Aufbrüche, Umbrüche, Ausblicke: Zivilgesellschaft in Deutschland

14. - 16. Juni 2019

Inhalt

BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT
 
In diesem Jahr besteht die Bundesrepublik Deutschland seit 70 Jahren. Ihre Geschichte ist auch die Geschichte ihrer Zivilgesellschaft. Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V., im selben Jahr gegründet wie die Bundesrepublik, ist durch seine kontinuierliche  Bildungsarbeit an der Seite der Akademie ein Teil der engagierten Zivilgesellschaft unseres Landes. Anlässlich beider Jubiläen fragen wir, welche Bedeutung bürgerliches Engagement für die Entwicklung unseres Landes hatte.
 
Gemeinsam mit Wissenschaftlern und bürgerschaftlichen Akteuren schauen wir auf die entscheidenden Aufbrüche und Umbrüche in der Geschichte der Bundesrepublik: auf Wiederaufbau und Wiedervereinigung, auf Demokratisierung und Migrationsgesellschaft. Vor welchen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen stand die Bundesrepublik in diesen Phasen? Welche Konflikte haben die Gesellschaft geprägt und welche Rolle spielte  dabei die Zivilgesellschaft? Was waren die Themen, die Handlungsfelder und die Organisations- formen bürgerschaftlichen Eingreifens und Agierens? Wie  haben sich die Artikulationsmechanismen der Gesellschaft verändert angesichts wandelnder Herausforderungen und Aufgaben? Und was wird die Zukunft bringen?
 
Wir laden Sie herzlich ein in die Evangelische Akademie Tutzing zu Rückblicken und neuen Einblicken, zu Ausblicken und ermutigender Teilhabe!
 
Brigitte Grande, Vorsitzende, Freundeskreis Evangelische Akademie Tutzing e.V.
Prof. Dr. Edgar Grande, Gründungsdirektor, Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung/WZB
Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing

Tagungs-Programm

Freitag, 14. Juni 2019
Anreise ab 15.00 Uhr
18.00 UhrBeginn der Tagung mit dem Abendessen
19.00 UhrBegrüßung und EinführungBrigitte Grande M.A. (1. Vorsitzende des Freundeskreises)
Pfr. Udo Hahn
Prof. Dr. Edgar Grande
19.30 UhrRückblick
Zivilgesellschaft in der Geschichte der BundesrepublikProf. Dr. Dr. h.c. Manfred G. Schmidt
anschließend Diskussion
21.00 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons
Samstag, 15. Juni 2019
07.30 UhrFrühstück
08.45 UhrMorgenandacht in der Schlosskapelle
Pfr. Udo Hahn
09.00 UhrAufbrüche I: Zivilgesellschaft und WiederaufbauGewerkschaften, Wiederaufbau und Wirtschaftswachstum
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder
Kommentar:
Katharina Joho
anschließend Diskussion
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrUmbrüche I: Politischer Protest und DemokratisierungNeue Konflikte und neue soziale Bewegungen in Deutschland
Prof. Dr. Dieter Rucht
Kommentar:
Christine Scheel M.A.
anschließend Diskussion
12.30 UhrMittagessen
14.30 UhrAufbrüche II: Zivilgesellschaft und WiedervereinigungPolitischer Protest und Zivilgesellschaft im deutschen Transformationsprozess
Dr. Wolfgang Thierse
im Gespräch mit
Pfr. Udo Hahn
anschließend Diskussion
16.00 UhrKaffeepause
16.30 UhrUmbrüche II: Zivilgesellschaft in der MigrationsgesellschaftDie neuen Bürgerbewegungen in Deutschland
Prof. Dr. Hans Vorländer
Kommentar:
Julia Poweleit
anschließend Diskussion
18.00 UhrAbendessen
20.00 Uhr„Stell dir vor, es herrscht Not, und keiner geht ran“Christian Springer
21.00 UhrBegegnungen und Gespräche in den Salons
Sonntag, 16. Juni 2019
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrGottesdienst in der Schlosskapelle
Pfr. Udo Hahn
09.45 UhrAusblick
Die Zukunft der Zivilgesellschaft in Deutschland:Organisationsformen, Handlungsfelder und Einflusschancen
Prof. Dr. Edgar Grande
anschließend Diskussion
11.00 UhrPause
11.15 UhrQuo vadis Zivilgesellschaft? Quo vadis Freundeskreis?Podiumsgespräch mit:
Dr. Wolfgang Thierse, Christine Scheel M.A., Dr. Thomas Röbke und Brigitte Grande M.A.
Moderation:
Pfr. Udo Hahn
anschließend Diskussion
12.30 UhrMittagessen und Ende der Tagung
-------------------------------------------------
Der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V. vergibt zwei Stipendien für die Tagung (Übernahme des Tagungsbeitrags sowie Unterkunft und Verpflegungskosten).
Studierende können sich mit einer aussagekräftigen Positionierung zum Tagungsthema (ca. eine halbe Din A 4 Seite) bewerben. Wir bitten um Einsendung per Mail bis zum 15.05.2019 an den Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V.: lausser@ev-akademie-tutzing.de

