Abitur und dann?

23. - 24. Februar 2018

Inhalt

ICH WILL SAGEN: SO SOLL ES SEIN SO KANN ES BLEIBEN SO HAB ICH ES MIR GEWÜNSCHT ALLES PASST PERFEKT ZUSAMMEN WEIL ENDLICH ALLES STIMMT UND MEIN HERZ GEFANGEN NIMMT

                                                                                                                                                                                                                                                                              „So soll es bleiben“,  Ich + Ich

Nach der perfekten Entscheidung, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll,  sehnen sich viele AbiturientInnen. Doch nur selten favorisieren Herz, Kopf und Bauch ein und dieselbe Idee. Zu dem Gefühl, dass einem die Welt offen steht, gesellt sich häufig die Angst, womöglich eine falsche Entscheidung zu treffen.

1.000 Bachelor-Studiengänge allein in Bayern sind eine große Herausforderung. Dazu kommen Erwartungen von außen, jene der Eltern oder von FreundInnen, denen man vielleicht gerecht werden will. Und auch Statistiken über die Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach einem abgeschlossenen Studium tragen häufig zur Verunsicherung vieler AbiturientInnen bei.

Soll ich vernünftig oder mutig entscheiden?, fragen sich nicht wenige junge Frauen und Männer vor dem Abitur. Vieles scheint schnelllebig, unplanbar und unvorhersehbar zu sein, was Studium und Berufseinstieg anbelangt.

Bei der Tagung „Abitur – und dann?“ steht Dir ein ExpertInnenteam aus StudienberaterInnen, BeraterInnen der Arbeitsagentur, Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen und Referierenden aus der Praxis Rede und Antwort. Wir wollen Dir Mut machen und Dir helfen, eine gute Entscheidung zu treffen. Bei der Tagung kannst Du Fragen nachspüren wie: Was interessiert mich wirklich? Wie wichtig sind mir erfolgsversprechende berufliche Perspektiven? Will ich sofort mit dem Studium begin- nen oder zuerst ein Gap Year, z.B. einen Freiwilligendienst im Ausland, einlegen?

Wir laden herzlich zur Tagung „Abitur – und dann?“ ein. Zwei Tage an der Evangelischen Akademie Tutzing sollen Dich darin unterstützen, bei Deiner Entscheidungsfindung Herz, Kopf und Bauchgefühl in Einklang zu bringen.

Dr. phil. Annette Elisabeth Doll Studienberaterin, Zentrale Studienberatung LMU München
Julia Wunderlich Studienleiterin, Junges Forum, Evangelische Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Freitag, 23. Februar 2018
Ankommen 11.00 Uhr
11.30 UhrAbitur – und dann? Begrüßung
Julia Wunderlich
Reg.-Dir. Franz Muschol
Vorstellung des Teams und gegenseitiges Kennenlernen
12.30 UhrMittagessen
14.00 Uhr Abitur und dann – welche Möglichkeiten gibt es? Dr. phil. Annette Elisabeth Doll
15.45 Uhr„Man wird ja wohl noch träumen dürfen!“
Wunschstudium, Traumberuf – Illusion, Realität, Herausforderung?
Workshops parallel zum Kennenlernen und Einstieg ins Thema
17.30 Uhr„Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts“ (Sören Kierkegaard)Dr. Sybille Heintz
18.30 UhrAbendessen
19.30 Uhr5/6 – und immer noch sehr zufrieden! Prof. Dr.-Ing. Peter Felix Tropschuh
20.30 UhrSalongespräche und Musik mit DJ in der Schlossdiele
Möglichkeit der individuellen Beratung
Samstag, 24. Februar 2018
07.45 UhrGedanken am Morgen Julia Wunderlich
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrWorkshops nach Themen der Teammitglieder
Eine Entdeckungsreise zu mir und meinen Möglichkeiten: Wer bin ich? Was will ich? Monika Bierig
„Nur wer sich entscheidet, existiert.“ (Martin Luther) – Studien- und Berufswahl: eine existenzielle Entscheidung?Dr. phil. Annette Elisabeth Doll
Visionen. Erkennen. Realisieren. Wie komme ich in meinem Findungsprozess weiter? Christina Hüge-Hornauer
Auf der Suche nach der perfekten Entscheidung? Wie orientiere ich mich in der Überfülle von Möglichkeiten?Andrea Lutz
„Lass nur die Sorge sein, das alles gibt sich schon…“ (Johann Wolfgang von Goethe)
Reg.-Dir. Franz Muschol
„Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust.“ (Johann Wolfgang von Goethe): Studienorientierung im Einklang des inneren TeamsJakob Rotter
Meinen Weg in allem finden Sebastian Schwertfeger
11.15 UhrStudium konkret IGespräche mit Studierenden verschiedener Fachrichtungen
Mario Berkefeld
12.30 UhrMittagessen
14.00 UhrStudium konkret IIGespräche mit Studierenden verschiedener Fachrichtungen
15.00 UhrKaffeepause
15.30 UhrIch hole mir Rat! Meine persönlichen FragenIndividuelle Beratung durch die Teammitglieder
16.30 UhrWarum Journalismus? – Mehr über einen Beruf im WandelNatalie Mayroth
17.30 UhrTagungsende (Lunchpaket)

