhr
Begegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Samstag, 31. Oktober 2020
07.45 Uhr"Du kannst nicht zweier Herren Diener sein..."Morgenandacht in der Schlosskapelle
Martin Waßink
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrEU-Aktionsplan - neue Impulse für ein nachhaltiges Finanzwesenanschließend Diskussion
Prof. Dr. Christian Klein
10.00 UhrSustainable Corporate Finance: Wie sieht nachhaltiges Finanzwesen in mittelständischen Unternehmen aus?anschließend Diskussion
Blanca Pohl
11.00 UhrKaffeepause
11.30 UhrDer "Sustainable Development Goals-Wegweiser" für kleine und mittlere Unternehmen: Impulse für die Verankerung der UN-Nachhaltigkeitsziele im Kerngeschäftanschließend Diskussion
Karolina Krauss
&
Verena Jörg
12.30 UhrMittagessen
14.30 UhrKirche und Kapital: Ethische Expertise und Einfluss kirchlicher Investoren anschließend Diskussion
Christoph Flad
Church and Capital: Ethical expertise and impact of church investmentAdam Matthews
(online zugeschaltet aus London)
15.30 UhrKaffeepause
16.00 UhrStadt, Land, Kirche: Öffentliche Desinvestition aus fossilen Energieträgern (Divestment) als Instrument für Klimaschutzanschließend Diskussion
Johannes Engelhaupt
&
Georg Sauerwein
(online zugeschaltet aus Tirol)
16.45 UhrIst Divestment ein kluger Weg? Podiumsdiskussion mit
Christoph Flad
Georg Sauerwein
Johannes Engelhaupt
Moderation:
Blanca Pohl
18.00 UhrAbendessen
19.00 UhrFilmbeispiele u.a. "Let´s make MONEY - was macht die Bank mit unserem Geld?"anschließend Diskussion
20.00 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
07.45 Uhr
"Du kannst nicht zweier Herren Diener sein..."Morgenandacht in der Schlosskapelle
Martin Waßink
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
EU-Aktionsplan - neue Impulse für ein nachhaltiges Finanzwesenanschließend Diskussion
Prof. Dr. Christian Klein
10.00 Uhr
Sustainable Corporate Finance: Wie sieht nachhaltiges Finanzwesen in mittelständischen Unternehmen aus?anschließend Diskussion
Blanca Pohl
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.30 Uhr
Der "Sustainable Development Goals-Wegweiser" für kleine und mittlere Unternehmen: Impulse für die Verankerung der UN-Nachhaltigkeitsziele im Kerngeschäftanschließend Diskussion
Karolina Krauss
&
Verena Jörg
12.30 Uhr
Mittagessen
14.30 Uhr
Kirche und Kapital: Ethische Expertise und Einfluss kirchlicher Investoren anschließend Diskussion
Christoph Flad
Church and Capital: Ethical expertise and impact of church investmentAdam Matthews
(online zugeschaltet aus London)
15.30 Uhr
Kaffeepause
16.00 Uhr
Stadt, Land, Kirche: Öffentliche Desinvestition aus fossilen Energieträgern (Divestment) als Instrument für Klimaschutzanschließend Diskussion
Johannes Engelhaupt
&
Georg Sauerwein
(online zugeschaltet aus Tirol)
16.45 Uhr
Ist Divestment ein kluger Weg? Podiumsdiskussion mit
Christoph Flad
Georg Sauerwein
Johannes Engelhaupt
Moderation:
Blanca Pohl
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
Filmbeispiele u.a. "Let´s make MONEY - was macht die Bank mit unserem Geld?"anschließend Diskussion
20.00 Uhr
Begegnungen und Gespräche in den Salons des Schlosses
Sonntag, 01. November 2020
07.45 Uhr"Machet euch Freunde mit dem ungerechten Mammon"Morgenandacht in der Schlosskapelle "Machet euch Freunde mit dem ungerechten Mammon"
Martin Waßink
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrWie kann eine nötige Bildungsoffensive zu nachhaltiger Geldanlage aussehen?Hermann-Josef Tenhagen
(Online zugeschaltet aus Berlin)
anschließend Diskussion
10.00 UhrOikocredit: Finanzielle Bildung und Empowerment für Kreditnehmerinnen und KreditnehmerEva Bahner
10.45 UhrPause
11.00 UhrAnbieter- und produktneutrale Finanzbildung - quo vadis?Podiumsdiskussion mit
Eva Bahner
Maren Lohrer
(online zugeschaltet)
Hermann-Josef Tenhagen
Moderation:
Martin Waßink
11.45 UhrAusblick
12.00 UhrMittagessen und Abschluss
Stipendien Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e. V. vergibt zwei Stipendien für die Tagung (Übernahme des Tagungsbeitrags sowie Unterkunft und Verpflegungskosten). Studierende können sich mit einer aussagekräftigen Positionierung zum Tagungsthema (ca. eine halbe DIN A 4 Seite) bewerben. Wir bitten um Einsendung per Mail bis zum 03.10.2020 an den Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V.: kontakt@freundeskreis-ev-akademie-tutzing.de
07.45 Uhr
"Machet euch Freunde mit dem ungerechten Mammon"Morgenandacht in der Schlosskapelle "Machet euch Freunde mit dem ungerechten Mammon"
Martin Waßink
08.00 Uhr
Frühstück
09.00 Uhr
Wie kann eine nötige Bildungsoffensive zu nachhaltiger Geldanlage aussehen?Hermann-Josef Tenhagen
(Online zugeschaltet aus Berlin)
anschließend Diskussion
10.00 Uhr
Oikocredit: Finanzielle Bildung und Empowerment für Kreditnehmerinnen und KreditnehmerEva Bahner
10.45 Uhr
Pause
11.00 Uhr
Anbieter- und produktneutrale Finanzbildung - quo vadis?Podiumsdiskussion mit
Eva Bahner
Maren Lohrer
(online zugeschaltet)
Hermann-Josef Tenhagen
Moderation:
Martin Waßink
11.45 Uhr
Ausblick
12.00 Uhr
Mittagessen und Abschluss
Stipendien Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e. V. vergibt zwei Stipendien für die Tagung (Übernahme des Tagungsbeitrags sowie Unterkunft und Verpflegungskosten). Studierende können sich mit einer aussagekräftigen Positionierung zum Tagungsthema (ca. eine halbe DIN A 4 Seite) bewerben. Wir bitten um Einsendung per Mail bis zum 03.10.2020 an den Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V.: kontakt@freundeskreis-ev-akademie-tutzing.de

