Geschichte

Geschichte

Die Beschäftigung mit Geschichte ist für viele Menschen nicht nur ein Hobby, sondern auch eine Form der Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft. Woher kommen wir; was tragen wir aus unserer Vergangenheit mit uns herum und wohin wollen wir angesichts der Erfahrungen von gestern mit Blick auf morgen steuern? Eine besondere Rolle kommt dabei, auch in den Tagungen der Evangelischen Akademie Tutzing, dem Umgang mit dem „negativen Erbe“ (Jean Améry) der NS-Vergangenheit zu. Das Spannungsverhältnis von kollektivem und individuellem Gedächtnis beschäftigt uns und wird in unseren Tagungen zur Zeitgeschichte virulent.

Geschichte
Das Denkmal: Wem gehört es, wer bewahrt es?
Geschichte

Das Denkmal: Wem gehört es, wer bewahrt es?

03. - 05. März 2017

Es fließt viel öffentliches Geld in den Denkmalschutz. Dennoch werden für die Ortsidentität und -geschichte wichtige Denkmale abgerissen. Oder man lässt sie dem Verfall entgegen treiben. Was kann  die organisierte Zivilgesellschaft bzw. die interessierte Öffentlichkeit dagegen tun? Erfolgreiche Beispiele werden analysiert.
Tagung in Tutzing.
Politik im Spannungsdreieck
Geschichte

Politik im Spannungsdreieck

12. - 14. Mai 2017

Im Konfl ikt zwischen Israel und den Palästinensern tut sich die deutsche Politik schwer. Welche Optionen für den Frieden gibt es 50 Jahre nach dem Sechstagekrieg? Was leisten Bündnisse über die Konfliktlinien hinweg? Wir fragen Mitagierende, Mitdenkende und Mitstreitende.