„Wir müssen Freiheit aushalten“

Am Ende gab es anhaltenden Applaus – über mehrere Minuten! Den Gästen in der voll besetzten Erlöserkirche in München-Schwabing sprach der Kabarettist und Autor Christian Springer wohl aus der Seele. Die Kanzelrede der Evangelischen Akademie Tutzing hatte er unter das Thema „Wir müssen Freiheit aushalten“ gestellt. In seinem persönlich gehaltenen Vortrag betonte Springer, der Mensch habe die Freiheit, sich stets neu für das Gute zu entscheiden.

In seiner Begrüßung sagte Akademiedirektor Udo Hahn, Kabarettisten seien die moderne Form der Hofnarrern, die auch in der Demokratie gebraucht würden. Das Kabarett habe einen Bildungsauftrag – zum selber denken zu befähigen und zu ermutigen, den Dingen auf den Grund zu gehen.

Die Kanzelrede – eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelischen Akademie Tutzing und ihres Freundeskreises – wird am Samstag, 18. November, 22.30 Uhr, in der Reihe „Denkzeit“ auf ARD-alpha gesendet.

Hier ist die Begrüßung von Akademiedirektor Udo Hahn nachzulesen.

Weitere Informationen zu den Kanzelreden finden Sie in den „Tutzinger Thesen“.

Fotos: © Oryk Haist