Referierende

Eva Bahner, Referentin Oikocredit e.V., Nürnberg
Johannes Engelhaupt, Fossil Free München
Christoph Flad, Kirchenrat, Referatsleiter Nachhaltige Vermögensanlagen der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayern (ELKB), München
Robert Haßler, Managing Director ISS ESG, München
Verena Jörg, Referentin für Corporate Social Responsibility IHK München
Prof. Dr. Christian Klein, Fachgebietsleiter Sustainable Finance, Kassel
Karolina Krauss, Nachhaltigkeitsberatung akzente kommunikation und beratung gmbh, München
Maren Lohrer, zertifizierte Trainerin für Verbraucherbildung, München
Adam Matthews, Director Investment Team (Ethics & Engagement) at the Church of England Pensions Board, Co-Chair Transition Pathway Initiative (TPI), London
Blanca Pohl, Beratung und Moderation für ein nachhaltiges Finanzwesen, Landsberg am Lech
Julia Post, Stadträtin Die Grünen – Rosa Liste, München
Georg Sauerwein, Fossil Free München
Herman-Josef Tenhagen, Vorstand Finanztip e.V., Berlin
Volker Weber, Vorsitzender des Vorstands, Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V., Berlin
 
 
Stipendien
Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e. V. vergibt zwei Stipendien für die Tagung (Übernahme des Tagungsbeitrags sowie Unterkunft und Verpflegungskosten). Studierende können sich mit einer aussagekräftigen Positionierung zum Tagungsthema (ca. eine halbe DIN A 4 Seite) bewerben. 
 
