Gläserne Mitarbeiter? Digitale Transparenz und Datenschutz – in Zeiten von Corona (Online-Tagung)

Gläserne Mitarbeiter? Digitale Transparenz und Datenschutz – in Zeiten von Corona (Online-Tagung)

27. Mai 2020

Inhalt

Transparenz ist ein Versprechen der digitalen Arbeitswelt.

Transparenz ist ein Versprechen der digitalen Arbeitswelt. Nie gab es mehr Möglichkeiten zur Analyse und effizienten Steuerung von Arbeitsprozessen. Nie aber gab es auch so viel Überwachung. Das ständige Erfassen und Durchleuchten birgt die Gefahr, dass Betriebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter hohen Druck setzen, gegen Datenschutzregeln verstoßen und womöglich eine Datenflut ohne echten Mehrwert erzeugen.

Ein verantwortungsvoller Umgang mit digitaler Transparenz wird somit zu einer wichtigen Aufgabe für Management und Arbeitnehmervertretungen. Das gilt gerade auch in der gegenwärtigen Corona-Pandemie. Denn Distanzierung fördert Digitalisierung. Was bedeuten Transparenz und Datenschutz zum Beispiel für die vielen Berufstätigen, die ihre Arbeitsleistung nun vorrangig aus dem Homeoffice erbringen?

Martin Waßink
Evangelische Akademie Tutzing
Peter Lysy
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt  der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (KDA)
Dr. Nick Kratzer
Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V., München
Philip Büttner
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt  der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (KDA)
 
Die ursprünglich geplante Tagung wird im nächsten Jahr in aktualisierter Form in der Evangelischen Akademie Tutzing nachgeholt. 
Den neuen Termin können sich Interessierte bereits vormerken: 20.-21. Mai 2021.     

Tagungs-Programm

Mittwoch, 27. Mai 2020
14.30 UhrHinführung
Martin Waßink
Pfr. Peter Lysy
14.35 UhrI. Digitale Transparenz - Totale Kontrolle oder Chance auf Empowerment?Dr. Tobias Kämpf
Moderation:
Dr. Nick Kratzer
15.15 UhrII. Die Kunst der digitalen ArbeitProf. Dr. Tim Hagemann
Moderation:
Philip Büttner
16.00 UhrIII. Schutz von Beschäftigtendaten in Zeiten von CoronaProf. Dr. Thomas Petri
Moderation:
Pfr. Peter Lysy
16.45 UhrAbschluss und Ausblick 2021
Martin Waßink
Pfr. Peter Lysy
17.00 UhrEnde der Tagung
Alle Beiträge werden von der Schauspielerin Bettina Kenter-Götte durch kurze Lesungen eingeläutet, die diese Fachtagung auch zu einem literarischen Ereignis machen.
14.30 Uhr
Hinführung
Martin Waßink
Pfr. Peter Lysy
14.35 Uhr
I. Digitale Transparenz - Totale Kontrolle oder Chance auf Empowerment?Dr. Tobias Kämpf
Moderation:
Dr. Nick Kratzer
15.15 Uhr
II. Die Kunst der digitalen ArbeitProf. Dr. Tim Hagemann
Moderation:
Philip Büttner
16.00 Uhr
III. Schutz von Beschäftigtendaten in Zeiten von CoronaProf. Dr. Thomas Petri
Moderation:
Pfr. Peter Lysy
16.45 Uhr
Abschluss und Ausblick 2021
Martin Waßink
Pfr. Peter Lysy
17.00 Uhr
Ende der Tagung
Alle Beiträge werden von der Schauspielerin Bettina Kenter-Götte durch kurze Lesungen eingeläutet, die diese Fachtagung auch zu einem literarischen Ereignis machen.

Referierende

Unsere Gäste
 
Dr. Tobias Kämpf, der Soziologe, zeigt, wie Datendurchdringung eine neue Qualität von Transparenz in Gesellschaft und Arbeitswelt verursacht. Risiken und Chancen, Überwachung und Empowerment liegen nah beieinander, wie wir beispielhaft an der neuen Corona-App sehen.

Prof. Dr. Tim Hagemann, der Psychologe, widmet sich als Autor des Buches „Die Kunst der Arbeit“ der Frage, wie Digitalarbeit auch im Homeoffice produktiv und mit hoher Arbeitszufriedenheit gelingen kann.

Prof. Dr. Thomas Petri, der bayerische Datenschutzbeauftragte, beleuchtet schließlich die besonderen rechtlichen Herausforderungen, die in Zeiten von Corona beim Schutz von Beschäftigtendaten auftreten.

Bettina Kenter-Götte ist Schauspielerin, Autorin, Synchronsprecherin, und Regisseurin. Sie lebt und arbeitet in München.
 

Preise & Informationen

Teilnahme & Anmeldung
 
Die Teilnahme an der Online-Tagung ist gratis.

Sie wird auf einer Plattform stattfinden, die die Anwendung von „Zoom“ EKD-DSGVO-konform umsetzt.  Auch für Interessierte ohne besondere Vorkenntnisse ist somit unsere Onlinetagung leicht nutzbar.

Anmeldungen
erbitten wir per E-Mail direkt an Cornelia Spehr: spehr@ev-akademie-tutzing.de 
 
Anmeldefrist ist 15. Mai 2020.

Wir werden Ihnen eine Woche vor dem 27. Mai 2020 den Link und einige technische Hinweise zur Teilnahme per E-Mail senden.

Die Veranstaltung wird zu einem erheblichen Teil  aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Bildnachweis: © matthew-henry-fPxOowbR6ls-unsplash
Veranstaltungsnummer: 0772020

Ort & Anreise