Veröffentlichungen : Gesellschaft & Soziales

Antisemitismus und Protestantismus

Die Mitgliederversammlung der Evangelischen Akademien in Deutschland hat diesen Text im April 2019 in Hofgeismar beraten. Sie dankt der Fachgruppe für die bisherige Arbeit und empfiehlt die Veröffentlichung des Textes.

Die Broschüre „Antisemitismus und Protestantismus. Impulse zur Selbstreflexion“ ist entstanden im Projekt „Anti-Antisemitismus. Entwicklung und Erprobung von präventiven Konzepten im Kontext des Protestantismus“. Das Projekt wird seit 2015 bis Ende 2019 von den Evangelischen Akademien in Deutschland und der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung gemeinsam durchgeführt. Es wird als Bundesmodellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gefördert.
Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar.
Für inhaltliche Aussagen tragen die Autor*innen die Verantwortung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Impressum

Fachgruppe des Projekts:

Susanne Benzler, Evangelische Akademie Loccum
Ulrike Haerendel, Evangelische Akademie Tutzing
Klaus-Dieter Kaiser, Evangelische Akademie der Nordkirche
Christoph Picker, Evangelische Akademie der Pfalz
Christian Staffa, Evangelische Akademie zu Berlin

Redaktion:

Verena Haug, Evangelische Akademien in Deutschland e. V.
Klaus Holz, Evangelische Akademien in Deutschland e. V.

Illustrationen:

Alice Socal

Satz und Layout:

Claudia Medrow, medrowdesign.com

Druck: Druckerei J. Humburg GmbH Berlin

Weitere Informationen unter:

Evangelische Akademien in Deutschland e. V., Auguststraße 80, 10117 Berlin

Tel.: 030/28395403

Fax: 030/28395470

office@evangelische-akademien.de

www.evangelische-akademien.de

Berlin 2019

Tags: , ,