“Aufkommender Atem” – Leben trotz Widrigkeiten

15. - 18. April 2019

Inhalt

AUFATMEN – IM DAZWISCHEN

Im Dazwischen leben – ist es das, was viele Zeitgenossen empfinden? Die Sorglosigkeit wachsenden Wohlstands ist längst entsorgt. Die Gewissheit eines weltweiten Willens zum Frieden scheint nicht mehr gegeben. Die Aufwärtslinie der persönlichen Entwicklung knickt immer häufiger ein. Das Gefühl von Krise bekommt in diesen Zeiten eine eigene Grundierung: Es sind nicht nur einzelne Zwischenfälle, die stören, ja verstören. Der Kurs des Lebensschiffs scheint zur Disposition zu stehen. Zugleich sind da noch immer vertraute Orientierungen: Familie, Grundwerte, Glauben… Ein Dazwischen: Nicht alles ist gut, aber auch noch längst nicht alles schlecht. Da sind Verluste, doch es ist nicht alles verloren. Dieses Dazwischen empfanden auch die Freundinnen und Freunde Jesu in den Tagen vor Ostern: Ihr Aufbruch steckte in einer handfesten Krise, doch muss er deshalb in der Katastrophe enden?
 
Die Tagung sieht und hört hin. Sie denkt nach und fühlt sich ein: Was hat es auf sich mit diesem Dazwischen? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen eine Vielzahl von Impulsen und zugleich Freiräume für das eigene Nachsinnen, Mitempfinden und Ausatmen. Christian Lehnert, Dichter und Theologe, wird in einer unverbrauchten Sprache nach der Dimension des Ewigen mitten in der Krise fragen. Eine erfahrene Psychotherapeutin zeigt Wege der Resilienz auf. Christiane und Christoph Adt machen anschaulich, welches Geschenk die Musik im Dazwischen von innen und außen sein kann. Kathleen Morgeneyer und Marcel Kohler werden mit der Kunst des Schauspiels Menschen in verschiedenen Atemräumen hörbar und sichtbar machen. Die Logotherapie Viktor Frankls rüttelt aus dem eingefahrenen Entweder-Oder auf und zeigt die Chance, dennoch ja zu sagen. Neue Zugänge zur Biographie und zum Werk Jochen Kleppers zeigen ihn in einem Dazwischen von Idylle und Tragik.
 
„Aufkommender Atem" – Titel eines Buchs von Christian Lehnert – verrät, worum es in diesen Tagen und Nächten am frühlingshaften See gehen soll: Das Beklemmende zu spüren, die Atemnot in Zeiten der Krise und dann eine Weitung zu erleben, Räume der Hoffnung zu entdecken und Momente des Aufatmens zu erleben. Wege im Dazwischen lassen sich nicht umgehen. Damals nicht in der ersten Karwoche und auch nicht heute. Wer sie bewusst geht, für sich und in der Gemeinschaft einer solchen Tagung, wird eine Lichtung entdecken. Dort wartet neue Hoffnung, dort wird er spürbar: Aufkommender Atem.
 
Zum Innehalten und Aufatmen laden wir Sie herzlich in das Schloss Tutzing ein!

Pfr. Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing
Dr. med. Elisabeth Kohler, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin
Dr. phil. Oliver Kohler, Schriftsteller und Historiker

