Unterwegs in fremden Galaxien – Tagung für Frauen von Pfarrern

05. - 07. Mai 2017

Inhalt

KOMMUNIKATION IM DIGITALEN ZEITALTER

Reden und schreiben – auch malen: So kommunizierten Menschen über viele Jahrhunderte hinweg. Dank neuer technischer Optionen hat sich die Palette der Kommunikationsmöglichkeiten erweitert: Wir können jetzt auch posten, twittern, bloggen. Im Kern geht es dabei immer noch ums Schreiben. Aber die Art und Weise, wie wir uns verständigen, hat sich zweifellos verändert. Die Postkarte und die E-Mail gelten für manche als Auslaufmodell – und werden doch weiter genutzt. Noch gibt es gedruckte Lexika, aber für den schnellen Zugriff googeln viele erst einmal im Internet.
 
Die Welt ist ein einziges Netz – zum World Wide Web gehören spezifische Netzwerke wie LinkedIn oder Xing und auch Plattformen, die auf (bewegte)Bilder setzen wie Instagram und YouTube. Mit den neuen Möglichkeiten ziehen Gefahren auf, die schon immer ein Thema waren: z. B. Datensicherheit. Ja, es ist Vorsicht geboten, denn das Netz hat ein Gedächtnis und vergisst praktisch nichts.

Worauf es ankommt: Die Instrumente der Freiheit bedienen zu können. Das rät jedenfalls das Impulspapier der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern „Das Netz als sozialer Raum: Kommunikation im digitalen Zeitalter“. Mit den vielen neuen Kommunikationsmöglichkeiten und den Fragen, die sie auslösen, wollen wir uns bei unserer jährlichen Tagung für Pfarrfrauen beschäftigen – damit wir nicht in den unendlichen Weiten des Netzes verlorengehen und die Wegweiser lesen können.

Wir freuen uns auf erklärende Vorträge und auf neue Erkenntnisse. Dazu laden wir Sie herzlich in das Schloss Tutzing ein zu anregenden Begegnungen und Gesprächen!

Charlotte Brändlein & Christine Spahlinger, Vorsitzende, Team für Pfarrfrauenarbeit in Bayern
Pfr. Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing
 
..
 

Tagungs-Programm

Freitag, 05. Mai 2017
Anreise ab 14.00 Uhr
15.30 UhrAnkommen bei Kaffee, Tee und Kuchen
16.15 UhrBegrüßung und EinführungCharlotte Brändlein
und
Christine Spahlinger
Die evangelische Kirche und die digitale Herausforderung Pfr. Udo Hahn
18.00 UhrAbendessen
19.30 UhrRaumschiff Enterprise – unterwegs in unendlichen Weiten Filmangebot in der Rotunde
anschließend Gespräche in den Salons
Samstag, 06. Mai 2017
07.45 Uhr Morgenandacht in der Schlosskapelle
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrDas Netz als sozialer Raum Prof. Johanna Haberer
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrGrenzen im Netz – Seelsorge online Pfr. Norbert Ellinger
12.30 UhrMittagessen
14.30 UhrPosten, Twittern und Bloggen: Komprimiert kommunizieren – wie geht das? Pfr. Christoph Breit
16.00 UhrKaffee & Kuchen
16.30 UhrWorkshops:
- Mit Tinte und Papier: Die Kunst der KalligraphieIngrid Barth
- Unterwegs mit Thurn & Taxis (Postkartenaktion)Sabine Rüdiger-Hahn
- Twittern und Posten kann jede(r)Elisabeth-Valerie von Rheinbaben
18.00 UhrAbendandacht
18.30 UhrFestliches Abendessen
anschließend Gespräche in den Salons
Sonntag, 07. Mai 2017
08.00 UhrFrühstück
09.00 UhrInformationen – Verabredungen – Planungen Eva Schoenauer
Andrea Heußner
u.a.
11.00 UhrGottesdienst in der Schlosskapelle
12.00 UhrMittagessen und Ende der Tagung

Referierende

Ingrid Barth, Kalligraphin, Tutzing
Charlotte Brändlein, Vorsitzende Team Pfarrfrauenarbeit, Burgbernheim
Pfr. Christoph Breit, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/ Publizistik (P.Ö.P.), Projektstelle Social Media und Networkmanagement, Social Media Redaktion, Landeskirchenamt der EvangelischLutherischen Kirche in Bayern
Pfr. Norbert Ellinger, Abteilungsleitung Evang. TelefonSeelsorge, Evangelisches Beratungszentrum München e.V. (ebz)
Prof. Johanna Haberer, Professorin für Christliche Publizistik an der Theologischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität ErlangenNürnberg
Pfr. Udo Hahn, Direktor, Evangelische Akademie Tutzing
Kirchenrätin Andrea Heußner, Diakonin, Referentin für Zielgruppenarbeit im Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
Elisabeth-Valerie von Rheinbaben, Journalistin, München
Sabine Rüdiger-Hahn, Team Pfarrfrauenarbeit, Tutzing
Eva Schoenauer, stellv. Vorsitzende der Evangelischen Frauenarbeit in Bayern (EFB), Nürnberg
Christine Spahlinger, Vorsitzende Team Pfarrfrauenarbeit, Dinkelsbühl
 

Preise & Informationen

Tagungsleitung
Pfr. Udo Hahn, Evangelische Akademie Tutzing
Team für Pfarrfrauenarbeit in Bayern

Tagungsorganisation
Isabelle Holzmann, Telefon: 08158 251-121, Telefax: 08158 251-110 E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de, beantwortet Ihre Anfragen zu der Veranstaltung in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
 
Anmeldung
Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich. Bitte verwenden Sie die E-Mail-Anschrift der Tagungsorganisation. Ihre Anmeldung wird bestätigt und ist verbindlich.
Anmeldeschluss ist der 26. April 2017.

Abmeldung
Sollten Sie kurzfristig an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens zum 28. April 2017 um entsprechende schriftliche Benachrichtigung, andernfalls werden Ihnen 50 % des vollen Preises, am Tag des Tagungsbeginns 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen in Rechnung gestellt. Nach Abmeldefrist entfällt der Anspruch auf Ermäßigung. Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihrer Abmeldung. Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung.

Preise 
für die gesamte Tagungsdauer:
 
Vollpension

– im Einzelzimmer                       110.– € 
– im Zweibettzimmer                     95.– €

Wir bitten um Begleichung bei Anreise. Bestellte und nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht rückvergütet werden.

Ermäßigung
Auszubildende, SchülerInnen, StudentInnen (bis zum 30. Lebensjahr) und Arbeitslose erhalten eine Ermäßigung von 50 %. Eine Kopie Ihres Ausweises schicken Sie uns bitte mit Ihrer Anmeldung zu.

Bei dieser Tagung entfällt der Preisnachlass auf die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Tagung wird zu einem erheblichen Teil aus Kirchensteuermitteln finanziert.

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €.
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.