2. Kammerkonzert des Symphonieorchesters des BR

2. Kammerkonzert des Symphonieorchesters des BR

21. Januar 2024

Inhalt

Kammermusik der Wiener Klassik im Spannungsfeld zwischen privaten Gelegenheitswerken und anspruchsvoller Konzertmusik – dies zeigt das charmante Programm für Bläser und Streicher auf exemplarische Weise. Dilettierende Flötisten aus dem Umfeld von Mozarts Mannheim-Aufenthalt 1777 und Haydns zweiter London-Reise 1794 waren die Auftraggeber für das D-Dur-Flötenquartett und das C-Dur-Divertimento. Den Oboenpart seines F-Dur-Quartetts dagegen schrieb Mozart 1781 einem der besten Oboisten seiner Zeit, Friedrich Ramm, auf den Leib – wohl als Dank für seine vorzüglichen Leistungen bei der Uraufführung des Idomeneo in München. Ganz anderes schwebte Beethoven mit seinem Opus 9 vor: Mit ihrer Emphase und den geweiteten Dimensionen verkörpern die drei Streichtrios einen Typus Kammermusik, der nicht mehr Nebenprodukt, sondern eine gewichtige Ansprache an den Kenner ist. Höhepunkt der Trias: das Dritte Trio in c-Moll.

BRSO

Tagungs-Programm

Sonntag, 21. Januar 2024
18.00 UhrProgramm:
Wolfgang Amadeus MozartFlötenquartett D-Dur, KV 285
Ludwig van BeethovenStreichtrio c-Moll, op. 9/3
Joseph HaydnDivertimento C-Dur, Hob. IV:1(»Londoner Trio« Nr. 1)
Wolfgang Amadeus MozartOboenquartett F-Dur, KV 370
----------------------------------------------
Julita Smolen (Violine), Benedict Hames (Viola), Sebastian Klinger (Violoncello), Ivanna Ternay (Flöte) und Ramón Ortega Quero (Oboe)
18.00 Uhr
Programm:
Wolfgang Amadeus MozartFlötenquartett D-Dur, KV 285
Ludwig van BeethovenStreichtrio c-Moll, op. 9/3
Joseph HaydnDivertimento C-Dur, Hob. IV:1(»Londoner Trio« Nr. 1)
Wolfgang Amadeus MozartOboenquartett F-Dur, KV 370
----------------------------------------------
Julita Smolen (Violine), Benedict Hames (Viola), Sebastian Klinger (Violoncello), Ivanna Ternay (Flöte) und Ramón Ortega Quero (Oboe)

Preise & Informationen

Veranstaltungsleitung
Evangelische Akademie Tutzing
in Kooperation mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Organisation & Information
Isabelle Holzmann, E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de; Tel. 08158 251-121. Ihre Anfragen zu der Veranstaltung erreichen uns in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Kartenvorverkauf ausschließlich über
Buchhandlung Held
Hauptstr. 70
82327 Tutzing
Tel.: 08158-8388

Preise
Kategorie I (Reihe 1-7) 35,- €
Kategorie II (Reihe 8-15) 30,- €
Kategorie III (Reihe 16-18) 25,- €
 
Der Erwerb einer Karte schließt eine Führung zur Geschichte von Schloss Tutzing mit ein. Beginn ist um 16.30 Uhr.

Ermäßigung
Schüler, Auszubildende, Studenten und Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr erhalten Karten in den Kategorien II und III zum Preis von 15,- €.

.

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee, Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 60.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing. Im Ort wird die Hauptstraße bis Ende 2023 umgebaut, was mit Beeinträchtigungen im Straßenverkehr verbunden ist.

E-MOBILITÄT
Die E-Ladesäulen der Akademie befinden sich auf dem Parkplatz P2.
Die Karten dafür erhalten Sie an der Rezeption.