Wir bitten um Einsendung per Mail bis zum 03.10.2020 an den Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V.: kontakt@freundeskreis-ev-akademie-tutzing.de
 
 

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Martin Waßink, Evangelische Akademie Tutzing
 
Tagungsorganisation
Cornelia Spehr, Telefon: 08158 251-125, Telefax: 08158 99 64 25, E-Mail: spehr@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
 
Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich, mit anhängender Karte oder direkt online. Ihre Anmeldung wird von uns bestätigt und ist verbindlich. Anmeldeschluss ist 16. Oktober 2020.
 
Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 23. Oktober 2020 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Tagungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung. Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Preise pro Person
für die gesamte Tagungsdauer (in €):                                                                                                 erm.
 
Vortragsgebühr                                                                                                                         85.–   42.50
(zzgl. Kaffee/Tee/Kuchen auch bei Teilnahme ohne Verpflegung à 4.– €)
 
Vollpension
– im Einzelzimmer                                                                                                                  166.–   83.–
– im Zweibettzimmer                                                                                                              122.–   61.–
– im Zweibettzimmer als EZ                                                                                                   182.–   91.–
 
Verpflegung (ohne Übernachtung/Frühstück)                                                                          49.–   24.50
 
Kurzzeitzuschlag für eine Übernachtung                                                                                       10.–
 
STUDIERENDENTICKET (gesamte Tagung & Vollpension im DZ)                                         103.50
 
Stipendien
Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e. V. vergibt zwei Stipendien für die Tagung (Übernahme des Tagungsbeitrags sowie Unterkunft und Verpflegungskosten). Studierende können sich mit einer aussagekräftigen Positionierung zum Tagungsthema (ca. eine halbe DIN A 4 Seite) bewerben. 
 
Wir bitten um Einsendung per Mail bis zum 03.10.2020 an den Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V.: kontakt@freundeskreis-ev-akademie-tutzing.de
 

Sonderkost
Gerne bietet unsere Küche gegen einen Aufpreis von 10.– € pro Person & Veranstaltung bei streng veganem Essen, Unverträglichkeiten oder Allergien die Zubereitung einer Sonderkost an – s. Anmeldekarte.
 
Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.
 
Preisnachlass
Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn der Presseausweis von einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Eine Kopie Ihres Ausweises schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung zu.

 
Die Evangelische Akademie Tutzing ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.V., Berlin.

 
Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

 
Stiftung Schloss Tutzing / Schlosseuro
Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des denkmalgeschützten Gesamtensembles „Schloss und Park Tutzing“ Sorge zu tragen. Mit dem Schlosseuro (bereits in der Vortragsgebühr enthalten) unterstützen Sie deren Projekte.  Möchten Sie der Stiftung darüber hinaus einen Betrag zu-kommen lassen, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

 
Hygienekonzept
Über das aktuell geltende Hygienekonzept zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus können Sie sich auf unserer Homepage informieren:https://www.ev-akademie-tutzing.de/downloads/agbs/.
 
Bitte beachten Sie, dass aufgrund der coronabedingten Hygiene- und Distanzvorschriften die Mahlzeiten in zwei Schichten eingenommen werden. Die Tagung findet in zwei Tagungsräumen statt: Von der Rotunde in den Musiksaal wird es eine Live-Übertragung geben.

 
Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer klimaneutralen Anreise nutzen Sie bitte das Portal Greenmobility auf unserer Homepage. Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
 
Bildnachweis: Nattana Kanchanaprat / Pixabay.com
Tagungsnummer: 0172021

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah­/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S­Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages­ und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.