Göttliches Geld, merkantiler Gott?

Göttliches Geld, merkantiler Gott?

13. November 2021

Inhalt

Gott und Geld

In 19 von 30 Gleichnissen Jesu geht es direkt oder indirekt um Geld oder Handel. Der Bibel sind wirtschaftliche Metaphern nicht fremd: Talente, der Ersatzgott Mammon und des Judas Lohn. Jesus selbst bezieht mal deutlich Position und manchmal spricht er in Rätseln.

Den Kern des Glaubens bilden Tod und Auferstehung. Selbst hier geht es um Geschäfte, stellte der mittelalterliche Philosoph und Theologe Anselm von Canterbury (1033-1109) fest. Er verhalf der Satisfaktionslehre zum Durchbruch: Ist Jesu Leben das Lösegeld, das gezahlt wird, damit wir erlöst werden?

Wir möchten an diesem Tag eine Gelegenheit schaffen, von Geld und Gott zu reden, zu hören und zu reflektieren. In welches Verhältnis setzt die Bibel Gott und Geld? Nach der theologischen Perspektive geht es um die wirtschaftliche: Was sagt die Bibel zu unserem alltäglichen Umgang mit Geld? Und erfahren wir aus Jesu Gleichnissen auch etwas über einen segensreichen Umgang mit Geld?

Das wollen wir an diesem Tag gemeinsam herausfinden – in Kurzvorträgen, stiller Reflektion und im Austausch über unsere Erfahrungen mit Geld und Glaubensfragen.
 
Martin Waßink
Studienleiter, Evangelische Akademie Tutzing
Bettina Hahn
Geschäftsführerin Evangelisches Bildungswerk Oberpfalz

Tagungs-Programm

Samstag, 13. November 2021
11.00 UhrBegrüßung, Vorstellungsrunde und Einführung
Bettina Hahn
und
Martin Waßink
11.30 UhrWarum wurde Gott Mensch und musste sterben? Das Leben Jesu als Lösegeldanschl. Diskussion
Stefan Fischer
12.00 UhrDas biblische Verhältnis von Gott und Geld - aus theologischer Perspektiveanschl. moderiertes Bibelteilen
Stefan Fischer
12.45 UhrMittagessen und Pause mit Kaffee
13.45 UhrDas biblische Verhältnis von Gott und Geld - aus ökonomischer Perspektiveanschl. offene Reflektion mit Stift und Papier (Stille)
Martin Waßink
14.30 UhrGemeinsame Auswertung und Diskussion
15.00 UhrSchlussrunde und VerabschiedungBettina Hahn
und
Martin Waßink
11.00 Uhr
Begrüßung, Vorstellungsrunde und Einführung
Bettina Hahn
und
Martin Waßink
11.30 Uhr
Warum wurde Gott Mensch und musste sterben? Das Leben Jesu als Lösegeldanschl. Diskussion
Stefan Fischer
12.00 Uhr
Das biblische Verhältnis von Gott und Geld - aus theologischer Perspektiveanschl. moderiertes Bibelteilen
Stefan Fischer
12.45 Uhr
Mittagessen und Pause mit Kaffee
13.45 Uhr
Das biblische Verhältnis von Gott und Geld - aus ökonomischer Perspektiveanschl. offene Reflektion mit Stift und Papier (Stille)
Martin Waßink
14.30 Uhr
Gemeinsame Auswertung und Diskussion
15.00 Uhr
Schlussrunde und VerabschiedungBettina Hahn
und
Martin Waßink

Referierende

Stefan Fischer,
Pfarrer Evang.-Luth. Kirchengemeinde Hirschau

Martin Waßink
Studienleiter, Evangelische Akademie Tutzing

Preise & Informationen

Veranstaltungsleitung
Martin Waßink, Evangelische Akademie Tutzing
Bettina Hahn, Evangelisches Bildungswerk Oberpfalz

 
Organisation & Information
Cornelia Spehr, E-Mail spehr@ev-akademie-tutzing.de; Tel. 08158 251-125. Ihre Anfragen zu der Veranstaltung erreichen uns in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
 
Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir über das Online-Formular auf unserer Homepage. Sie wird von uns bestätigt, ist verbindlich und Voraussetzung für die Teilnahme.
Anmeldeschluss: 8. November 2021.
 
Abmeldung
Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 8. November 2021 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung. Unsere Stornobedingungen entnehmen Sie unserer Homepage.


Teilnahmegebühr inkl. Mittagessen:  20.– Euro / erm. 15.– Euro


Veranstaltungsort:
Gemeindehaus der Evang. -Luth Kirchengemeinde Hirschau, Martin - Luther - Straße 11, 92242 Hirschau


Die Veranstaltung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Bildnachweis: AdobeStock.com
Veranstaltungsnummer: 0202022