Veröffentlichungen : Digitale Welten

Kapitalismus, Globalisierung, Demokratie

Band 16 des Jahrbuchs Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik.

Inhalt:

Digitalisierung, ökologischer Wandel und Globalisierung führen zu vielfältigen Transformationsprozessen. Die damit einhergehenden Herausforderungen können gegenwärtig von Märkten allein nicht bewältigt werden. Politische Problemlösungen sind also gefragt, doch befinden sich die Institutionen des demokratischen Kapitalismus nach verbreiteter Wahrnehmung selbst in der Krise. Im vorliegenden Jahrbuch werden Einsichten aus Evolutionsökonomik, Wirtschaftssoziologie, agentenbasierten Modellierungen, Institutionenökonomik und politischer Theorie genutzt, um Fragen wie die folgenden zu adressieren:

– Inwieweit lassen sich Transformationsprozesse gestalten? Welche spezifisch politischen Herausforderungen sind mit der “Wahl” zwischen Transformationspfaden verbunden? Was ist vom “unternehmerischen Staat” zu halten?
– Welche Verteilungsprobleme treten im Kontext aktueller Transformationsprozesse auf? Wie sind sie lösbar?
– Inwiefern sind Krisen und politische Polarisierung Katalysatoren der Problemlösung? Oder sind sie vielmehr Hindernisse, weil ihre Eigenlogik langfristige Probleme wie den Klimawandel von der Agenda verdrängt?
– Inwiefern ist die neoliberale Betonung von Politikversagen eine Kritik im Sinne besserer Problemlösung? Inwiefern kann sie lösungsorientierte Potentiale von Politik beschädigen?
Stellen Demokratie bzw. freie Märkte Werte an sich dar – oder sind sie als mehr oder weniger nützliche Instrumente zu verstehen?

Bestellbar über den Metropolis-Verlag. Zum Link

Tags: , , ,