Referierende

TAGUNGSTEAM
Monika Bierig, Dipl. Sozioökonomin, Berufs- und Studienberaterin, Arbeitsagentur Kempten/Memmingen
Dr. phil. Annette Elisabeth Doll, Studienberaterin, Zentrale Studienberatung LMU München
Dr. Sybille Heintz, Diplom-Psychologin, Zentrale Studienberatung Universität Regensburg
Christina Hüge-Hornauer, Juristin, Berufs-und Studienberaterin, Arbeitsagentur Starnberg
Andrea Lutz, Studienberaterin, Zentrale Studienberatung LMU München
Reg.-Dir. Franz Muschol, Leiter Zentrale Studienberatung LMU München
Jakob Rotter B.A., Studienberater, Allgemeine Studienberatung Hochschule München
Sebastian Schwertfeger, Sozialwissenschaftler & Theologe, ehemaliger Studienberater, Paderborn
Julia Wunderlich, Studienleiterin Junges Forum, Evangelische Akademie Tutzing

REFERIERENDE
Natalie Mayroth, Journalistin & Fotografin für Print- und Onlinemedien wie bento/SpiegelOnline, taz.die tageszeitung, VICE mit Themen aus Popkultur, Kunst und Gesellschaft. Auslandsjournalistin als Medienbotschafterin in China und Indien. Weitere Auszeichnungen: Bayerischer Verfassungspreis 2013 mit der Junge Leute-Redaktion der Süddeutschen Zeitung, Kultur-und Kreativpilotin 2015 mit dem Blogkollektiv selbstdarstellungssucht.de. Magister in Europäischer Ethnologie, Soziologie und Iranistik, lebt in Berlin.
Prof. Dr.-Ing. Peter F. Tropschuh, Leiter Strategie Nachhaltigkeit, AUDI AG,  Maschinenbauingenieur, Honorarprofessor an der Technischen Universität München, Mitglied des Kuratoriums am Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) der Universität Stuttgart, Mitglied des Hochschulrats der Hochschule Heilbronn, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Center of Automotive Research on Integrated Safety Systems and Measurement Area (CARISSMA) der Technischen Hochschule Ingolstadt, Senator der Budapest University of Technology and Economics.

STUDIERENDE
Mario Berkefeld, Evangelische Theologie auf Pfarramt, Ludwig-MaximiliansUniversität (LMU) München
Julia Busch, Jura, LMU München
Laura Heck, Medienkulturwissenschaft (Master), LMU München
Markus Hibler, Psychologie (Bachelor); Lehramt Gymnasium: Englisch, Geschichte, Sozialkunde, LMU München
Matthias Kraus, Absolvent Duales Studium Elektrotechnik, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
Daniel Lenner, Bauingenieurwesen, Hochschule München
Anna Rettinger, Deutsch als Fremdsprache (Master), LMU München
Sascha Ruppert, Politikwissenschaft (Hauptfach), Geschichte (Nebenfach), LMU München
Katharina Winkler, Soziologie (Hauptfach), Philosophie (Nebenfach), LMU München

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Julia Wunderlich, Evangelische Akademie Tutzing in Zusammenarbeit mit dem Abi-Tagungsteam

Tagungsorganisation
Maria Wolff Tel.: 08158 251-123, Fax: 08158 99 64 23 E-Mail: wolff@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen  zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Anmeldung
Die Tagung richtet sich an junge Menschen, die kurz vor dem Abitur stehen oder es schon haben. Voraussetzung der Teilnahme ist die Buchung aller Vorträge. Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich mit anhängender Karte, per E-Mail (Tagungsorganisation) oder direkt online. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung. Bei Teilnehmenden unter 18 Jahren erfolgt eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung, mit der Bitte um Zustimmung durch Erziehungsberechtigte. Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2018.

Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens zum 16. Februar 2018 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen die bestellten Leistungen ohne Abzug in Rechnung gestellt. Die untenstehenden Preise sind bereits zu 50 % – gegenüber anderen Akademietagungen – ermäßigt! Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung.

Preise  für die gesamte Tagungsdauer:
                    
Teilnahmebeitrag inkl. Vollpension im Einzelzimmer      85.50 €
Teilnahmebeitrag inkl. Vollpension im Zweibettzimmer  74.50 €
Teilnahmebeitrag inkl. Verpflegung (ohne Ü/Frühstück)  56.25 €

Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Stipendien Um eine komplett kostenfreie Teilnahme können sich Interessierte  mit einem fünfzeiligen Motivationstext bis zum 1. Februar 2018 bei Julia Wunderlich bewerben.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 
 
Des Weiteren wird die Tagung zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer Anreise nutzen Sie bitte das Portal  Greenmobility auf unserer Homepage. Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab München Hbf: S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: 10 Minuten. Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis Starnberg, von Starnberg auf der B2 bis Traubing, dort links nach Tutzing.

Bildnachweis: fotolia.com  Tagungsnummer: 0352018

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €. Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.