Religion

Kirche, Theologie & Religion

Religion bedeutet Kult und Rückbindung. Wenn es um’s Göttliche, Himmlische geht, dann zeigt das Heilige leider schnell eine Schleifspur der Gewalt. Und der Gott der Liebe? Wie aufklärungs- und zivilitätsfähig können Religionen sein? Wie viel Kraft zur Pluralität haben absolute, gar imaginäre Ordnungen? Oder sind wir modern, d.h. transzendental obdachlos, müssen leben, ‚etsi deus non daretur (also ob kein Gott sei)‘ (Bonhoeffer)? Schlicht: macht, was wir glauben oder nicht glauben, uns human?
Religion
„Vom Gipfel sehe ich das Tal meiner Sehnsucht“
Philosophie

„Vom Gipfel sehe ich das Tal meiner Sehnsucht“

26. - 29. März 2018

Innehalten – Aufatmen – Neues entdecken. Die Dichterin Rose Ausländer setzt das Motto für die etwas andere Karwoche. Eine Auszeit vor Ostern mit biblischen Impulsen, Reflexionen zur Selbstfürsorge und mehr!
Karwoche in Tutzing

 

Kanzelrede – mit Prof. Dr. Harald Lesch
Gesellschaft & Soziales

Kanzelrede – mit Prof. Dr. Harald Lesch

15. April 2018

Kanzelreden finden ihre Themen in der ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben.
Kooperation mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing.
In der Erlöserkirche an der Münchner Freiheit,  München-Schwabing
.
 
Selbstoptimierung – was sonst?
Psychologie & Lebensfragen

Selbstoptimierung – was sonst?

14. - 15. Mai 2018

Das Selbst ist die Ressource der postindustriellen  Arbeitswelt: es wird „verwirklicht“ und umsorgt, aber eben auch rationalisiert und ausgebeutet. Dabei stößt Selbstoptimierung an Grenzen: Enttäuschung, Erschöpfung, Exit. Lässt sich die Spirale der Selbstoptimierung weiter drehen, jetzt mit digitaler, pharmazeutischer und spiritueller Hilfe? Oder wie macht das „erschöpfte Selbst“ weiter?
Tagung in Tutzing.
Glück von Oben? Glück von Innen?
Psychologie & Lebensfragen

Glück von Oben? Glück von Innen?

25. - 27. Mai 2018

Der Mensch strebt nach Glück. Doch was ist das? Lässt sich Glück begrifflich fassen, gar verorten in einem spirituellen Kontext? Psychiatrie, Medizin und Neurobiologie wollen helfen bei der „Suche nach Glück“, ebenso wie Religion, Philosophie und Naturwissenschaft. Wer oder was also macht „glücklich“?  Mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing.