Abitur- und dann?

22. - 23. Februar 2019

Inhalt

DAS HABEN WIR NOCH NIE PROBIERT, ALSO GEHT ES SICHER GUT. 
 
                                                                                                     Astrid Lindgren

Ein bunter Strauß an Chancen und Möglichkeiten kann viele Abiturientinnen und Abiturienten bei der anstehenden Entscheidung nach ihrem Abschluss erwarten. Gleichzeitig fühlt es sich für viele nach der Qual der Wahl an. Oder aber externe Umstände, wie die Frage der Studienfinanzierung, haben Einfluss auf die Entscheidung.

 Abitur – und dann? Sofort ein Studium beginnen? Erst einmal ein Studium Generale absolvieren und sich weiter informieren? Ein Gap Year einlegen und auf einer Weltreise die zündende Idee für den eigenen Weg finden? Eine Ausbildung beginnen? Hierauf gibt es die unterschiedlichsten Antworten.

Optimismus und Vorfreude begleitet oft die Entscheidung der Abiturentinnen und Abiturenten bezüglich ihres nächsten Schrittes nach ihrem Schulabschluss. Aber auch Sorgen, wie der eigene Platz auf dem Arbeitsmarkt oder die Erwartungen der Eltern wirken auf die Abwägungen ein.

Bei der Tagung „Abitur – und dann?“ steht Dir ein ExpertInnenteam aus StudienberaterInnen, BeraterInnen der Arbeitsagentur, Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen und Referierenden aus der Praxis Rede und Antwort. Wir wollen Dir Mut machen und Dich unterstützen, eine für Dich passende Entscheidung zu treffen. Bei der Tagung kannst Du über Fragen nachdenken, wie: Was interessiert mich wirklich? Wie wichtig sind mir erfolgsversprechende berufliche Perspektiven? Will ich sofort studieren oder zuerst einen anderen Fokus verfolgen, z.B. einen Freiwilligendienst im Ausland? Die zwei Tage an der Evangelischen Akademie Tutzing sind ein Angebot an Dich, um Deine Entscheidungsfindung in all ihren Facetten in Einklang zu bringen.

Wir laden Dich herzlich zur Tagung am Starnberger See ein.

Jakob Rotter Studienberater, Hochschule München
Dipl.-Psych. Julia Wunderlich Studienleiterin, Junges Forum, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Freitag, 22. Februar 2019
11.00 UhrAnkommen
11.30 UhrAbitur – und dann? Begrüßung
Julia Wunderlich
Vorstellung des Teams und gegenseitiges Kennenlernen
12.30 UhrMittagessen
14.00 UhrAbitur und dann – welche Möglichkeiten gibt es? Daniela Hodapp
15.15 UhrKaffeepause
15.45 Uhr„Man wird ja wohl noch träumen dürfen!“ parallele Workshops zur Selbsterfahrung mit kreativen Zugängen
17.30 UhrDie Psychologie der Motivations- und EntscheidungsfindungLena Schiestel
18.30 UhrAbendessen
19.30 UhrAlleskönnerIn vs. SpezialistIn: Wie vielfältig sich Jobs entwickeln Jörg Duda
20.30 UhrLive-MusikSinger-Songwriterin
Carmina Reyes
Möglichkeit der individuellen Beratung im informellen Rahmen

Samstag, 23. Februar 2019
07.45 UhrMorgenimpuls
Julia Wunderlich
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrInteressen erkennen, Entscheidungen treffen, Zukunft planenparallele Workshops des Beratungsteams
Achtung Verwechslungsgefahr: Biografie und Lebenslauf. Wie sinnvoll eigene Entscheidungen treffen?Sebastian Schwertfeger
Weißt du, was passiert, wenn man sich immer alle Türen offen hält? Dann zieht’s, mein Freund.” (Marc-Uwe Kling)
Jakob Rotter
Visionen. Erkennen. Realisieren. Wie komme ich in meinem Findungsprozess weiter? Christina Hüge-Hornauer
Was kann ich, was will ich - und wie finde ich heraus, was zu mir passt? Daniela Hodapp
Studienwahl - eine Kopf- oder Bauchentscheidung?Elisabeth Doll
10.45 UhrPause
11.15 UhrStudium konkret I Vorstellung: 10 StudienfächerAustausch mit Studierenden verschiedener Fachrichtungen
Mario Berkefeld
12.30 UhrMittagessen
14.00 UhrStudium konkret IIAustausch mit Studierenden verschiedener Fachrichtungen
15.00 UhrKaffeepause
15.30 UhrChancen im Beruf – Welche Perspektiven eröffnet die Arbeitswelt der Zukunft? Prof. Dr. Hans Pongratz
16.30 UhrIch hole mir Rat! Zeit für persönliche Fragen, individuelle Beratung durch die Teammitglieder
17.30 UhrTagungsende

Referierende


Jörg Duda, Geschäftsführer Bayerisches Jugendrotkreuz als Jugendverband des Wohlfahrtsverbands Bayerisches Rotes Kreuz, Koordinator der gesellschaftspolitischen Ehrenamtsarbeit u.a. zu Klimawandel, Zukunftschancen & Jugendpolitik, Initiator internationaler Jugendbegegnungen, Campaigner zu „Gesundheit“ und „Menschlichkeit“, München
Prof. Dr. Hans J. Pongratz, Soziologe, forscht und lehrt als außerplanmäßiger Professor am Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München zu beruflicher Selbstständigkeit,  Entwicklungen am Arbeitsmarkt und zum gesellschaftlichen Wandel der Arbeit, München
Dipl.-Psych. Lena Schiestel, Systemische Therapeutin, Organisationsberaterin, Forschungsschwerpunkt Motivationspsychologie und Selbstwissen an der LMU München

BERATUNGSTEAM
Dr. Annette Elisabeth Doll, Studienberaterin, Zentrale Studienberatung LMU München
Dipl.-Psych. Daniela Hodapp, Studienberaterin, Zentrale Studienberatung der Universität Regensburg
Christina Hüge-Hornauer, Juristin, Berufs-und Studienberaterin, Arbeitsagentur Starnberg
Jakob Rotter, Studienberater, Allgemeine Studienberatung Hochschule München
Sebastian Schwertfeger, Sozialwissenschaftler & Theologe, ehemaliger Studienberater, Paderborn

STUDIERENDENTEAM: 10 STUDIENFÄCHER KONKRET
Mario Berkefeld, Student, Philosophie und Evangelische Theologie, Ludwig Maximilians-Universität (LMU) München
Anna Damerow, Studentin, Politikwissenschaft und Soziologie, LMU München
Kathrin Hackner, Studentin, Kommunikationswissenschaften,  LMU München
Selina Hornauer, Studentin, Jura, Anglistik und Medienwissenschaft, Universität Regensburg
Charlotte Kelschenbach, Studentin, Design, Hochschule München
Clara Nitsche, Studentin, Soziale Arbeit, Hochschule München
Petra Schmidt, Studentin, Lehramt Gymnasium: Englisch und Latein, Universität Regensburg
Paola Schrepf, Studentin, Medizin, LMU München
Anas Uthman, Student, Mechatronik/Feinwerktechnik, Hochschule München
Andreas Zinsmeister, Student, Betriebswirtschaftslehre, Hochschule München

LIVE-MUSIK
Carmina Reyes, Singer-Songwriterin aus München

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Dipl.-Psych. Julia Wunderlich, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungsorganisation
Maria Wolff Tel.: 08158 251-123, Fax: 08158 99 64 23 E-Mail: wolff@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen  zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Die Tagung richtet sich an junge Menschen, die kurz vor dem Abitur stehen oder es schon haben. Voraussetzung der Teilnahme ist die Buchung aller Vorträge. Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich mit anhängender Karte oder direkt online. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung. Bei Teilnehmenden unter 18 Jahren erfolgt eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung, mit der Bitte um Zustimmung durch Erziehungsberechtigte.
Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2019.

Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens zum 15. Februar 2019 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen die bestellten Leistungen ohne Ermäßigung in Rechnung gestellt. Die untenstehenden Preise sind bereits zu 50 % – gegenüber anderen Akademietagungen – ermäßigt! Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung.

Preise
für die gesamte Tagungsdauer: 
       
Teilnahmebeitrag inkl.
Vollpension im Zweibettzimmer                68.50 €
Vollpension im Einzelzimmer (begrenzt)   79.50 €
Verpflegung (ohne Ü/Frühstück)                50.25 €

Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.
Eine Teilnahmebescheinigung für den Nachweis bei P-Seminaren ist möglich.

Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer Anreise nutzen Sie bitte das Portal  Greenmobility auf unserer Homepage. Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Park- plätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab München Hbf: S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: 10 Minuten. Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis Starnberg, von Starnberg auf der B2 bis Traubing, dort links nach Tutzing.

Bildnachweis: © TIMDAVIDCOLLECTION, Adobe Stock
Tagungsnummer: 0372019

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.