Tag der offenen Tür: Denken ins Offene – an einem Ort mit Geschichte

02. Juni 2019

Inhalt


Impulse für Politik und Gesellschaft

Die Evangelische Akademie Tutzing will „Meinungsbildung möglich machen“. Aus diesem Selbstverständnis spricht eine Demut, die in unserer sich wandelnden Gesprächs- und Diskussionskultur wichtiger denn je ist. Meinungsbildung setzt die Bereitschaft zum Zuhören und Lernen, zur Differenzierung und zur selbstkritischen Befragung voraus. Die Evangelische Akademie Tutzing pflegt den offenen Meinungsbildungsprozess, der elementar für unsere freiheitliche Gesellschaft ist,  in vorbildlicher Weise.
                                                                            Dr. Wolfgang Schäuble, MdB, Bundestagspräsident

Meine Erinnerung an die Akademie reicht bis in die fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Seitdem war ich in all‘ meinen politischen Funktionen dort immer wieder Gast als Zuhörer, aber auch als Referent. Häufig hat mir das Anlass zum Nachdenken gegeben und meine Herleitung der Wertordnung des Grundgesetzes aus der christlichen Botschaft bestärkt. Dafür danke ich der Akademie heute einmal mehr. Möge sie weiterhin ihre Aufgabe bundesweit erfüllen.
                                                                            Dr. Hans-Jochen Vogel, Bundesminister a.D.
 
Liebe Gäste,

Denkwerkstatt, Impulsgeber für die Gesellschaft – am Starnberger See zu Hause, mit bundesweiter und internationaler  Ausstrahlung: Seit mehr als siebzig Jahren ist die Evangelische Akademie Tutzing ein Ort des Diskurses – attraktiv für Menschen aus Bayern und aus dem gesamten Bundesgebiet – um sich buchstäblich über Gott und die Welt auszutauschen.

In diesen Tagen schließen wir unser neues Jahresprogramm ab – mit Tagungen, Abendveranstaltungen, Studienreisen und Lesungen. Im Gespräch mit Achim Bogdahn, Journalist und Rundfunkmoderator, erläutern die Studienleiterinnen und Studienleiter, welche Themen ihnen wichtig sind – und welche Sie keinesfalls  verpassen sollten.

Die wechselvolle Geschichte des Schlosses erzählen wir Ihnen im Rahmen unserer Führungen. Und aus der Schlossküche gibt es zum Kaffee oder Tee leckeren Kuchen.

Übrigens: Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing wird 70 Jahre alt. Seit 1949 unterstützt er unsere Arbeit und bereichert mit zahlreichen örtlichen Freundeskreisen die regionale Bildungsarbeit.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Tag der offenen Tür. Herzlich willkommen – im Namen des  gesamten Teams!

Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing
 

Tagungs-Programm

Sonntag, 02. Juni 2019
13.30 UhrEinlass
14.00 UhrKaffee, Kuchen aus der Schlossküche & Getränke
14.15 UhrFührung I Treffpunkt: Am Neptunbrunnen
14.45 UhrFührung II Treffpunkt: Am Neptunbrunnen
15.30 UhrDenken ins Offene:
Wie die Evangelische Akademie Tutzing arbeitetStudienleiterinnen und Studienleiter im Gespräch mit Achim Bogdahn
Ort: Rotunde
16.45 UhrFührung III Treffpunkt: Am Neptunbrunnen
17.15 UhrFührung IVTreffpunkt: Am Neptunbrunnen
Letzter Einlass und letzte Runde im Park ....
17.45 UhrAuf Wiedersehen!
------------------------------------------
Der Eintritt ist frei!
----------------------------------------
Bitte besuchen Sie auch unsere Infostände
- Stiftung Schloss Tutzing
- Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V.

Preise & Informationen

Organisation
Rita Niedermaier, T.: 08158 251-128; F.: 08158 996428
E-Mail: niedermaier@ev-akademie-tutzing.de

Ihre Anfragen zu der Veranstaltung erreichen uns in der Zeit von
Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eltern haften für ihre Kinder.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Hunde draußen bleiben müssen.

Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer Anreise nutzen Sie bitte das Portal Greenmobility auf unserer Homepage. Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
 
 
 
Während der Veranstaltung werden Bild-, Ton- und Filmaufnahmen angefertigt.
Mit Ihrer Anwesenheit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Aufnahmen, auf denen Sie abgebildet sind, für Veröffentlichungen auf Webseiten und anderen Publikationen der Evangelischen Akademie Tutzing unentgeltlich genutzt werden können. Die Evangelische Akademie Tutzing ist zu einer zeitlich und örtlich uneingeschränkten und unbegrenzten Nutzung, Speicherung und Verwendung der Aufnahmen berechtigt.

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:

 


 
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.