Liebe, Leid und Tod – eine adventliche Wegsuche



09. Dezember 2014

Inhalt

LIEBE, LEID UND TOD – EINE ADVENTLICHE WEGSUCHE

Die Sagen des klassischen Altertums sind in jeder gut sortierten Bibliothek zu finden. Die Schlacht um Troja, die Irrfahrten des Odysseus, das Liebesdrama von Orpheus und Eurydike – diese Texte gehören zum Bildungskern unserer Kultur. Aber worum geht es in den Sagen und Mythen eigentlich? Dr. Eugen Drewermann hat unter dem Titel „Liebe, Leid und Tod – Daseinsdeutung in antiken Mythen“ (Patmos Verlag, 768 Seiten, 44 Euro) ein Buch geschrieben. Darin führt er aus, warum Liebe, Leid und Tod – drei Konstanten menschlichen Daseins – die beherrschenden Themen in vielen antiken Mythen sind und wie ein tieferes und richtiges Verständnis dieser alten Texte uns heute das Leben besser verstehen lässt. In seinem Vortrag wird er im Rahmen einer adventlichen Wegsuche die Thematik mit der biblischen Botschaft von der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus verbinden.

Es ergeht herzliche Einladung in das Auditorium der Evangelischen Akademie Tutzing!

Pfr. Udo Hahn
Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing
Pfr. Peter Brummer
Pfarrei St. Joseph, KulturForum Roncallihaus Tutzing

Tagungs-Programm

Dienstag, 09. Dezember 2014
19.30 UhrLiebe, Leid und Tod - eine adventliche WegsucheVortrag mit anschließender Diskussion
Dr. theol. Eugen Drewermann

Referierende

Eugen Drewermann wurde 1940 geboren.
Er studierte Philosophie in Münster sowie Katholische Theologie in Paderborn. Der habilitierte Theologe arbeitete als Priester in der Studentenseelsorge sowie als Subsidiar in der Gemeinde St. Georg in Padderborn. 1991 wurde ihm die katholische Lehrbefugnis sowie ein Jahr später die Predigtbefugnis entzogen. Es folgte die Suspen-sion vom Priesteramt. Drewermann ist als Schriftsteller, Redner und Psychotherapeut tätig. Er verfasste mehr als achtzig Bücher. Zu seinen Hauptwerken gehört das theologische Grundlagenwerk „Glauben in Freiheit“ sowie die Kommentierung aller vier Evangelien des Neuen Testaments.

BEGRÜSSUNG / MODERATION
Pfr. Udo Hahn / Pfr. Peter Brummer

Ort & Anreise

Evangelische Akademie Tutzing / Schlossstraße 2+4 / 82327 Tutzing

Planen Sie Ihre Anreise schnell und einfach bei unserem Partner Green Mobility:
Dort finden Sie alle Anreisemöglichkeiten (mit dem PKW, Nah-/Fernverkehr, …) zu uns im direkten Vergleich
mit Hilfe von Echtzeitdaten und sparen sich so die zeitaufwendige Suche bei unterschiedlichen Anbietern.
 
Die Akademie verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Die Deutsche Bahn bietet auch die Möglichkeit, für Fahrten zu Seminaren und Tagungen das Veranstaltungsticket (VaT) im Geschäftskundenportal "CLASSIC" bzw. in der Großkundenlösung zu buchen.
 
MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN
Ab München Hbf: S-Bahn S6 (Tiefgeschoss) bis Endstation Tutzing oder Regionalbahn in Richtung Garmisch
bzw. Kochel. Fußweg vom Bahnhof zur Akademie: ca. 10 Minuten – Bahnhofstraße, Hallberger Allee,
Hauptstraße, Schlossstraße.
 
Tagungsgäste, die zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel benutzen und dieses durch Vorlage ihres Fahrscheins (Mindestbetrag: 10.– €) an der Rezeption nachweisen können, erhalten auf den vollen (nicht ermäßigten) Tagungsbeitrag einen Preisnachlass von 10.– €. Bitte beachten Sie abweichende Regelungen bei einzelnen Sonderveranstaltungen!
 
MIT  DEM PKW
Mit dem Auto fahren Sie von München auf der A95 in Richtung Garmisch bis zur Abzweigung Starnberg,
von Starnberg auf der B2 bis Traubing, danach Abzweigung links nach Tutzing.