Referierende

Referierende und Künstler
 
Prof. Dr. Edgar Grande, Gründungsdirektor des Zentrums für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB)
Dipl.-Pol. Katharina Joho, Politische Planung und Koordination, DGB Bayern
Julia Poweleit, Ehrenamtskoordination Asyl, Herzogsägmühle
Dr. Thomas Röbke, Geschäftsführender Vorstand Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE)
Prof. Dr. Dieter Rucht, bis zur Emeritierung 2011 Ko-Leiter der Forschungsgruppe Zivilgesellschaft, Citizenship und politische Mobilisierung in Europa am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
Christine Scheel M.A., MdB a.D., Vorsitzende des Kuratoriums der Evangelischen Akademie Tutzing, Hösbach bei Aschaffenburg
Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred G. Schmidt, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Heidelberg
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Kassel
Christian Springer, Kabarettist, München
Dr. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., Leiter des Politischen Clubs der Evangelischen Akademie Tutzing, Berlin
Prof. Dr. Hans Vorländer, Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte am Institut für Politikwissenschaft /Direktor am Zentrum für Verfassungs- und Demokratieforschung und Mercator Forum Migration und Demokratie an der TU Dresden
 
 
 
Moderation
 
Brigitte Grande, M.A., Vorsitzende Freundeskreis Evangelische Akademie Tutzing e.V.
Pfr. Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Prof. Dr. Swen Hutter, Professor für Politische Soziologie an der Freien Universität Berlin, Stellvertretender Direktor des Zentrums für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB)

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Pfr. Udo Hahn, Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Brigitte Grande, M.A., Vorsitzende Freundeskreis Evangelische Akademie Tutzing e.V.
 
Tagungsorganisation & Anmeldung
Rita Niedermaier, Tel.: 08158 251-128, Fax: 08158 9964 28, E-Mail: niedermaier@ ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu dieser Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich, direkt online. Ihre Anmeldung wird von uns bestätigt und ist verbindlich.
Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2019.
 
Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 7. Juni 2019 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen 50 % des vollen Preises, ab dem Tag des Tagungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung. Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung.
 
Preise für die gesamte Tagungsdauer:
 
Teilnahmebeitrag Mitglieder Freundeskreis ´          70.– €
Teilnahmebeitrag                                                      85.– €
 
Verpflegung (ohne Übernachtung/Frühstück)         49.– €
 
Vollpension
– im Einzelzimmer                                                 166.– €
– im Zweibettzimmer                                             122.– €
– im Zweibett- als Einzelzimmer                           182.– €
 
Kurzzeitzuschlag für eine Übernachtung                10.– €
 
In den Pausen werden Kaffee/Tee/Kuchen angeboten und auch bei Teilnahme ohne Verpflegung berechnet (à 4.– €)
 
Sonderkost
Gerne bietet unsere Küche gegen einen Aufpreis von 10.– € pro Person & Veranstaltung bei streng veganem Essen, Unverträglichkeiten oder Allergien die Zubereitung einer Sonderkost an – s. Anmeldekarte.
 
Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung oder EC-Karte. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden. Preisnachlass Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitsuchende erhalten eine Ermäßigung von 50 %. JournalistInnen wird der Teilnahmebeitrag erlassen, wenn der Presseausweis von einer ausstellungsberechtigten Organisation zusammen mit dem Auftrag zur Berichterstattung vorliegt. Bei Inanspruchnahme einer Ermäßigung schicken Sie uns bitte eine Kopie Ihres Ausweises mit Ihrer Anmeldung zu.
 
Kooperationspartner
Tagung zum 70-jährigen Jubiläum des Freundeskreises der Evangelischen Akademie Tutzing e.V. in Kooperation mit dem Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin
 
Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.
 
Stiftung Schloss Tutzing
Der Tagungsbeitrag beinhaltet einen Anteil, der der Stiftung zugute kommt. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, für den Erhalt des denkmalgeschützten Gesamtensembles „Schloss und Park Tutzing" Sorge zu tragen. Möchten Sie der Stiftung darüber hinaus einen Betrag zukommen lassen, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.
 
Verkehrsverbindungen
Für die Planung Ihrer Anreise nutzen Sie bitte das Portal Greenmobility auf unserer Homepage.
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen.
Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab München Hbf: S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn der Richtung Garmisch bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: 10 Minuten. Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis Starnberg, von Starnberg auf der B2 bis Traubing, dort links nach Tutzing.
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €.
 
Tagungsnummer: 2002019
Bildnachweis: shutterstock.com

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €.
Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen, z.B. Tagungen im Jungen Forum, Tages- und Abendveranstaltungen oder Konzerte!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.