Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft & Soziales

Der demografische Wandel, die Krise der Arbeitsgesellschaft, das Auseinanderdriften von Arm und Reich – der Sozialstaat nicht nur der Bundesrepublik ist vor neue Herausforderungen gestellt und muss sich reformieren. In Tagungen diskutieren wir über sinnvolle Maßnahmen der Sozialpolitik, über rechtliche Möglichkeiten und ethische Prinzipien der Armutsbekämpfung. Dabei stehen auch die Werte auf dem Prüfstand, die unsere Gesellschaft zusammenhalten: Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit, Solidarität und Gerechtigkeit.

Gesellschaft & Soziales
Leben und sterben, wo ich wohne
Familie & Generationen

Leben und sterben, wo ich wohne

09. - 11. Januar 2018

Dritter Sozialraum, Sozialraummix, Quartier oder Nachbarschaft  – die Vielfalt der Begriffe spiegelt Suchbewegungen und Ideen in Dörfern, Kommunen und Metropolen, um Grundlagen einer sorgenden Gesellschaft  für die Zukunft  zu entwickeln.
Ein neues Wir
Gesellschaft & Soziales

Ein neues Wir

14. Januar 2018

Religionen im Spannungsfeld zwischen Verbundenheit und Rassismus. Auf der Suche nach der eigenen religiösen Identität im Austausch miteinander: ein interreligiöser Jugendtag zur Begegnung und zum gegenseitigen Verstehen. Junges Forum
Veranstaltung in Tutzing.
 
Über Gott und die Welt – mit Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Regionalbischof Prof. Dr. Stefan Ark Nitsche
Gesellschaft & Soziales

Über Gott und die Welt – mit Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Regionalbischof Prof. Dr. Stefan Ark Nitsche

29. Januar 2018

Kommentare zum Zeitgeschehen aus Politik, Gesellschaft  und Kultur.
Begegnungen mit der Evangelischen Akademie Tutzing in den Kirchenkreisen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
Stadtluft macht frei, kriminiell und krank?
Ethik & Gesundheit

Stadtluft macht frei, kriminiell und krank?

02. - 04. März 2018

Die Art unseres Zusammenlebens ist entscheidend dafür, wie wir Krisen bewältigen. Das gilt für einzelne Menschen wie auch für Organisationen und Städte. Welche Rolle spielen dabei Kunst und Kultur? Wie stärken sie Stadtgesellschaften bei Verletzungen ihrer ökologischen, ökonomischen, sozialen oder institutionellen Systeme? Für eine Stadtkultur der Resilienz!