Covid-19-Pandemie: Die Rolle des Hausarztes – Erfahrungen und Perspektiven

Covid-19-Pandemie: Die Rolle des Hausarztes – Erfahrungen und Perspektiven

05. Oktober 2020

Inhalt

Im Gesundheitswesen sind sie oft die erste Anlaufstelle: die Allgemeinmediziner. Das gilt auch und gerade in der Covid-19-Krise. Dabei ist die Palette der Erwartungen seit jeher breit gefasst. Was genau ist eigentlich die Rolle des Hausarztes in der Pandemie - etwa im Blick auf die Nachsorge der Patientinnen und Patienten sowie die möglichen Spätfolgen?

Tagungs-Programm

Montag, 05. Oktober 2020
19.00 UhrBegrüßung
Udo Hahn
und
Prof. Dr. med. Jochen Gensichen
Covid-19-Pandemie: Die Rolle des Hausarztes - Erfahrungen und PerspektivenPodiumsgespräch u.a. mit
Prof. Dr. med. Karl-Walter Jauch
und
Dr. med. Marianne Koch
Moderation:
Udo Hahn
20.30 UhrEnde der Veranstaltung
---------------------------------
Der Eintritt ist frei.
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung möglich.
19.00 Uhr
Begrüßung
Udo Hahn
und
Prof. Dr. med. Jochen Gensichen
Covid-19-Pandemie: Die Rolle des Hausarztes - Erfahrungen und PerspektivenPodiumsgespräch u.a. mit
Prof. Dr. med. Karl-Walter Jauch
und
Dr. med. Marianne Koch
Moderation:
Udo Hahn
20.30 Uhr
Ende der Veranstaltung
---------------------------------
Der Eintritt ist frei.
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung möglich.

Referierende

Prof. Dr. med. Jochen Gensichen MPH, Dipl. Päd., Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof. Dr. med. Karl-Walter Jauch, Chirurg, Ärztlicher Direktor des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität München
Dr. med. Marianne Koch, Internistin und Autorin von Gesundheitsratgebern, hausärztliche Expertin der Bayern 2-Radiosendung „Notizbuch Gesundheitsgespräch“, Tutzing

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stiftung Allgemeinmedizin statt. Informationen zur Stiftung finden Sie unter www.stiftung-allgemeinmedizin.de.

Preise & Informationen

 
Veranstaltungsleitung
Pfr. Udo Hahn, Direktor Evangelische Akademie Tutzing


Veranstaltungsorganisation
Isabelle Holzmann, Telefon: 08158 251-121, Telefax: 08158 251-110, E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.


Anmeldung
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich direkt über unser Online-Anmeldeformular. Ihre Anmeldung wird von uns bestätigt und ist verbindlich.

Anmeldeschluss ist der 30. September 2020.
 
Der Eintritt ist frei.


Hygienekonzept
Über das aktuell geltende Hygienekonzept zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus können Sie sich auf unserer Homepage informieren: https://www.ev-akademie-tutzing.de/downloads/agbs/
Bitte beachten Sie, dass aufgrund der coronabedingten Hygiene- und Distanzvorschriften die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.