Tagungs-Programm

Montag, 15. April 2019
Anreise ab 16.00 Uhr
18.00 UhrBeginn der Tagung mit dem Abendessen
19.30 Uhr„Aufkommender Atem“Dr. Christian Lehnert
und seine Gedichte
Autorenlesung und Gespräch
anschließend Begegnungen und Gespräche in den Salons
Dienstag, 16. April 2019
07.45 UhrFrühstück
08.45 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
09.00 Uhr„Der Gott in einer Nuß“Auf der Suche nach dem Ewigen
Dr. Christian Lehnert
anschließend Diskussion
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrResilienz – Gedeihen trotz Widrigkeiten?!Psychotherapeutische Reflexionen
Dr. med. Elisabeth Kohler
anschließend Diskussion
12.30 UhrMittagessen
15.00 UhrKaffee & Kuchen
15.30 Uhr„Korinthische Brocken“ - Paulus und die „Brechungen“ seiner BiographieDr. Christian Lehnert
anschließend Diskussion
16.45 UhrPause
17.00 UhrÜbungen zur ResilienzDr. med. Elisabeth Kohler
18.00 UhrAbendessen
19.30 Uhr„Atemwende“Leben und Überleben im Werk von Paul Celan
Kathleen Morgeneyer
Marcel Kohler
anschließend Begegnungen und Gespräche in den Salons
Mittwoch, 17. April 2019
07.45 UhrFrühstück
08.45 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
09.00 Uhr„... trotzdem Ja zum Leben sagen“Viktor Frankl und die Logotherapie heute
Pfr. Udo Hahn
10.30 UhrKaffeepause
11.00 Uhr„Trauriges Idyll“ – Seufzen und aufatmen im Werk und Weg Jochen KleppersDr. phil. Oliver Kohler
12.30 UhrMittagessen
15.00 UhrKaffee & Kuchen
15.30 UhrAufatmen und frei sein – Musik als Brücke zwischen innen und außenImpulse
Christiane Adt
Prof. Christoph Adt
16.45 UhrPause
17.00 Uhr„Drum singe …“Christiane Adt
Prof. Christoph Adt
18.00 UhrAbendessen
19.30 UhrStimmen im RaumTexte der Weltliteratur
Kathleen Morgeneyer
Marcel Kohler
anschließend Begegnungen und Gespräche in den Salons
Donnerstag, 18. April 2019
08.00 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
08.15 UhrFrühstück
09.45 Uhr„Im Atemhaus wohnen“ (Rose Ausländer) - Bild-InterpretationenDr. med. Elisabeth Kohler
Pfr. Udo Hahn
Dr. phil. Oliver Kohler
11.00 UhrReisesegen und Ende der Tagung (Lunchpaket)

Referierende

Christiane Adt, Musikerin, Nürnberg
Prof. Christoph Adt, Präsident der Hochschule für Musik, Nürnberg
Pfr. Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Dr. med. Elisabeth Kohler, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin, Mainz
Marcel Kohler, Schauspieler, Deutsches Theater Berlin, Neues Künstlertheater Berlin
Dr. phil. Oliver Kohler, Schriftsteller und Historiker, Mainz
Dr. Christian Lehnert, Theologe und Dichter, Leipzig
Kathleen Morgeneyer, Schauspielerin, Deutsches Theater Berlin

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Pfr. Udo Hahn, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungsorganisation
Isabelle Holzmann, Telefon: 08158 251-121, Telefax: 08158 251-110 E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich. Bitte verwenden Sie den Online-Modus bzw. die E-Mail-Anschrift der Tagungsorganisation. Ihre Anmeldung wird bestätigt und ist verbindlich.
Anmeldeschluss ist der 4. April 2019.

Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens zum 4. April 2019 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Tagungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung. Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Preise
für die gesamte Tagungsdauer:
Teilnahmebeitrag                                                80.– €
Verpflegung (ohne Übernachtung/Frühstück)    73.50 €
Vollpension
– im Einzelzimmer                                            249.– €
– im Zweibettzimmer                                        183.– €
– im Zweibettzimmer als Einzelzimmer           273.– €

In den Pausen werden Kaffee/Tee/Kuchen angeboten und auch bei Teilnahme ohne Verpflegung berechnet (à 4.– €).

Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Preisnachlass
Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn der Presseausweis von einer ausstellungsberechtigten Organisation sowie der Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Bei Inanspruchnahme einer Ermäßigung schicken Sie uns bitte eine Kopie Ihres Ausweises mit Ihrer Anmeldung zu.

Sonderkost
Gerne bietet unsere Küche gegen einen Aufpreis von 10.– € pro Person & Veranstaltung - nach vorheriger Anmeldung - bei streng veganem Essen, Unverträglichkeiten oder Allergien die Zubereitung einer Sonderkost an.

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.